Ist das normal? (Alle sagen ich bin magersüchtig)?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo liebe PattiB

Deine Freunde haben recht, du bist bereits mitten in der Magersucht angelangt. 

"Es geht doch noch ein bisschen weniger ... und ein bisschen weniger ..." Willkommen im Sog. Kenn ich, war vor 20 Jahren auch drin!

Ich finde das sehr, sehr unverantwortlich von deiner Ballettlehrerin! "Leichtigkeit", was soll denn das? Soll es jeden Moment so aussehen, als würdest du aus den Latschen kippen? Ist es DAS, was sie will?! Sorry, wenn ich könnte, würde ich der einen scheuern! Sie nutzt deinen Ehrgeiz aus und setzt dein höchstes Gut, deine Gesundheit, auf's Spiel. Ich meine, wenn sie gesagt hätte, 60kg, ok. Aber so, ohne konkrete Angabe, dich so in vagen Erwartungen hängen zu lassen?! Hau der auf die Finger!

In einem Monat 15kg abzunehmen, ist nicht gesund!! Pro Woche höchstens 1.5 kg ist die medizinische Devise. Wenn überhaupt nötig! Und du hättest das mit 170cm und vormals 65kg überhaupt nicht nötig gehabt, hätte dir die Tusse nicht den Floh ins Ohr gesetzt.

"Ich sehe überall noch Fettpölsterchen" bei 1.70 und 40 kg!! Mädel, da sind keine mehr!! Da ist noch Bindegewebe, Muskeln, Organe, der letzte, kümmerliche Rest von Unterhautfett, das jeder Mensch braucht, nur um sich warm zu halten. Du bist sicher bereits heftig am frieren, auch wenn's warm ist, nicht? Das ist vom Körper nicht so vorgesehen, so abgemagert zu sein.

Dennoch: Das Tanzen gibt dir viel Kraft, und ich würde mich hüten, dich von dieser Kraftquelle wegzuzerren! 

ABER: Wie wäre es, wenn du einen anderen Tanzstil ausprobierst? Modern Dance? Was Akrobatisches? Jazz? HipHop, Jumpstyle, klassische Paartänze, Schwarmtanz, ein Flashmob, es gibt so vieles! Etwas, das kraftvoll und ausdrucksstark ist, wo du mit Ecken und Kanten tanzen darfst. Und wo dir niemand Gewichtsvorschriften macht, verdammt nochmal!

-> Beim Sportamt deiner Stadt findest du Adressen dazu. 

Last but not least: Du erwähnst, da sind Dinge, die dich "psychisch belasten". Die musst du auch angehen, damit sie dich nicht auffressen. Wie, weiss ich nicht, denn ich weiss nicht, was sie sind. Aber geh sie an. Ablenken hilft nur bedingt. 

PS: Ich hatte als kleines Mädchen auch mal Ballett getanzt, weil es neben Klavierspielen das einzige Hobby war, das mir meine Mutter erlaubte. Pfadfinder nein, anderer Sport nein, nur Ballett ziemt sich für Mädchen ... zum Glück hat die Ballettschule der mehr breiten als langen Ballettlehrerin geschlossen, bevor ich in die Pubertät kam. Im Schulsport danach war ich immer eine Pfeiffe. Habe aber mit 28 die Sportausbildung im Lehramt begonnen, und es war die geilste Zeit ever! Eben Sport, der bestärkt, einen stark und lebendig fühlen lässt, statt zu fordern und einzuengen!

Noch was vergessen: Andere Tanzstile nehmen Balletttänzer jeweils mit Handkuss, weil die's einfach drauf haben. Also keine Scheu!

0
@Eluine

Dankeschön für deine lieben Worte... Ich mach mir nur jetzt wirklich Sorgen

0
@PattiB

Um dich selbst? 

Du weisst nicht, was du tun sollst?

