Ist das MacBook "12 Retina gut?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist ein Schmuckstück und für seine technischen Daten ziemlich flott, ist aber nichts Neues, da es aus dem Hause Apple stammt. 

Es hat wie jedes andere MacBook eine SSD verbaut, mit der es extremst schnell hochfährt und generell schnell Programme und Apps öffnet.

Es kommt auch ganz drauf an, was du damit machen willst und wie viel Geld du hast.

Für Internet-Aufgaben und Word, Pages und Co. eignet es sich furchtbar.

Es ist ebenfalls sehr kompakt, dünn & leicht, was es einen idealen Begleiter für unterwegs macht.

Das Display des MacBook 12" Retina ist jetzt nicht riesig, aber es ist gestochen scharf (Retina Display) was das ganze zu einem noch schöneren Mac-Erlebnis macht, ich sage nur MacBook Pro & iMac 5k Retina. 

Apple hat dem MacBook aber keinen Lüfter und nur einen einzigen Anschluss verpasst, ein CD/DVD-Laufwerk hat es ebenfalls nicht. Es gibt aber USB-Hubs und viele andere Adapter, die du dir einmalig anschaffen musst, wenn du mit dem MacBook gut leben willst.

Willst du also ein wunderschönes, leichtes und einigermaßen flottes MacBook, mit dem du viele tolle Dinge machen willst und bist finanziell nicht beschränkt, dann teste es in einem Apple Store, Saturn oder MediaMarkt und kaufe es dir, wenn es dir zusagt. Auch wenn du unbedingt das wunderschöne, benutzerfreundliche Betriebssystem OS X willst, hole dir das MacBook.

Willst du wiederum nicht so viel Geld ausgeben, brauchst unbedingt Windows oder willst aktuelle und leistungshungrige Computerspiele spielen, dann kaufe dir einen Windows-Laptop, der aber auf keinen Fall so schick ist wie das MacBook, aber er wird deinen Bedürfnissen entsprechen.

An das Betriebssystem gewöhnt man sich schnell. Auch macht es Sinn, wenn du schon ein iPhone, iPod oder iPad hast, da diese Geräte erstklassig mit dem MacBook zusammenarbeiten.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut? Ja sicher, wenn man es für den Zweck einsetzt, für den es konzipiert wurde: mobil arbeiten. 8 Stunden oder mehr, ohne Aufladen, bei minimalem Gewicht.

Für alle anderen Nutzungen gibt es bessere Geräte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls dein Job ein gutes Business Gerät verlangt, sicherlich. Für den normalen Gebrauch (Gaming, Browsen, Word) ist so was unnötig und überteuert. Da reicht auch ein Windoof, ist es dir zum arbeiten zu blöd hol dir ein Linux (z.B. Mint). Doch die think Pads von Lenovo sind ebenfalls sehr gute Buisness Geräte, nur halt für die gleiche Leistung wesentlich schwerer, vom Gewicht her. Magst du den Apfel nicht, suchst aber ähnlich gute Apple Qualität, wäre da noch Schenker-Computer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gut für was?

Das Macbook ist ein 1500€-Facebookanschauer, oder Coffeeshopbloggingplattform. Dessen muss man sich bewusst sein. Es ist ein besseres Tablet mit fester Tastatur und einem sehr guten Trackpad und Bildschirm - aber halt, für 1500+€

Als Computer ist es aber völliger Unsinn. Selbst das MacBook Air ist billiger UND ein besserer Computer.

Und Abseits von Apple bekommst Du dieselbe Funktionalität zum halben Preis und weniger, bzw. bekommst richtige, iA Computerlaptops für einen ähnlichen Preis.

Kurzum - alle Seiten, die man am Macbook mögen kann, werden durch den Preis wieder völlig relativiert. Und nicht vergessen, daß es noch einige dutzend-  bis hunderte Euro mehr braucht, um die fehlende Konnektivität ausgleichen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ColinCoco 10.03.2016, 17:22

Auf eBay Kleinanzeigen 1 Woche gebraucht weniger als 1000€

0

Ich würde lieber einen Windows Laptop mit gleicher Leistung kaufen und dann statt Windows Elementary OS (Linux) installieren. Sogar noch performanter als Mac OS.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lupulus 05.03.2016, 13:51

Scherzkeks.

Ein MacBook ist das perfekte Gerät für den User, der einen ganzen Arbeitstag lang damit mobil arbeiten will. Und das, ohne auch nur einmal einen Gedanken an den Akku zu verschwenden, oder sich über einen kiloschweren Klotz ärgern zu müssen (Gewicht: 920 Gramm). 

Und du empfiehlst ein Gerät von 3 kg, dass angeblich 4 Stunden ohne Steckdose durchhält, vermutlich sind es in der Praxis dann doch eher 2 ½.

Fällt dir was auf?

Jetzt kommt bestimmt sowas wie: ja, aber zocken kann man damit nicht. Höre und staune: es gibt Leute, die arbeiten mit Computern. Arbeiten, nicht spielen.

1

Ich habe mir das MacBook Air letztens geholt und ich bin schwerstes beeindruckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
TheUnknownApple 06.03.2016, 10:05

Ich habe mir auch das MacBook Air auch gekauft und bin immer noch nach 3 Monaten überrascht, wie schnell das Teil eigentlich läuft, für die Tatsache dass seine Leistungsdaten weit unter denen seinen großen Bruders, dem MacBook Pro ist. Ich möchte mein MacBook Air nicht mehr hergeben.

0

Richtig gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?