Ist das nicht ein Widerspruch, der einer sagt "die Ausländer nehmen und die Arbeitsplätze weg", und der andere "Ausländer sind Sozialschmarotzer"?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Ja 55%
Nein 33%
sonstiges 11%

12 Antworten

Nein

Es ist kein Widerspruch. Beide Aussagen können unabhängig voneinander wahr oder falsch sein.

Der Grund ist, dass sie sich auf eine Menge an Menschen beziehen, die von unterschiedlichem Typ sein können (und bei der Masse auch sind).

Du könntest Ausländer auch durch zum Beispiel "Rothaarige" ersetzen und beide Aussagen würden ihre Treffer finden.

Und noch etwas zum "Wegnehmen": Wenn dir jemand einen Job wegnimmt, dann wird er darin wohl entweder besser sein oder günstiger sein. Er wird den Job dir nicht wegnehmen, weil er zum Beispiel Ausländer ist.

Das ist die freie Marktwirtschaft.

2
@Suboptimierer

Dazu gibt es den schönen Spruch:

"Wenn jemand ohne Sprachkenntnisse, Geld und Kontakte dir den Job wegnimmt, bist du vielleicht einfach nur Sch**sse."

Wobei man bei den Sprachkenntnissen vorsichtig sein sollte: Ich kenne viele Ausländer, die Deutsch in Wort und Schrift besser beherrschen als so mancher "besorgter Bürger" oder Bio-Deutscher.

1
@clemensw

Ich halte nichts von Sprüchen, die andere beleidigen, auch wenn du jetzt niemanden persönlich damit ansprichst.

0

Wenn du diese Aussagen so wörtlich nimmst, ist das natürlich ein Widerspruch. Die "Ausländer" können natürlich nicht gleichzeitig arbeiten und den Staat um Sozialhilfe angehen. 

Aber so sind diese beiden Aussagen nicht gemeint. Sie sollen beide für sich aussagen, dass der normal arbeitende Mensch (Deutscher) in der BRD mit Fremden Schwierigkeiten hat. Ich denke, beide Aussagen sind falsch.                       Zum einen bestimmen über die Vergabe von Arbeitsplätzen nicht die Fremden, sondern sind (übrigens nicht nur für Fremde) der Kalkulation der Arbeitgeber anheimgestellt. Zum anderen gibt es weitreichende Verbote für Asylsuchende, einer Arbeit nachzugehen. Also bekommen sie wie auch andere deutsche Arbeitslose Hartz IV bzw. Sozialhilfe.                                               Zusammengenommen heißt das, dass nicht der Arbeitswillige darüber entscheidet, ob jemand einen Arbeitsplatz und einen wie auch immer gearteten Lohn bekommt, sondern die Kalkulation des Arbeitgebers. 

Natürlich ist das ein Widerspruch.

Aber erwartest Du ernsthaft von "besorgten Bürgern" (aka Neonazis, Rechtsradikale und Leuten, die dumm genug sind, darauf reinzufallen) eine logisch stringente Argumentation?

Die Leute glauben die Behauptungen, die am besten zu ihrer vorhandenen Meinung passen und lassen sich meist auch nicht durch rationale Argumente davon abbringen.

Mal ein klassisches Beispiel, daß sich täglich auf einer bekannten (a)sozialen Plattform wiederfindet:

Person A: "Asylanten sind doch alles Verbrecher!!!! Die rauben den XYZ-Supermarkt in ABC-Stadt leer und der muß jetzt zumachen!!!1!!!"

Person B: "Nein, stimmt nicht. Hier die Aussage der Firma XYZ, die Aussage des Geschäftsführers und die Erklärung der Polizei. Alles frei erfunden."

Person A: "Aber irgendwo anders ist das sicher passiert!!1!!!!eins!!! Die Lügenpresse verschweigt doch alles!!!1!!!eins!!!elf!!!drölfzig!!!"

Zu diesem Phänomen: Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Best%C3%A4tigungsfehler

Zur Seriosität solcher Behauptungen ein Zitat von Terry Pratchet:

 "Mehrere Ausrufezeichen", fuhr er fort und schüttelte den Kopf. "sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist."