0
@Eluine

Nein ich habe keine Ahnung was ich machen soll

0
@PattiB

1. Red mit einer Freundin oder Vertrauensperson

2. Geh weg aus dieser Ballettschule, such dir eine andere Tanzschule, Tanzverein, geh dort schnuppern. 

3. Geh zu einer Psychologin und Ernährungsberaterin und bilde dich darüber, wie viel der menschliche Körper braucht, um auch wirklich was zu leisten - in der Schule, im Sport, in der Beziehung, und grundsätzlich. Ist nämlich eine Menge!

4. Geh die Sachen aktiv an, die dich belasten, und nimm die Menschen, die dabei eine Rolle spielen, in die Pflicht. 

5. Ernähre dich GUT, achte auf dein Hungergefühl, schlafe genug, gib deinem Körper, was er braucht. Ihn kaputt zu hungern ist das Schlimmste, was du tun kannst. 

6. Lass dir von deinen Freunden und von deiner Familie immer wieder sagen, dass du toll bist, dass du ganz viel leistest, dass du liebenswert bist, und dass du dir auch Pausen und "faule Zeiten" gönnen darfst. 

Wenn sie das nicht tun, dann sind sie keine echten Freunde oder dann hast du keine liebevolle Familie. Dann 

7. Hab Spass am Leben, unternimm was Tolles, freu dich über das Farbenfest im Herbst!

Wir können dir hier Anstoss geben, aber die wirklichen Menschen, die dir im echten Leben helfen können und dich stark machen, die musst du selber suchen!

1

Ich kenn das, ich war Synchronschwimmerin und auch in meinem Sport war es von Vorteil dünn zu sein. Ich habe auch sehr viel abgenommen, zwar nicht so viel wie du ( denn du hast EXTREM viel Gewicht verlohren) aber jetzt habe ich einem BMI von ca. 16 und ich musste DESWEGEN meinen Sport aufgeben, weil ich keine Kraft mehr hatte, ich bin in eine Essstörung gerutscht und ich bereue es...also überlege dir gut ob es das Wert ist...wenn du danach dein größtes Hobby aufgeben musst.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft auf deinem Weg

Lg FRAKIINI

Ich bin auch selbst sehr schlank, aber das ist richtig dünn. Ich persönlich finde es nicht toll das ein erwachsener dir sagt du bist zu dick und musst abnehmen. 10 kg mehr und du wärest immer noch dünn. Bitte iss etwas.

Mit 500kcal Gewicht gehalten?

Hallo meine lieben! Ich habe ein kleines Problem.. Ich bin Magersüchtig (1,67/48kg/14 Jahre) Und versuche grad mich an Heilung ran zu tasten. Das hat in den letzten Wochen nicht so gut geklappt und es waren ca. 400-500kcal am Tag. Damit habe ich mein Gewicht allerdings gehalten...... (Was sich anfühlt,als würde mein Alptraum plötzlich 5kg zuzunehmen weil ich 1kcal zu viel gegessen wahr werden) ich habe extrem niedrigen Blutdruck aber das Gewicht gehalten. Wie kann das sein? Werde ich zunehmen sobald ich etwas mehr esse?

...zur Frage

Kann man mit Normalgewicht zu krank für eine Ausbildung sein?

Also dass man mit Normalgewicht atypisch magersüchtig (Untergewicht liegt nicht vor) ist und dann die Ausbildung nicht weiter machen kann. Die Meisten würden ja eher bei Untergewicht nicht mehr weiter machen können. Normalgewichtige sehen ja nicht krank aus.

Sind Leute schon atypisch magersüchtig, wenn sie nur vermehrt über das Thema nachdenken - Essen und Abnehmen ? Das machen ja mehrere Normalos.

Und ist man überhaupt später magersüchtig wenn man von Normalgewicht ins Untergewicht abnimmt und die Zahl hält, weil man sich so gefällt? Oder erst wenn man dann weiter bei Untergewicht abnimmt ?

...zur Frage

Nach Wasserfasten keine Kraft mehr?

