Ist das nicht ungerecht so bei den Menschen?

17 Antworten

Hallo 7undlast,

ZeroHunter232 zitiert Dieter Bohlen:

„Auf jeden Topf passt ein Deckel sofern man kein "Lappen" ist.“

Der Topfdeckel Dieter Bohlen hat nun gerade sein drittes Töpfchen in die Ecke gestellt.

Und ich zweifle nicht daran, dass der alternde Schönling noch weitere „Töpfchen“ sammeln kann, bis endlich alle begriffen haben, dass er ein Topflappen geworden ist und - mit Einsicht betrachtet - schon immer einer war.

Ich weiß, es ist heute besonders schwer, sich nicht als Beziehungskonsument zu begreifen, der aufgrund seines kleinen oder großen Vermögens an Geld und Attraktivität eine große oder nur sehr begrenzte Auswahl hat.

Wer Menschen zu Konsumobjekten macht, muss irgendwann einsehen, dass er selber ein Konsumobjekt geworden dessen Verfallsdatum gekommen ist.

In der Welt des Konsums spielt die Frage nach Gerechtigkeit, die dich umtreibt, kaum keine Rolle.

Deshalb kann ich dir nur wünschen, dass du Liebe schenkst und erfährst.

Ich finde Monianka hat dir eine altmodisch klingende aber wunderbare Antwort gegeben:

Jeder ist schön.

Denn Gefallen macht schön.

Sex ist nicht das Wichtigste.

Liebe ist wichtiger.

Sex ohne Liebe kann auch Frust sein.

Ich wünsche dir, dass du erlebst wie Recht sie hat!

Das Aussehen ist nicht das was diese Männer anziehend macht. Sie strahlen Selbstbewußtsein aus. Das zieht Frauen an.

Man muß nicht wie ein Model aussehen um eine Frau ab zubekommen. Auch weniger attraktive Menschen finden doch ihren Partner auch.

Alles Gute

Na sicher doch. Das gute alte Selbstbewusstsein macht so attraktiv. So etwas wie körperliche Vor-oder Nachteile gibt es bei der Partnersuche garnicht. Oh man ey.

0
@ziiim

Doch aber das sollte nicht das wichtigste sein. Oh man ey

0
@wirbelwindx

Natürlich sollte es nicht das wichtigste sein. Und trotzdem kann ein Mann oder auch eine Frau noch so viel Selbstbewusstsein haben, die bewusste oder unbewusste Selektion bei der Partnersuche durch das Aussehen, steht einem mehr im Weg als sich hier einige vorstellen können.

Es geht immer um das Aussehen. Nicht das es perfekt sein müsste. Viel schlimmer ist aber der Aspekt, das es eben sehr universell in der Gesellschaft empfunden wird, was als attraktiv und unattraktiv gilt! Soll heißen, wenn man wirklich vom Aussehen und körperlich benachteiligt ist, ist das eben auch der Eindruck für die allermeisten.

Selbstbewusstsein wird erst als attraktiv empfunden, wenn auch gewisse andere gute körperliche Voraussetzungen gegeben sind.

Dieser Rat, Selbstbewusster aufzutreten, kommt meistens nur aus Positionen heraus, die selbst garnicht wissen wie schwer es wirklich ist, eben nicht als attraktiv zu gelten. Nur mit ner Tüte Selbstbewusstsein, wird man auch nicht attraktiver. Interessanter vielleicht, das war es aber auch schon.

0
@ziiim

Komm mir nicht mit keine Ahnung. Ich hab ne 100% behinderte Schwester, Mutter mit Schlaganfall und meinen Vater gestern beerdigt. Da ich schon immer getrimmt wurde die Firma zu leiten, muß ich Selbstwertgefühl haben. Sonst kann ich keine Verhandlungen führen. Auch die vom Aussehen benachteiligten finden Partner. So ist das nun nicht. Es reicht jetzt. Mehr hab ich nicht zu sagen. Denn du willst es nicht verstehen.

0
@wirbelwindx

Ich habe nirgendwo geschrieben das Du keine Ahnung hast. Und Dein Umfeld hat auch überhaupt nichts damit zu tun.