Aber erwartest Du ernsthaft von "besorgten Bürgern" (aka Neonazis, Rechtsradikale und Leuten, die dumm genug sind, darauf reinzufallen) eine logisch stringente Argumentation?

Fakten können dich in deiner Meinung aber auch nicht erschüttern, hm?!

1) 96% der "besorgten Bürger" sind "bürgerliche Mitte"; 

2) Fast jeder Zehnte von ihnen wählt sogar normalerweise CDU. 

3) Sie haben (zumeist) gut bezahlte Jobs; oft sogar überdurchschnittlich gut bezahlte Jobs; und sie haben (zumeist) eine gute Bildung, samt Berufsabschluss bzw. Hochschulabschluss.

4) Ganze 4% der "besorgten Bürger" gehören zu jener Gruppe, die du erwähnst.

Die Leute glauben die Behauptungen, die am besten zu ihrer vorhandenen Meinung passen und lassen sich meist auch nicht durch rationale Argumente davon abbringen.

Exakt das dachte ich, als ich deine Meinungsäußerung - die offensichtlich bar JEDES eigenen Gedanken und jedes Fakts ist - las.

Zur Seriosität solcher Behauptungen ein Zitat von Terry Pratchet:

Lass das weder Frauen, noch "durchschnittlich gebildete Kinder" dieses Bildungssystems hören. Sowohl die einen, als auch die anderen neigen sehr stark zu solchen Interpunktionsvarianten.

Mal ein klassisches Beispiel, daß sich täglich auf einer bekannten (a)sozialen Plattform wiederfindet:

... sich über die Interpunktion anderer Leute lustig machen, aber "das" nicht von "dass" unterscheiden können. ;)

Abgesehen davon: Offensichtlich ist der "Bestätigungsfehler" ein dir sehr vertrautes Element, um deine eigene Meinung zu bestärken.

Eine der Forderungen von Pediga ist, dass Merkel und Gabriel zurücktreten sollen, weil sie in dieser Krise versagen. Lassen wir das mal so abstrakt stehen und betrachten sie aus ALLEN Blickwinkeln: Hast du Belege, die diese Forderung überflüssig machen? Versagen Merkel und Gabriel nicht?

Aber das "vergisst" du natürlich, als "klassisches Beispiel" zu erwähnen. Du hältst dich lieber an deinen 4% auf; anstatt auf die 96% zu gucken... Schon klar...

Zur Seriosität solcher Behauptungen ...

... solltest du vielleicht die Fakten nicht gänzlich ignorieren. 

So berichtet die Polizei in Wickede beispielsweise von einem rasanten Anstieg der Kriminalität um runde 25 Prozent innerhalb eines Jahres proportional zum Wachstum der Asylantenzahlen: http://www.wickedepunktruhr.de/heimat-online/Aktuelle\_Meldungen/2015-03-11\_Kriminalitaet.php

Es GIBT diese Kriminalität. Und es ist absurd, sie zu leugnen. Diebstahl, Körperverletzung, Raub, Vergewaltigung und sogar Totschlag ... all das kommt immer wieder vor. Und die Polizei pfeift bereits auf dem letzten Loch. Überall werden die Warnrufe der Polizei lauter und lauter. Und die Reaktion der Länder ist zunehmend, "private Sicherheitsdienste" anzuheuern, um dieses "vorübergehende Problem" so billig wie möglich zu lösen, indem man die Asylanten einpfercht, wegsperrt, irgendwo weit weg vom Handel aufs Land schafft und dort streng bewachen lässt.

WENN du dich also aufregen willst, warum nicht darüber, dass die Länder IMMER NOCH Polizei-Stellen kürzen, weil sie unter massivem finanziellen Druck stehen? 

Dann würdest du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du würdest die Realität anerkennen UND zugleich den "Fremdenfeinden" den Wind aus den Segeln nehmen, denn nicht nur Verfolgung von Straftaten, sondern auch Prävention von Straftaten würden erheblich verbessert werden können...

