Ist das noch gesund und warum überhaupt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde es nicht zwangsläufig schlimm sich einen solchen Zufluchtsort zu schaffen. Sofern es nicht Überhand nimmt.

Dir muss bewusst sein, das du deinen Körper nur in der realen Welt instant halten kannst. Und dir muss bewusst werden, das du immer gezwungen sein wirst deine Traumwelt zu verlassen um z.B. einfach etwas zu Essen zu kaufen.

Aber je mer du das reale Leben vernachlässigst, desto deprimierender erscheint dir der Wechsel von Traumwelt zu realer Welt und du möchtest umso schneller in die Traumwelt zurück. Das führt in einen Teufelskreis, in dem es dir immer schlechter geht.


Also coole Traumwelt ist toll. Aber nicht auf kosten der Realität!


PS: Du findest bestimmt Möglichkeiten deine ausgepräge Phantasie künstlerisch zu nutzen (schreiben oder malen z.B.)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöle

Ich glaube ersteinmal, das jeder seine kleine Fantasiewelt hat und diese als zufluchtsort beibehält. Bei den einen ist dieser Ort weniger und bei den anderen mehr ausgeprägt. Meiner Meinung gehörst du zu den letzt genannten. Ich finde es sehr schön und gut, dass du geschafft hast dir diesen zufluchtsort aufzubauen und du solltest ihn auf jeden Fall behalten, allerdings musst du vorsichtig sein, das du dich in dieser Welt nicht zu sehr verirrst und eventuell nicht mehr heraus findest. Du solltest also etwas auf dich aufpassen und ich würde an deiner Stelle deiner Freundin bzw deinen Eltern von deiner Welt erzählen und die darum beten etwas darauf zu achten, wie anwesend du bist, falls das ganze nämlich ausartet und du nicht weiterkommst, oder nicht mehr aus der Welt findest ohne es zu bemerken, hast du aufmerksame Menschen in deinem Umfeld, die dir helfen können

Liebe Grüße^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schattenelfe15
10.01.2016, 01:56

Ok danke, aber meinen Eltern werde ich es lieber nicht erzählen

0
Kommentar von schattenelfe15
10.01.2016, 02:00

Ja, ich schau mal wem ich mich anvertraue, weil momentan weiß ich niemand :/

0

Das hatte ich auch, aber ich denke zu viel zu träumen ist wirklich ungesund da man einfach das reale Leben vergisst, hab mir dann "abtrainiert" so viel zu träumen. Ich "verschwinde" nur noch in manchen Unterrichtsstunden, vor dem Schlafen, im Auto oder im Schulbus. Sonst eig nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schattenelfe15
10.01.2016, 01:59

Ich will die Welt aber nicht verlieren oder es mir abtrainieren

0
Kommentar von YukinoFairyTail
10.01.2016, 02:02

Du sollst sie ja nicht verlieren, sie nur etwas seltener besuchen. Zu bestimmten Zeiten und die reale Welt nicht aus den Augen verlieren. So toll träumen ist, du verpasst so einiges und wenn gerade wirklich nichts spannendes passiert kannst du ja für ne weile in deine Welt gehen.

0

Woran das liegt, weiß ich nicht. Wahrscheinlich bist du einfach so. Gibt so Träumer-Typen.
Behalt das auf jeden Fall bei. Das ist eine Fähigkeit die nicht jeder hat und wenn sie dir hilft. Jedoch sollte die Welt für dich nicht größer oder realer oder wirklich wichtiger sein als die echte. Sonst wirds halt kritisch denk ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schattenelfe15
10.01.2016, 01:41

Also unterscheiden kann ich die beiden Welten gut. Die reale Welt ist immer die, die mir weniger gefällt. Aber um ehrlich zu sein ist mir die Fantasiewelt schon irgendwie wichtiger wie die reale :/

0

Du darfst nicht immer nur in dieser Welt sein. Vielleicht geht es dir in der echten Welt nicht so gut und du versuchst etwas zu überspielen.wenn es dir total über den Kopf wächst würde ich einfach mal bei einem Psychotherapeuten  abrufen und fragen.

Hoffe konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?