Hey also ich habe von Monag bis heute gefastet, und habe so vor 6 Stunden das erste mal was gesssen ( Müsli ca.800 cal) und O saft.Ich dachte das ich mich dadurch wieder besser fühle weil ich dir letzten Tage wirklich nichtmal aufstehen konnte,leider ist es aber immer noch nicht besser geworden.Ich kann nicht aufstehen weil ich 0 Kraft habe und meine Beien tuen extrem weh. Zudem schlägt mein Herz extrem.Ist das normal weil der Körper sich wieder an das Essen gewöhne muss ? Ich hab 3 Kilo abgenommen in der Zeit von 48 auf 45 Kilo bei 1.63) (15 Jahre) .

...zur Frage

Wie schafft es Eugenia cooney, trotzdem noch Energie zu haben?

Also Eugenia cooney ist extrem dünn, im normal Fall, hätte man mit diesem Gewicht keine Kraft mehr zu stehen, oder irgendwas zu machen. Wie schafft sie es trotzdem noch so fröhlich zu sein und so vieles zu machen? Ich kenne es aus Kliniken, da waren viele mit Magersucht, sie waren auch sehr dünn, aber trotzdem noch nicht so wie Eugenia cooney, hatten aber schon Probleme, keine Kraft mehr und sahen sehr traurig aus. Außerdem hat sie noch ein wunderschönes Gesicht, was bei vielen mit dem Gewicht nicht mehr so ist. Wie schafft sie es, so dünn zu sein und trotzdem noch so fröhlich?

...zur Frage

Was kann ich gegen zu viel essen tun?

Ich bin 13, werde im August 14, 1,67m groß und wiege jetzt 49,5kg (letzter Stand letzter Freitag früh)

Also eines meiner Probleme bei meiner Essstörung ist, dass ich vorher schon bei kleinen Portionen sehr satt war, aber jetzt habe ich gar kein Sättigungsgefühl mehr. Also theoretisch könnte ich richtig viel essen und würde maximal ein bisschen Bauchstechen bekommen und erst später kommt die Sättigung. Daher höre ich auch auf bevor es zu viel wird, aber ich kann ja jetzt in meinem Fall nicht einschätzen wann ich satt bin und wann ich mehr brauche.

Im Moment kann ich mich nur nach Kalorien richten damit ich sehe, dass ich noch mehr essen muss. Aber ich habe trotzdem Angst, dass ich irgendwann wieder zu viel esse...

Wie kann ich das verhindern?

Nagut eigentlich müsste ich gerade jetzt genau das ausnutzen und so viel essen wie es geht um auf meine Kalorien zu kommen. Aber die Gefahr wäre dann ja, dass ich das irgendwann garnicht mehr abstellen kann und auch noch so esse, wenn ich schon auf meinem Idealgewicht bin. Ich möchte ja nur 2 oder 3 Kilo mehr wiegen und nicht 10 oder so...

...zur Frage

Hilfe bei Ernährungsplan/Sport?

Hey ihr,
Ich war vor gar nicht so langer Zeit noch essgestört (Magersucht), habe es dann aber wieder in den Griff bekommen, seitdem versuche ich mich Gesund zu ernähren und mache täglich Yoga und meist 3-4x die Woche Sport (Boxen, Gewichtheben, Fitness). Mittlerweile habe ich auch Normalgewicht, nämlich bin ich 166 cm groß, wiege 50kg, ich bin weiblich und werde ich ein paar Wochen 18 . Ich fühle mich auch relativ wohl jetzt, aber irgendwie brauche ich mal Hilfe, da ich nicht genau weiß, was ich am Tag am besten essen sollte, um meinen Körper noch besser zu definieren, weil ich mich so noch besser fühle. Ich bräuchte am besten einen Plan an dem ich mich orientieren kann, könnt ihr mir mal bitte etwas vorschlagen?
Liebe Grüße
Sam

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?