Ist das normal, wenn ich mir manchmal so denke das ich nicht mehr lesbisch sein will?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

An manchen schweren Zeiten, besonders Anfangs, wenn man erst 'realisiert hat', dass man wirklich lesbisch ist, wünscht man sich manchmal vielleicht, es doch nicht zu sein. Bei mir war das nie so, aber bei Freundinnen von mir, die es einfach nicht akzeptieren konnten. So weit finde ich das also normal, außer das mit dem Sex mit Männern. Wenn es nur Phasenweise kommt und du nur denkt "Verpasse ich was?" ist das bestimmt nichts Unnormales, aber wenn du ernsthaft Interesse daran hast, es auszuprobieren, ist das wieder was Anderes und dann wärst du wohl eher doch nicht sooo lesbisch, eher bi. Als Hete hat man es sicher leichter, auch, weil man schneller einen Partner oder Partnerin finden kann, aber das heißt nicht, dass man nicht auch glücklich sein kann, wenn man lesbisch ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
20.11.2016, 17:20

Ich weiß ja das ich Lesbisch bin denn an Männern hab ich kein Interesse mehr .

0

Hallo Michi, ich hätte jetzt auch vieleicht den Gedanken gehabt das du evtl. Bi bist, aber das verneinst du ja in den Vorigen Antworten ( obwohl du da Vieleicht nochmal in dich gehen wirst ) . Ich denke halt auch das dir einfach die Nähe und Zuneigung fehlt und dir dein unterbewusstsein damit eins auswischt. Das soll jetzt nicht heißen das du eigentlich nicht Lesibisch bist, und es dir nicht eingestehst, sondern einfach nur das dir irgendwas fehlt du es aber nicht genau bestimmen kannst.

Hier mal ein kurzer Auszug aus meinem Leben. Ich war 11 Jahre Hetero verheiratet. und bin nun auch wieder seit 5 Monaten in einer Heterosexuellen beziehung. Allerdings habe ich auch in der Zeit meiner Langen Bez. gewisse ungenaue gefühle für meinen besten Freund gehabt, er war halt auch immer für mich da, vorallem auch in der Zeit als meine Ehe in die brüche ging. Und das war für mich damals Komisch da ich mich für eher Hetero gehalten habe. Zwar waren meine ersten Sexuellen erfahrungen mit einem Mann ( Jungen , wir waren 15 und Hatten ein Paar mal sex , orientierungsphase und so ) aber dannach waren es halt Mädchen die mich interresiert haben. Doch da habe ich auch erst festgestellt das ich einfach Keine entscheidung treffen kann ob Hetero oder Homosexuell.
Ich habe mich dannach auch selbst versucht zu testen mit Homosexuellen ( Schwul ) Erotikfilmen, die ich als ebenso erregend fand wie auch Heterosexuelle Filme. Und damit war mir dann auch wirklich klar das es für mich definitv nur die Antwort Bi gibt.
Allerdings würde ich auf die Frage ob eine Bez. mit einem Mann oder einer Frau bei mir zu 90% mit Frau beantwortet würden werde ( was wohl daran liegt das ich den definitv richtigen Mann noch nicht getroffen habe )
Aber auf die Frage ob ich heute lieber mit einem Mann oder einer Frau sex haben wollte würde die Antwort : Mir egal heute so und morgen so ausfallen, denn es würde mir beides gut gefallen , jedes aus seine Art.
Obwohl die derzeitige Antwort ein definitves : mit meiner Partnerin heißen wird !!!

Jetzt wieder zu dir
Ich denke, das es absolut normal ist das du auch wenn du Beziehung nur mit anderen Frauen führen kannst/möchtest (Stichwort, verliebt sein), du Trotzdem intresse oder sogar manchmal das verlangen hast mir einem Mann zu schlafen, dadurch bist nicht aufeinmal nicht mehr Lesbisch oder auf einen schlag Bi.

Vieleicht kannst du es für dich ja so sehen das du Sexuell irgendwie schon Bi bist aber emotional halt definitv Lesbisch. Das steht in keinem wiederspruch. Und ich kann mir sehr gut vorstellen das dich das quält und es schwer ist für dich.

Mach dir nicht so viele Gedanken, du bist wer du bist. Und lass das Schubladendenken den anderen. Wenn du die "RICHTIGE" gefunden hast, sind deine zweifel passé.

