Ist das neue harry potter buch gut?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

"Harry Potter and the Cursed Child" ist keineswegs mit den Romanen vergleichbar, denn es ist "nur" ein Script, welchem freilich der Erzähler fehlt, mit dem JKR ihre magische Stimmung in den Büchern erschafft, daher fehlt dem Werk mMn auch irgendwie die Magie, zumindest beim Lesen, denn als Theaterstück funktioniert es sicherlich toll. Außerdem ist Rowling nicht die Autorin, was man auch merkt, denn ich glaube nicht, dass sie solch einen Mist verzapft hätte. Jack Thorne schrieb das Stück, Rowling hat es lediglich - und aus mir vollkommen unverständlichen Gründen - abgesegnet. Du merkst also schon: Ich bin kein Fan. Ich glaube, entweder liebt oder hasst man "Cursed Child".

„Harry Potter and the Cursed Child“ lässt vermutlich das Herz eines jeden Potter-Fans höherschlagen und sei es, weil man nochmals für einen Augenblick in Rowlings fabelhafte Welt eintauchen kann. Leider bleibt es aber auch nur dieser wunderbare Moment der Nostalgie, den ich loben kann. Meine Erwartungshaltung an das Werk war nicht hoch und dennoch muss ich mich enttäuscht bekennen, denn obgleich ich nicht die Qualität der Romane erwartet hatte, hätte ich mir doch ein wenig mehr Potter’sche Stimmung versprochen. Thorne wollte zu viel, er hat zu viele Problematiken eingebaut, zu viel Wirrwarr, welches in der Kürze eines Theaterstücks unmöglich zu lösen und zu entwirren ist, wodurch die Handlung gehetzt erscheint, Plotlöcher und Unklarheiten entstehen. Altbekannte Zauberregeln werden gebrochen, auf eine adäquate Auflösung wartet der Leser leider vergeblich, geliebte Figuren verschandelt – ich kann es bedauerlicherweise nicht anders ausdrücken, denn dass Thorne grundsätzlich gute Charaktere erschaffen kann, beweist er mit seinem Script, doch Draco und Co. erinnern kaum noch an unsere verehrten
Romanhelden. „Harry Potter and the Cursed Child“ erschien mir wie eine
mittelmäßige Fanfiktion und tatsächlich beinhaltet das Script derart
viele Ideen, die jedem Fanfiktionleser genau so schon einmal begegnet
sein sollten und die den Plot sehr vorhersehbar machen, dass ich mich
ernstlich fragen muss, ob sich Mr Thorne seine Inspiration gar im Fandom
geholt hat. Selbstverständlich gibt es auch ein paar glanzvolle Momente, doch zu viel Schmalz, bemühte Actionszenen und Chaos überschatten diese leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das Skript selber noch nicht gelesen,aber wenn man die Rezessionen auf Amazon oder in den verschiedenen Foren liest,gehen die Meinungen extremst auseinander....von "absolut tolles Skript" bis zu "die schlechteste FF,die ich je gelesen habe"

Man darf halt nie vergessen,das es kein Buch aus der Feder von Rowling ist.

Es scheint einfach eine Edel-FF zu sein,die von JK abgesegnet wurde.

Ich hab schon einen Tag nach Erscheinen auf Ebay Kleinanzeigen die ersten gebrauchten Exemplare zum kaufen gesehen....also mehr wie einmal lesen lohnt wohl nicht.

Ich für meinen Teil warte,bis ich die deutsche Ausgabe auf dem Grabbeltisch für 2,00€ zu bekommen ist,lange wird das wohl nicht dauern ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, von "super toll" bis "grottig!!!" ist alles dabei an Bewertung...

Kommt aber insgesamt darauf an wie du dich selbst auf ein Script (kein Roman!) einlässt und was dir wichtig ist bzw. worauf du die Prioritäten legst.

Grundsätzlich würde ich sagen, dass die meisten Charaktere eigentlich ganz gut sind. Halt vor allem die Next Generation (ganz vorneweg Scorpius) scheinen neue Lieblinge der Fans zu werden.

Aber ein mega dickes fettes Manko ist und bleibt in meinen Augen die Story!!! Hm... ohne zu Spoilern zu beschreiben ist es sehr schwierig... aber die Story ist absolut entgegen der Grundeinstellung, die JKR uns vermittelt hat! Man merkt doch sehr stark, dass die Idee bzw. die Umsetzung nicht in die von ihr geschaffene Welt passen...

wer über dieses Loch hinweg sehen kann und vllt mehr in die Entwicklung der Personen interessiert ist, wird durchaus seinen Spaß haben. Wer aber (so wie ich) viel in die Einhaltung der Regeln der Fantasiewelt von JKR hält, wird so einige unlogische Sachen entdecken, die die Freude am lesen stark dämmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist teilweise recht sauber geschrieben, die Charaktere verhalten sich allerdings alle uncharakteristisch und dumm, vieles ist unlogisch und frühere Bücher (vor allem Band 3 und 6) werden komplett ignoriert. Es gibt wirklich Stellen, die so absurd sind, dass man laut loslacht beim Lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde dieses Buch super gut es ist spannend und macht süchtig ich habe es jetzt schon 5 mal gelesen! Es lohnt sich Wirklich sehr da mal rein zu schauen. Es ist halt kein richtiges ''Buch'' sondern eher ein Skript. Falls du es liest wünsche ich dir schon mal im vor hinaus viel Spaß! :)

Lg. Severus Snape 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs gelesen und finds toll ! Ich vermute all die , die sageb es sei schlecht dachten einfach es währe mehr wie ein Roman geschrieben ... Ich wusste von Anfang an, dass es so wird und finds echt gut und spannend natürlich kommts nicht an die anderen HP-Bücher heran^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe das Buch bis jetzt zur Hälfte durch und finde es eigentlich ganz gut 😊 es ist wie bereits erwähnt wurde ein wenig verwirrend und die Charakter passen nicht ganz mit den bisherigen in den "alten" Büchern zusammen
Trotzdem finde ich das es lesenswert für einen richtigen Harry Potter fan ist 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mehr erwartet ehrlich gesagt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?