Ist das normal?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke schon,da man dann mehr Zeit hat, Inreinheiten und Sonstiges was einem nicht gefällt zu entdecken. Wenn du ein Bild 5 Sekunden anschaust, findest du weniger ,,Fehler",als wenn du zb. 30 Sekunden Zeit hast. Weißt du was ich meine?

Ich hoffe ich konnte dir helfen und wünsche dir einen schönen Abend!

Danke, ebenso!

1

Auch, liegt aber auch daran, dass man sich auf dem Spiegel, wie der Name schon sagt, spiegelverkehrt sieht. Diese Person auf dem Spiegel ist man quasi nicht. So sieht dich keiner.

Das kann man nachprüfen. Dass mal auf dem Spiegel irgendwas was links ist an und du wirst sehen, aus der "Ich -Perspektive" wäre es rechts

1

Das hat eine einfache Erklärung

Du siehst dich vermutlich jeden Tag im Spiegel an. Im Spiegel sieht man sich, wenn man genauer hinsieht, spiegelverkehrt. Das bist nicht du. Der oder die auf dem Foto bist du

Weiß nicht aber eigene Bilder findet man immer nicht so schön. Aber mitmenschen finden es schön : ) hoffe ich konnte dir helfen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Bei mir ist es andersrum. Aber ist das nicht immer so das man sich selbst kritischer sieht und Dinge sucht?

Sicherlich, du wirst ja immer älter je länger du das Bild anschaust

Was möchtest Du wissen?