Ist das Medikament Omeprazol bei einer Darmspiegelung normal?

3 Antworten

Omeprazol ist eigentlich gegen Sodbrennen. Man kann es rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Wegen Nebenwirkungen brauchst du dir glaub ich keine großen Gedanken machen.

Dieser Link könnte deine Frage allumfassend beantworten = http://www.apotheken-umschau.de/do/extern/medfinder/medikament-arzneimittel-information-Omeprazol-KSK-40mg-Magensaftresistente-Kapseln-A99738.html

Nach Art und Schwere der Erkrankung beträgt die tägliche Dosis 10 mg, 20 mg oder 40 mg über eine Behandlungsdauer von 2 bis 8 Wochen. Omeprazol wird zur Therapie sowie zur Vorbeugung von säurebedingten (peptischen) Erkrankungen wie Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre eingesetzt. Das Behandlungsziel ist eine Verringerung der Magensäureproduktion.

Welchen Zwecken dient dieser Wirkstoff?

  • Schmerzen bei Entzündungen der Speiseröhre lindern

  • Schmerzen bei Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm lindern

  • Magensäureproduktion verringern

  • Entzündungen der Speiseröhre vorbeugen

  • Geschwüre im Magen und Zwölffingerdarm vorbeugen

  • säurebedingte Erkrankungen vorbeugen und sie behandeln

Omeprazol ist eine Medikamentenvorstufe (Prodrug) und wird erst im Körper in die eigentlich wirksame Form umgewandelt. Nachdem es über die Blutbahn die Belegzellen des Magens erreicht hat, entsteht in der sauren Umgebung der Zellen die aktive Wirkform. Sie bindet sich unlösbar an die so genannte Protonenpumpe in der Wand der Belegzelle und blockiert diese. Dadurch wird weniger Magensäure freigesetzt.

Ist doch logisch. Deine Entzündung ist nicht so schlimm, die heilt am ehesten aus, wenn nicht so viel Übersäuertes vom Magen kommt. Deshalb die Tabletten. Sie neutralisiert die Säuren im Magen. Und halte Dich an die Diät. Nehme an, Du hast eine verschrieben bekommen. Gute Besserung!

danke für die Erklärung ;) Meine Ärztin hat mir leider gar nichts erklärt und ich hab auch keinen Diätplan bekommen.

Was ich auch noch fragen will, ist es schädlich wenn man ab und zu Alkohol trinkt bei einer Darmentzündung? Ich will nur auf nummer sicher gehen, die Ärztin hat mir einfach gar nichts erklärt...

0

Darf ein Arzt ein Medikament, von dem ich nichts verbraucht habe an einen anderen Patienten weitergeben?

Hallo

Mir wurde vom Arzt ein Medikament verschrieben, dass ich jetzt doch nicht gebraucht habe. Jetzt liegt das bei mir zu Hause rum und ich brauche es nicht. Da ich morgen nochmal einen Termin bei dem Arzt habe, frage ich mich, ob ich ihm das Medikament wieder mitbringen kann und er das dann an einen anderen Patienten weitergeben kann?

Ist das rechtlich überhaupt in Ordnung?

...zur Frage

Darmentzündung Claversal 500?

Hallo ich bin 18 Jahre alt und habe Blut im Stuhl gehabt. Ich bin dann nach zwei Wochen zum Arzt gegangen und er hat in mein After hineingeschaut. Er meinte dann, dass ich habe eine leichte Schleimhatentzündung im Darm und verschrieb mir sofort Claversal 500(10 Tabeltten).

Ich habe jetzt schon 4 Zäpfchen mir eingeführt. Jeden Tag eine. Was mich aber stutzig macht ist, dass Claversal für eine CHRONISCHE Darmentzündung ist oder? Hat der Arzt mir jetzt falsche Medikamente verschrieben?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit dem Medikament Diazepam gemacht?

Ich fliege morgen und habe davor furchtbare Angst. Mein Arzt hat mit das Beruhigungsmittel "Diazepan" verschrieben! Ich würde gern wissen, wer schon Erfahrungen mit dem Medikament gemacht hat und wie die Wirkungen sich äußern?!

...zur Frage

Wie viele Aspirin pro Tag während man Magenpreparat schluckt?

Ich wollte mal gerne wissen wie viele Aspirin Tabletten man pro tag nehmen darf?

Ich hab bereits etwas rum gelesen, und oft gelesen das zu viel Aspirin den Magen angreift. Allerdings wie sieht das aus wenn man Omeprazol Al zu sich nehmen muss jeden tag? Denn bei mir ist es so, das sich bei mir der Magen nicht richtig verschließt und beim Schlafen legen oft Magensäure austritt. Um eine Speiseröhren durchbruch zu verhindern wurden mir Omeprazol Al verschrieben. Momentan hab ich allerdings ziemliche Halsschmerzen und hab gelesen das Acetylsalicylsäure da hilft. Allerdings will ich da vorsichtig vorgehen. Und wollte wissen wie viel Aspirin ich maximal zu mir nehmen sollte? Und in was für Zeitabständen.

...zur Frage

Darmentzündung mit Untergewicht; Hilfe, was essen?

Hallo. Ich habe ein kleines Problem. Letztes Jahr (vor ca. einem Jahr hat es sich bemerkbar gemacht), bin ich an einer chronischen Darmentzündung erkrankt und aufgrund des wochenlangen Durchfalls auch ziemlich abgemagert. Bis die Behandlung des Arztes angeschlagen hatte, war ich mit 1,60m schon unter der 40-kg-Grenze. Als es dann abgeheilt war, habe ich natürlich wieder zugenommen, aufgrund meines Lifestyles mit viel Sport allerdings nur langsam. (Ich weiß, Untergewicht und Sport verträgt sich nicht. Doch mein Arzt hat es abgesegnet, und meinte, es ist nicht schlimm pro Woche nur ein paar Gramm zuzunehmen, Hauptsache nicht ab. Und ohne Sport kann ich nicht, da bekomme ich psychische Probleme...) Auf jeden Fall bin ich jetzt, nach einigem hin und her, auf ca. 43 Kilo und habe seit ein paar Tagen wieder furchtbare Schmerzen. Der Arzt heute hat einen akuten Schub der chronischen Darmentzündung diagnostiziert. Doch abnahmen darf ich auf keinen Fall, mein Gewicht ist eh viel zu tief! Jetzt wollte ich euch fragen, was ich essen könnte, damit ich im optimalen Fall keine Schmerzen habe und mein Gewicht zumindest halte, wenn nicht zunehme. Trinknahrung habe ich im Notfall daheim, würde es aber gerne ohne schaffen (wer Trinknahrung schon einmal probiert hat, weiß was ich meine). Ich bin über Tipps sehr dankbar, liebe Grüße.

...zur Frage

Was hilft gegen Morbus crohn?

Ich habe seit einigen Jahren Morbus und die letzten Termine waren nicht so gut für mich weil mein Dünndarm noch entzündet ist. Und wollte wissen ob ihr was gegen Darmentzündungen was kennt Ernährung Hausmittel oder so was

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?