Ist das ne Krankheit wenn man sich unwohl fühlt nach draußen zu gehen und unter Leuten zu sein!

...komplette Frage anzeigen

21 Antworten

Das wäre erst dann krankhaft, wenn Sie deswegen gar nicht mehr in der Lage wären, nach darußen zu gehen. Sonst ist es nur eine Persönlichkeitseigenschaft. Manche Menschen sind eben lieber alleine und haben ihre Ruhe. Ich auch!

Menschenscheu, das ist in ausgeprägter Form eine Phobie, Fachwort: Anthropophobie

http://de.wikipedia.org/wiki/Anthropophobie

Aber nur, wenn du wirklich absolut panische angst davor hast, mit Menschen in Kontakt zu treten. Wenn es nur so eine kleine "Macke" ist und du dich dabei nur unwohl fühlst, ist das keine Phobie in dem Sinne.

Hallo. Es ist nicht gleich eine Krankheit, wenn man die Ruhe liebt. Aber wenn man überhaupt keinen Kotakt zur Außenwelt pflegt ist das eine Deprssion. Denn der Mensch ist wie ein Hund ein Rudelliebhaber, und ist gern unter gleichgesinnten. Es gibt wohl von Natur aus ruhigere Menschen wie ich auch. Abe r ch gehe gerne tanzen, und liebe alle Famileinfeste, reise gern, bin gerne im Garten indem ich abspannen kann. Ich habe aber auch zu tun mit meiner Frau die eben schwer krank ist.Aber so ganze ohne Kontakt, nee das ist nicht normal. Das ist ein fall für den Psychologe auf jeden Fall. Paul

ja, das nennt man eine Sozialphobie!

Wenn das bei dir der Fall ist, hier eine Selbsthilfeseite http://www.sozphobie.de/

Andererseits... hat man das eben mal und mal wieder nicht. Finde sowieso, es wird alles sehr aufgepauscht, was geistige Regungen angeht..

Hallo, ich meine, das is nur ein Zeichen dafür, dass du lebst - wenn du noch was spürst. Seh das mal so. Und immer nur Sonnenschein gibts eben nicht.

Man sollte sich so eine Sichtweise angewöhnen.

wenig Selbstwertgefühl!

Keine Sorge! Sicher nicht. Mit den meisten will man auch wirklich nichts zu tun haben.

man muss nicht gleich von phobie ausgehen es kann ja sein das es einfach eine angst die man überwältigen muss

Wenn es sich um einen ausgeprägten Zustand handelt: Agoraphobie.

nicht unbedingt, wenn es extrem ist, kann es eine soziale Phobie sein...

Es ist eher selten so !!

0

Das kann wohl eine Psychische Erkrankung sein. G.Elizza

Klingt nach einer Depression. Oder einer Panikstörung. Geh mal zum Arzt.

Autismus weist zum Beispiel diese Symptome auf.

Könnte eine psychische Störung sein.

Wenn es dein Leben / dein Alltag sehr beeinträchtigt, ja, Soziophobie.

Wenn es krankhaft wird, nennt man es Soziophobie.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

jaa. das ist eine Phobie vllt. sprich krankheit.

Nö, aber wenn es extrem werd sollt man einen Facharzt besuchen

Vielleicht bist du einfach nur schüchtern

wenn dann eine Phobie

Was möchtest Du wissen?