Ich habe auch nirgendwo geschrieben das es unmöglich ist einen Partner zu finden, oder das schöne Menschen automatisch ein besseres Leben führen.

Sondern das es bei dieser ganzen Sache um Chancen geht.

Voraussetzungen bedeuten Chancen. Schöne Menschen haben mehr Chancen. Ganz einfach.

Ich habe nur Deine viel zu oberflächliche Aussage relativiert.

Ja, es geht nicht nur um das Aussehen. Aber gerade DAS hilft eben weiter. Vor allem MIT Selbstbewusstsein (welches mal davon ab, sich auch viel leichter entfalten kann, als bei sehr unattraktiven Menschen)

Selbstbewusstsein macht alleine nicht attraktiver! Sonst wäre es egal wie jemand aussieht. Jeder könnte mit jedem zusammen kommen. So ist es aber nicht. Man braucht sich doch selbst nichts vorzumachen, das bestimmte äußere Merkmale eben immer als attraktiver, als bei anderen wahrgenommen werden.

0
@ziiim

Du willst es nicht verstehen. An schöne Menschen traut sich niemand dran. Ende

0
@wirbelwindx

Ach ne, ist klar. Deswegen sind es auch immer die "Schönen" die sich beschweren.

Und wenn jemand völlig unattraktiv aussieht, aber sich mit viel Selbstvertrauen "ran traut", ist er ja ganz anziehend. Hatte Ich ganz vergessen.

Deine moralischen Vorstellungen in allen Ehren, aber Ich glaube Du selbst würdest und könntest diese garnicht erfüllen. Denn jeder, auch Du, hat gewisse ästhetische Vorstellungen seines Gegenüber, und Selbstbewusstsein alleine gleicht das auch nicht aus.

Das ist heuchelei, nichts anderes.

0
@ziiim

Es kommt auf den Charakter an. Wenn da nichts rüberkommt dann wird das auch nichts. Und einen schönen Mann, wollen nicht viele. Der ist sich seines Aussehens bewußt. Genau wie die Frau. Und Ende der Geschichte.

0
@wirbelwindx

Der Charakter wird doch erst interessant wenn der Mann oder die Frau überhaupt optisch in Frage kommen. Du kannst doch niemanden erzählen dass das Aussehen keinen Einfluss hat.

Das ist doch völlig Scheinheilig sich da selbst zu belügen, nur damit man sich etwas weniger oberflächlich fühlt.

Bist Du also nicht der Meinung das es einige Menschen leichter haben durch Ihr Aussehen, und andere dafür schwerer?

Vorteil-Nachteil.

Ganz einfache Frage.

0

(Fast) jeder Mensch hat die Chance auf Zuneigung und Sex, wenn er seine Standards senkt (was das äußere angeht).

Und wenn ein hässlicher Mann sagt: "Ja aber ich habe das Bedürfnis mit einer gut aussehenden Frau zu schlafen", dann dürfte es ihn aber auch nicht verwundern, dass diese gut aussehende Frau vielleicht genau wie er das Bedürfnis hat, mit einem gut aussehenden Mann zu schlafen. Das ist so als würde man sich selbst ein Bedürfnis zugestehen und sich darüber beschweren, dass andere dasselbe Bedürfnis haben.

Ganz unabhängig davon wird Attraktivität nicht allein durch das Aussehen bestimmt. Humor, gesellschaftliche Stellung, Reichtum, besondere Begabungen / Talente oder ein besonderes Einfühlungsvermögen / Weisheit können einen Menschen attraktiv machen.

Die Welt ist also weniger ungerecht, als du vielleicht denkst.

Du widersprichst dem FS in Deiner Aussage doch garnicht. Ganz im Gegenteil, durch seine Frage macht er darauf aufmerksam das einige Menschen im Leben bessere Voraussetzungen, und somit mehr Chancen haben. Nur weil man sich vielleicht im Nachteil befindet, bedeutet das noch lange nicht, das man nicht auch ein ästhetischen Empfinden besitzt wie alle anderen auch.

