Ist das noch normal...? (nachdenken)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das was du jetzt erlebst, haben schon viele Jugendliche (egal ob Junge oder Mädchen) erlebt, bzw. durchgemacht. Das gehört eigentlich auch zur Entwicklung dazu. Du bist jetzt in die Pubertät eingetreten und in dieser Zeit entwickelt und verändert sich nicht nur der Körper, sondern die gesamte Persönlichkeit des Menschen. Das ist eine ganz natürliche Sache, die du nicht überbewerten darfst. Viele junge Menschen verspüren gerade in der Entwicklungsphase (Pubertät) starke Gefühlsschwankungen, ein ständiges Hoch und Tief, was oft auch scherzhaft als "Himmelhoch-jauchzend-zutode-betrübt" bezeichnet wird. Aber genau das trifft es. Akzeptiere es, ohne dir darüber besondere Sorgen zu machen, es gehört jetzt einfach mit dazu, zu deiner gesunden Entwicklung.

SommerAngel 22.09.2013, 15:29

Um ehrlich zu sein schätze ich, dass ich nicht erst in die Pubertät eingetreten bin. Ich hatte jetzt schon 3 Mal meine Tage, also... (; Aber es ist wirklich so, heute bin ich wieder ziemlich gut drauf. Ich verstehs nicht :D Mal sehen, ich bereite mich innerlich schon drauf vor, heute abend wieder deprimiert zu sein. Ist so ein gefühl, dass das kommen wird... Wenn ich gerade nur daran denke, wieder, über die Zukunft, schlägt sich meine Stimmung schlagartig um. Toll...

0
Matzko 22.09.2013, 17:39
@SommerAngel

Deine erst dreimalige Periode bestätigt mir, dass du tatsächlich erst am Anfang der Pubertät bist, denn die zieht sich über einige Jahre hin. Es scheint bei dir wirklich so zu sein, wie ich das vermutet habe und damit zusammen zu hängen. Also, keinen Grund zur Sorge, das gibt sich. Allerdings kann das noch eine Weile dauern.

0

Ich glaube du bist ganz normal. Manchmal habe ich ähnliche Phasen, wo ich eben einfach nur nachdenken will. Ich mache mir auch unglaublich viele Sorgen über unnötige Dinge. Nur ein Beispiel aus meinen wirren Gedanken ;) : Letztens habe ich die halbe Nacht darüber nachgedacht, wie es wäre, wenn es keinen Krieg mehr geben würde. Aber davor habe ich darüber nachgedacht, wieso ich Angst vor Wespen habe. Jetzt zu erklären wie ich von Wespen zu Weltfrieden gekommen bin würde zu lange dauern, aber die "Hauptbotschaft" meiner Antwort soll sein: DU kannst stolz auf dich sein, dass du schon so reif und erwachsen bist und nicht (wie einige andere) einfach unüberlegt handelst. Wenn du mal die Chanse hast, kannst du ja in der Oberstufe Psychologie wählen (ich weiß nicht, ob das an deiner Schule angeboten wird), aber so wie du schreibst, könnte ich mir vorstellen dass dir das gut gefallen würde :)

SommerAngel 21.09.2013, 22:42

Danke für deine gute und hilfreiche Antwort! Aber ich muss sagen, dass ich ja nur eigentlich zuhause über solche Dinge nachdenke. Sonst tue ich schon auch so das eine und andere unüberlegte, mein Charakter lässt sich richtig schwer beschreiben... ich bin frech, schlagfertig und schon auch tough, kann meine Kommentare und bemerkungen schlecht für mcih behalten, höre Rock oder auch mal was extremeres, andererseits nehme ich mir vieles ziemlich zu Herzen (habe vorhin bei einer Folge, die ich zwar eh schon kannte, an einer Stelle geweint und mir laufen aus irgendeinem Grund gerade die Tränen über die Wangen wenn ich die Antworten hier lese...), denke manchmal eben viel, mache mir unnötige Sorgen und höre auch romantische oder ruhige Lieder mit bedeutungsvollem Text...

Meine Schwester studiert Psychologie. Es ist wirklich interessant, soweit ich das mitgekriegt hab ^^ Da sie zur selben Schule gegangen ist wie ich jetzt müsste die das schon anbieten.. Und ich fasse es als Kompliment auf, dass du mir das nach meinem Schreibstil zutraust! (:

0

Wenn du darüber Denken willst dann denk ruhig.Ist doch schön,dass ein Buch einen so zu Denken verleitet.Ausserdem ist denken ziemlich wichtig und das kann dir auch im späteren Leben weiterhelfen,weil du bei diesem Nachdenken dir Vorlagen für dein Leben schaffst :)

Ich würde sagen, Du bist in einer Phase, in der Du alles hinterfragst. Nachdenken ist gut, das hält das Gehirn aktiv. Sich mit anderen vergleichen ist ganz normal auf dem Weg zum eigenen Ich.

SommerAngel 21.09.2013, 22:36

Ich denke daran, dass die und die so beliebt sind, eine so gut aussieht usw. ... Ich weiß nicht, ob das so gut ist :/

0

Das ist total normal:)

Du befindest dich gerade am Anfang der Pubertät...da denkt man viel über die Zukunft nach:)

Was möchtest Du wissen?