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft auf deiner suche nach der einen und vorallem nach dir selbst
Ich hoffe mein Worte können dir helfen
LG The Raven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
23.11.2016, 16:00

Bi war ich schon . Zu Männern fühl ich mich nicht hingezogen

0

Hallo michi(swelt),

Ich finde es schade, dass Du Dich so festlegst.....

Magst Du schreiben, warum Du kein Interesse mehr an einem Mann hast? Und was ist bei einer Frau anders?

Wenn Du meinst, dass Du "Sex mit Männern verpasst", dann hat es etwas mit einer "Entscheidung" zu tun. Weil bei dem Gefühl auf etwas *verzichten* zu müssen, da ist schon ein Hauch von Wunsch vorhanden. Weil wenn Du keine Nähe zu etwas suchst, dann verpasst Du auch nichts.

Bitte lege Dich nicht so sehr fest. Liebe ist keine "Einbahnstraße". Liebe ist Entwicklung. Liebe ist Leidenschaft. Und Menschen sind Menschen. Und es sollte sich niemals in jemanden verliebt werden, nur weil er männlich oder sie weiblich (oder er weiblich und sie männlich oder Zwitter oder 'ohne Geschlecht' oder was es nicht alles gibt,.... ist). Sondern weil dem Menschen so viel Hingabe, Leidenschaft,.... zugewendet wird, wie es bei keinem anderen Menschen gespürt wird.

Bitte lege Dich nicht fest. Sonst wirst Du vielleicht tatsächlich Deine Liebe verpassen.

Und vielleicht verliebst Du Dich einfach nur nicht so schnell. Was weder "gut" noch "schlecht" ist. Es ist einfach so. Vielleicht suchst Du aber auch in einer Partnerschaft etwas ganz anderes, als Sex. Das kannst nur Du herausfinden.

Viele gute Erfahrungen auf Deinem Weg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
20.11.2016, 18:20

Ich hab mich ja schon festgelegt, warum sollte ich das nicht tun?

0

Okay, wenn du jetzt noch sehr jung gewesen wärst, hätte ich vermutet du
bist noch in der Selbstfindungsphase, doch mit 19 weißt du genau was du
fühlst. Dann denk ich mal du sehnst dich einfach nach Liebe und
Zärtlichkeit und wärst deshalb lieber hetero, weil du da mehr Chancen
hättest. Nun kannst du nur versuchen in Lesbenclubs- oder- foren ne Frau
zu finden in die du dich verlieben könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann jetzt nur aus der sicht aller hetero-menschen reden: ich würde sagen das ist normal! Bin mir aber nicht sich da ich halt hetero bin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß zwar nicht wie alt du bist. In der Pubertät ist es normal, das man sich für beide Geschlechter interessiert. Das geben viele zwar nicht zu, ist trotzdem so.

Nur weil du noch mit keinem Mann Sex hattest, bist du noch lange nicht lesbisch. Lass dir Zeit und mache dich nicht verrückt.

Es kommt alles zu seiner Zeit. Bei einem früher beim anderen später. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
20.11.2016, 17:27

Ich bin 19 und ich hatte schon Sex mit einem Mann. Ich merke einfach das ich kein Interesse mehr an Männern hab.

0

Hattest du denn schon mal Sex oder eine Beziehung mit einem der beiden Geschlechter? Oder noch garnicht! Probiere dich aus! Ein outing ohne irgendwelche Erfahrungen ist nicht so gut! Am Ende bist du doch nicht lesbisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
20.11.2016, 17:25

Also Sex mit Männern schon, nur nicht mit Frauen. Und anders kann ich es mir nicht erklären das ich nicht Bi bin, denn ich hab seit  meinem Outing kein Interesse mehr an Männern. Und es ergab sich noch keine Chance mit einer Frau was anzufangen , da ich halt Schüchtern bin und nie ausgehe .

0
Kommentar von Peppi26
20.11.2016, 17:27

Ach so! Dann versuch es doch mal in den entsprechenden Bars oder Clubs! Aber vielleicht ist es nur eine Phase! Waren deine Erfahrungen mit Männern eher positiv oder negativ? Du schaffst das und findest dein Glück!

0

Ja es ist normal. Vllt bist du doch Bi. Das kannst du ja' mal 'testen'



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michiswelt
20.11.2016, 17:22

Wie denn wenn ich kein Interesse mehr an Männern hab ?

0

Was möchtest Du wissen?