Aber so viel logischen Verstand anzuwenden ist zu anstrengend, hm?! Lieber hetzt man auf dem gleichen Niveau, das man an den anderen verabscheut...

3

Warum gibt es Rassisten und was haltet ihr davon?

Wieso gibt es so viele Rassisten in Deutschland? Es ist doch offensichtlich das wir eine Rasse sind und keiner anders ist und es deswegen keinen Grund gibt um Rassistisch zu sein. Ist es Dummheit? Wieso haben wir z.B die Pegida. Die Pegida ist gegen Islamisierung. Aber es ist doch im Islam nicht erlaubt den Menschen zu schaden. Es sind nur Idioten die denken man muss für die Religion Menschen töten und das ist wieder ein Fall von Religionsfeindlichkeit. Wieso heißen wir die Flüchtlinge einfach nicht Willkommen. Wenn man Deutschland mit Luftangriffen zerstören würde, würden wir ja auch fliehen, aber Rassisten, AfD, NPD, Pegida usw. sind ja gegen Ausländer. Wieso denken die Menschen einfach nicht darüber nach und begreifen nicht das wir eine Rasse sind. Es ist doch toll das andere Menschen ihr Kulturen mitbringen. Wir müssen ja nicht geschlossen sein. Früher waren Schwarze Sklaven, obwohl die genau so gleich waren wie die Weißen. Wieso unternehmen die Politiker nichts gegen Rassisten? In Deutschland haben wir ja Meinungsfreiheit, aber ich denke eine Meinung muss auch begründet sein. In der Schule sagen die Lehrer auch eine Meinung muss gut begründet sein. Und wenn man begründen will das wir alle eine Rasse sind und es keinen Grund gibt andere Menschen wegen anderer Religion, Hautfarbe oder Landes zu hassen. Einige versuchen ja zu zeigen das der Islam böse ist, aber warum sagt man nicht die Gründe das der Islam auch gut ist? Wieso gibt es Rassisten?

...zur Frage

Lehrer ist total ausländerfeindlich!

Hallo!

Wir haben mit mir 6 "Ausländer" in der Klasse. (Polin, zwei Türken, ein Italiener, eine Araberin und ich eine Kosovo-Albanerin)

Das Problem ist, wie er die anderen 5 behandelt! Wir haben ihn in Wirtschaft und die Art und Weise, wie er mit meinen 5 Mitschülern redet, die Wurzeln im Ausland haben, ist vollkommen rassistisch!

Er nimmt sie immer dran, obwohl sie sich nicht melden und lacht sie aus, stellt sie bloß oder sagt: "Ach ihr Ausländer!" oder "Ihr nimmt uns alle Arbeitsplätze weg!" ??

Zu mir sagt er nie was, da er meinen Ruf als Jahrgangsbeste kennt und ich auf seine Fragen fast immer eine korrekte Lösung abgebe. (Hoffe klingt nicht eingebildet (:)

Jedenfalls ist es den anderen "Deutschen" auch aufgefallen und die finden, dass sowas nicht in Ordnung ist.

Wir wollen und beschweren, aber können wir das überhaupt?

Klar ich gebe zu, dass diese 5 Mitschüler nicht die hellsten und besten sind, aber sowas gibt dem Lehrer noch lange nicht das Recht, sich ständig über diese lustig zu machen!

...zur Frage

Sollten Özil und Gündogan nominiert werden?

Nachdem sie "ihren" Diktator, äh Präsidenten ja gefunden haben, haben sie wohl einen anderen als die Deutschen. Sollten sie dann noch in der deutschen Nationalmannschaft spielen dürfen?

...zur Frage

Wieviele Flüchtlinge kann Deutschland noch aufnehmen? Gibt es eine theoretische Obergrenze?

Hallo,

Deutschland hat ja schon einige aufgenommen, aber wieviele Flüchtlinge kann Deutschland noch aufnehmen? Was meint ihr? Gibt es eine Begrenzung nach oben hin?

Bild-Quelle: Wikimedia commons

Bild-Quelle: Wikimedia commons

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?