Ist das normal? (Alle sagen ich bin magersüchtig)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo liebe PattiB

Deine Freunde haben recht, du bist bereits mitten in der Magersucht angelangt. 

"Es geht doch noch ein bisschen weniger ... und ein bisschen weniger ..." Willkommen im Sog. Kenn ich, war vor 20 Jahren auch drin!

Ich finde das sehr, sehr unverantwortlich von deiner Ballettlehrerin! "Leichtigkeit", was soll denn das? Soll es jeden Moment so aussehen, als würdest du aus den Latschen kippen? Ist es DAS, was sie will?! Sorry, wenn ich könnte, würde ich der einen scheuern! Sie nutzt deinen Ehrgeiz aus und setzt dein höchstes Gut, deine Gesundheit, auf's Spiel. Ich meine, wenn sie gesagt hätte, 60kg, ok. Aber so, ohne konkrete Angabe, dich so in vagen Erwartungen hängen zu lassen?! Hau der auf die Finger!

In einem Monat 15kg abzunehmen, ist nicht gesund!! Pro Woche höchstens 1.5 kg ist die medizinische Devise. Wenn überhaupt nötig! Und du hättest das mit 170cm und vormals 65kg überhaupt nicht nötig gehabt, hätte dir die Tusse nicht den Floh ins Ohr gesetzt.

"Ich sehe überall noch Fettpölsterchen" bei 1.70 und 40 kg!! Mädel, da sind keine mehr!! Da ist noch Bindegewebe, Muskeln, Organe, der letzte, kümmerliche Rest von Unterhautfett, das jeder Mensch braucht, nur um sich warm zu halten. Du bist sicher bereits heftig am frieren, auch wenn's warm ist, nicht? Das ist vom Körper nicht so vorgesehen, so abgemagert zu sein.

Dennoch: Das Tanzen gibt dir viel Kraft, und ich würde mich hüten, dich von dieser Kraftquelle wegzuzerren! 

ABER: Wie wäre es, wenn du einen anderen Tanzstil ausprobierst? Modern Dance? Was Akrobatisches? Jazz? HipHop, Jumpstyle, klassische Paartänze, Schwarmtanz, ein Flashmob, es gibt so vieles! Etwas, das kraftvoll und ausdrucksstark ist, wo du mit Ecken und Kanten tanzen darfst. Und wo dir niemand Gewichtsvorschriften macht, verdammt nochmal!

-> Beim Sportamt deiner Stadt findest du Adressen dazu. 

Last but not least: Du erwähnst, da sind Dinge, die dich "psychisch belasten". Die musst du auch angehen, damit sie dich nicht auffressen. Wie, weiss ich nicht, denn ich weiss nicht, was sie sind. Aber geh sie an. Ablenken hilft nur bedingt. 

PS: Ich hatte als kleines Mädchen auch mal Ballett getanzt, weil es neben Klavierspielen das einzige Hobby war, das mir meine Mutter erlaubte. Pfadfinder nein, anderer Sport nein, nur Ballett ziemt sich für Mädchen ... zum Glück hat die Ballettschule der mehr breiten als langen Ballettlehrerin geschlossen, bevor ich in die Pubertät kam. Im Schulsport danach war ich immer eine Pfeiffe. Habe aber mit 28 die Sportausbildung im Lehramt begonnen, und es war die geilste Zeit ever! Eben Sport, der bestärkt, einen stark und lebendig fühlen lässt, statt zu fordern und einzuengen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eluine 05.10.2017, 16:22

Noch was vergessen: Andere Tanzstile nehmen Balletttänzer jeweils mit Handkuss, weil die's einfach drauf haben. Also keine Scheu!

0
PattiB 05.10.2017, 18:56
@Eluine

Dankeschön für deine lieben Worte... Ich mach mir nur jetzt wirklich Sorgen

0
Eluine 05.10.2017, 20:09
@PattiB

Um dich selbst? 

Du weisst nicht, was du tun sollst?

0
PattiB 06.10.2017, 21:33
@Eluine

Nein ich habe keine Ahnung was ich machen soll

0
Eluine 07.10.2017, 20:26
@PattiB

1. Red mit einer Freundin oder Vertrauensperson

2. Geh weg aus dieser Ballettschule, such dir eine andere Tanzschule, Tanzverein, geh dort schnuppern. 

3. Geh zu einer Psychologin und Ernährungsberaterin und bilde dich darüber, wie viel der menschliche Körper braucht, um auch wirklich was zu leisten - in der Schule, im Sport, in der Beziehung, und grundsätzlich. Ist nämlich eine Menge!

4. Geh die Sachen aktiv an, die dich belasten, und nimm die Menschen, die dabei eine Rolle spielen, in die Pflicht. 

5. Ernähre dich GUT, achte auf dein Hungergefühl, schlafe genug, gib deinem Körper, was er braucht. Ihn kaputt zu hungern ist das Schlimmste, was du tun kannst. 

6. Lass dir von deinen Freunden und von deiner Familie immer wieder sagen, dass du toll bist, dass du ganz viel leistest, dass du liebenswert bist, und dass du dir auch Pausen und "faule Zeiten" gönnen darfst. 

Wenn sie das nicht tun, dann sind sie keine echten Freunde oder dann hast du keine liebevolle Familie. Dann 

7. Hab Spass am Leben, unternimm was Tolles, freu dich über das Farbenfest im Herbst!

Wir können dir hier Anstoss geben, aber die wirklichen Menschen, die dir im echten Leben helfen können und dich stark machen, die musst du selber suchen!

0

Ich kenn das, ich war Synchronschwimmerin und auch in meinem Sport war es von Vorteil dünn zu sein. Ich habe auch sehr viel abgenommen, zwar nicht so viel wie du ( denn du hast EXTREM viel Gewicht verlohren) aber jetzt habe ich einem BMI von ca. 16 und ich musste DESWEGEN meinen Sport aufgeben, weil ich keine Kraft mehr hatte, ich bin in eine Essstörung gerutscht und ich bereue es...also überlege dir gut ob es das Wert ist...wenn du danach dein größtes Hobby aufgeben musst.

Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft auf deinem Weg

Lg FRAKIINI

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin auch selbst sehr schlank, aber das ist richtig dünn. Ich persönlich finde es nicht toll das ein erwachsener dir sagt du bist zu dick und musst abnehmen. 10 kg mehr und du wärest immer noch dünn. Bitte iss etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was 40kg? Ich wiege 54 bei 1,69 und alle sagen ich bin viel zu dünn...du solltest dringend mehr essen das ist schon lebensbedrohlich! Bekommst du noch deine Tage?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Zeit wiege ich 40kg bei 1,70m. 

Das ist viel zu wenig. Du bist schwer krank und könntest sterben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?