Ist das Menstruationsblut beschränkt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die über 7 Mrd. Menschen auf diesem Planeten stellen in jeder Sekunde neues Blut her und entsorgen „altes“ Blut – solange die betreffende Person lebt. Das nennt sich „Stoffwechsel“! Davon sind ca. 3,5 Mrd. Menschen weiblichen Geschlechts.

Geh' einfach mal davon aus, dass sich die Natur was einfallen liess, damit die Frauen während ihrer jeweiligen Menstruation nicht verbluten. Das ausgeschiedene Blut wird während des Zyklus in dem Maß ersetzt, wie es ausgeschieden wird.

Das pendelt sich eigentlich erst so nach 5 Jahren ein. Ab ca 20/22 Jahren ist der Zyklus geregelter. So dass man es weiß. Und dann wissen Frauen auch, ob Sport hilft. Mir hilft es. An den Tag davor und am ersten ( noch leichten) Tag hab ich etwas Bauch - und Rückenweh, da hilft etwas Sport wirklich. Dann kommen etwa so 30h wo man eh blutet wie blöd, da hilft nur Schokolade und Haribo und gemütlich abhängen. Die letzten 3 Tage ist alles wieder normal. Das war jetzt nur ein Beispiel. Jede Frau muss selber mal ausprobieren, wie es am besten geht. Und nicht unbedingt zu Sport zwingen, nur damit man schneller fertig ist. Probiere es paar Monate aus und wenn du das Gefühl hast es wird besser, kürzer, leichter, dann bleib dabei. Aber ist individuell

Durch mehr Sport kommt nicht mehr Blut und ist schneller fertig, aber duch Sport kann schonmal sein dass mehr Blut auf der Binde ist als wie vor eine halbe Stunde.
Wie lange die Regel dauert , kommt auf den weiblichen Zyklus an mal dauert sie ein Tag weniger mal dauert sie 2 Tage mehr

das blut kommt aus der gebärmutter (abgestoßenes blut).

ob Sport hier hilft, es schneller oder langsamer, in geringeren oder größeren mengen abzustoßen, weiß ich leider nicht...

Jeder Körper reagiert anders

Was möchtest Du wissen?