Ist das Normal?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Normal 100%
Nicht normal 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Normal

Wenn ein Mensch stirbt, den man mag, ist Trauen völlig normal. Trauer muss aber nicht bedeuten, dass man 24/7 weint, weil ja das Leben weitergeht und sich die Erde weiterdreht.

Ganz schlimm ist die Trauer meist dann, wenn nicht ein alter Mensch stirbt, bei dem das völlig "normal" ist, sondern wenn uns jemand verlässt, mit dessen Tod wir nicht gerechnet haben.

Normal

Mein Beileid zum Tod deines Urgroßvaters.

Es gibt kein "Trauer Programm" das bei allen Menschen gleich abläuft. Einige Leute kommen besser klar, wenn sie sich etwas absondern, andere Leute brauchen in der ersten Zeit viel Ablenkung.

Abgesehen von der Trauer um den Verlust gibt es noch viele andere Dinge, die uns beschäftigen.

Normal

Es gibt in der Regel verschiedene Phasen der Trauer...

Da ist zunächst mal die Nachricht vom Heimgehen unserer Lieben - manchmal kann man die Dimension gar nicht sofort erfassen...

Erst mit der Zeit wird dir richtig bewusst werden, dass da jemand fehlt in deinem Leben...

Gleichzeitig kannst du dir sicher sein, dass dein "Uri" ein langes Leben leben durfte - und dass er immer bei euch sein wird, wenn auch in einer anderen Dimension des SEINS !

Glaube mir:

Der Tod ist nicht das Ende - sie gehen "nur" durch eine Tür...

Irgendwann werden wir alle diese Tür durchschreiten - und sie alle wiedersehen.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft und Trost - das Leben geht weiter, auch für deinen Uri ! ;)

Normal

Ich glaube das ist eine normale menschliche Form des Umgangs mit der Trauer und auch eine Art Schutzfunktion, damit der Selbsterhaltungstrieb dominierend bleibt. Früher war die Welt ja noch nicht so friedlich und es gab mehr Gefahren,. da wärei zu große Ablenkung schnell zur Gefahr geworden.

Übrigens,. als kürzlich ein Mitglied meiner Familie gestorben ist war ich auch lange traurig. Interessant fand ich, das ich in dieser Zeit mehrmals von der verstorbenen Person geträumt habe, also vielmehr als zuvor als sie noch am Leben war. Das passiert sogar jetzt noch manchmal. Vielleicht kannst du deinen Uropa ja auch hin und wieder in deinen Träumen treffen.

Normal

Mein herzliches Beileid.

Ja sowas ist normal, jeder tickt bei Trennung und Verlusten anders.

Wichtig: lasse deine Gefühle zu, unterdrücke keine Trauer, lass raus was raus muss, das reinigt deine Seele.

Dankeschön ja ich lasse es raus aber hab das Gefühl das ich mich mit anderen sachen sehr ablenke und ich weiß nicht ob das unbedingt gut ist

0
@jen2210

Doch ist gut. Besser als auf dem Bett zu liegen und in eine tiefe Depression zu verfallen.

1

Was möchtest Du wissen?