Es ist nicht das Problem seine Voraussetzungen zu akzeptieren, sondern das eben diese Voraussetzungen, weniger Chancen bedeuten, im Vergleich zu anderen.

0
@ziiim

Ich ergänze seine Gedanken mit dem Hinweis, das Aussehen nicht alles ist, wenn es um Attraktivität geht.

Zweitens: Wenn er sagt: Es ist unfair, dass man schlechtere Chancen hat, wenn man ein nicht so attraktives Äußeres hat, müsste man konsequent sein und sagen: es ist unfair, dass ich ein ästhetisches Empfinden habe, was dafür sorgt, dass ich nur oder hauptsächlich an gut aussehenden Menschen interessiert bin.

Sein ursprünglicher Beitrag klingt so, als würde er die "Unfairness" ausschließlich bei den Frauen sehen, also DIE verhalten sich unfair. Und das ist eben zu einseitig gedacht. Wenn man selbst sich einen attraktiven Partner wünscht, verhält man sich genauso "unfair".

1
@blechkuebel

Die Unfairness verhält sich natürlich allgemein auf beiden Seiten, eigentlich sollte das doch jedem klar.

Und selbst wenn man die Aussage des FS so interpretiert, das er die Schuld bei den Frauen sucht, bringt Deine Antwort der eigenen vorhandenen unfairniss ja eigentlich garnichts.

Denn selbst wenn der FS es akzeptieren würde das er seinen Nachteil nicht bei den Frauen suchen soll, hat er trotzdem kein Unrecht mit seiner Aussage, das es Menschen gibt die nummal von körperlichen wie optischen Voraussetzungen benachteiligt sind.

Fair ist das Leben so oder so nicht. Aber es so hinzudrehen dass das ästhetische empfinden der Menschen daran Schuld ist das man sich vielleicht im Nachteil befindet, ist schon ganz schön arrogant.

0

Schönere Menschen haben definitiv Vorteile. Aber es gibt auch Nachteile.

Beispielsweise haben schönere Menschen oft das Problem, dass sie eben nur wegen ihrer oberflächlichen Schönheit interessant sind. Oft zählen dann innere Werte nicht für fremde Leute. Das ist vor allem schlimm für Frauen. Denn Männer stehen viel mehr auf schönere Frauen wie Frauen auf schönere Männer. Und so haben beispielsweise sehr schöne Frauen ein sehr großes Problem einen Mann zu finden der sich auf für ihren Charakter interessiert. Umgekehrt kann ein Mann viel an sich machen um attraktiver zu wirken. Denn Aussehen ist bei den Damen lange nicht das 1a Kriterium. Da spielen Dinge rein wie Status, Ansehen, Wohlstand usw...

Man kann doch nicht die Nachteile von sehr schönen, und sehr unschönen Menschen vergleichen. Da vergleicht man Äpfel mit Birnen.

Attraktivität bedeutet das man mit viel mehr Chancen lebt.

Unattraktivität genau das Gegenteil.

Mit was ist es für einen Menschen wohl besser zu leben?

Mal ganz abgesehen davon, das körperliche, wie optisch benachteiligte Menschen viel mehr einer möglichen Depression ausgeliefert sind.

Deine Aussage ist nicht gänzlich falsch, aber der Vergleich zwischen beiden Gruppen ist überhaupt nicht haltbar. Die Nachteile bei sehr unattraktiv benachteiligten wiegt viel höher!

0

Die Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Nicht jeder hat den gleichen Geschmack ( Männlich wie Weiblich) . Das was also jemand Interessant findet ,muss nicht zwangsläufig auch die andere Person genauso sehen. Daher gebe ich auch nichts auf die Leute die meinen Attraktiv oder Hübsch zu sein. Das hat mit Neid oder Eifersucht nichts zu tun. Ich hab auch schon ( ist Jahre her) einer Hübschen Frau auch mal ins Gesicht gespuckt weil ich Sie potthässlich fand. Andere wollten damals noch mit Ihr Fotografiert werden aber ich fand sie einfach nur Eklig und Wiederlich.

Was möchtest Du wissen?