Ist das Liebe? Ist Liebe permanent?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

So lange Du Dir diese Frage stellst da sind Deine Gefühle ganz sicher noch nicht erloschen. Die Bezeichnung permanent lieben entzieht sich mir aber irgendwie. Wikipedia sagt zu Liebe folgendes; " Liebe ist ein Gefühl welches Du zum Teil sogar unbewusst in Dir trägst. m ersteren Verständnis ist Liebe ein mächtiges Gefühl und mehr noch eine innere Haltung positiver, inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person, die den reinen Zweck oder Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt und sich in der Regel durch eine tätige Zuwendung zum anderen ausdrückt. " Das geschieht im Prinzip ohne das Du Dir dessen ständig bewusst bist. Es kommt nun darauf an ob es Dir ohne Deine Freundin gut oder sogar besser geht oder ob es genau anders herum ist, Dir geht es mit ihr besser und Du bist in der Lage ihre Maken zu ertragen so wie sie Deine und Du bist in der Lage ihr zu verzeihen so wie sie Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige versuchen es von hinten herum, wenn du gleich schon die Ecken und Kanten magst, dann ist es weniger Stress für dich. Wenn das nicht funktioniert, dann ist es wie du selber schreibst, " mal wieder so ne phase", ob dir das gefällt ob dauer kannst du nur selber entscheiden. Stress ist jedenfalls auch in einer Beziehung vorhanden nicht nur Sonnenschein. Wenn sie spürt das du den Stress aushälst, wird sich dich wieder mit neuen Augen sehen. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo NikeBike,

natürlich gibt es immer wieder solche Phasen. So wie du fragst, hast du dir eigentlich die Antwort schon selber gegeben. Du fragst " Ist das nun Liebe " Du magst sie sicher immer noch als Mensch oder auch Freundin, doch nicht mehr als Beziehung. Es ist schwer das selbst einzusehen und zu akzepieren. Doch wenn du es nicht weisst, wer dann. Wir alle hier können nur Vermutungen anstellen. Dabei denkt der eine so und der andere so. Die Entscheidung wird dir dadurch nicht leichter gemacht. Diese Entscheidung mußt du selber treffen. Viel Glück wünscht dir der Seeteufel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe ist kein Gefühl, sondern ein Bedürfnis. Das Gefühl, wie Schmetterlinge im Bauch und Schwärmen, nennt man Verliebtheit und wie alle anderen Gefühle kommt und geht es, manchmal hält es lange an, manchmal ist es wechselhaft. Die Frage ist, ob du noch das Bedürfnis hast, deine Freundin zu lieben und von ihr geliebt zu werden. Möchtest du Zeit mit ihr verbringen, ihr alles erzählen, für sie da sein, bei ihr Halt finden und dein jetziges Leben mit ihr teilen? Und bist du dafür auch bereit, ab und zu mit ihr zu streiten, genervt von ihr zu sein oder zu ertragen, dass sie sauer auf dich ist? Wenn ja, dann lohnt sich eure Beziehung noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer mal Phasen, wo das schwankt. Aber das ist Normal.Gefühle ändern sich. Die Hauptsache ist, dass Du dich gut mit ihr verstehst und ihr euch gegenseitig Halt geben, euch glücklich macht. So seh ich das. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in der Liebe geht es mal auf und mal ab. Wichtig ist,, daß die schönen gemeinsamen Zeiten überwiegen ( und man bemüht ist Mißstände gemeinsam aus dem Weg zu räumen .) Wenn das nicht mehr der Fall sein sollte,wäre es besser sich zu trennen. Wünsch dir einen schönen Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verwechsle nicht Liebe mit Verliebtsein. Verliebtsein ist permanent. Alles, was der andere tut, wie er ist, wie er sich gibt, ist erstmal toll, interessant und gut. Mit der Zeit lernt man aber auch die Fehler des Anderen kennen und dann stellt sich die Frage, ob die Bindung stark genug ist, aus Verliebtheit in echte Liebe über zu gehen. Denn die sieht den Menschen, wie er ist, mit seinem Stärken UND seinen Schwächen, kommt auch damit klar, mal eben ncht einer Meinung zu sein, oder eine Angewohnheit nicht so prickelnd zu finden. Du musst selbst wissen, ob der Mensch, den du jetzt kennst, jemand ist, um den zu kämpfen sich lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarisAdnavi
23.03.2012, 08:00

Verliebtsein ist permanent.

Nein leider nicht

0

Gerne wird Verliebtheit mit echter Liebe verwechselt. Am Anfang einer Beziehung zwischen Zweien steht oft erstmal Verliebtheit. Gegenseitige Begeisterung und körperliche Anziehung sorgen meist für einen Freiflug auf Wolke 7. Die rosarote Brille ist dabei schon sprichwörtlich, denn der Partner scheint makellos und fehlerfrei. Den anderen zu sehen, zu berühren, zu hören, zu lesen - jeder Kontakt verstärkt noch die Schmetterlinge im Bauch. Ein Rauschzustand der eine Weile anhält... doch nicht ewig.

Dann tritt die Beziehung in eine zweite Phase ein - nach und nach blättert die rosa Farbe ab. Wir sehen den anderen wie er ist - mit sämtlichen Unzulänglichkeiten :$ Das kann schon etwas ernüchternd sein, auf dem harten Boden der Tatsachen aufzuschlagen ;-)

Andererseits ist es aber auch eine gute Sache, denn jetzt fühlt nicht nur das Herz, sondern auch der Verstand hat wieder ein Wörtchen mitzureden. Das kann dazu führen das die vormals "große Liebe" einem garnicht mehr ausreichend erscheint für ein ganzes Leben- und erkaltet. Es kann aber auch das eintreten - was die "echte, permanente Liebe" ausmacht - die dritte Phase...

Man ist bereit den Partner so anzunehmen wie er ist - mit Wertschätzung für seine Persönlichkeit, seine anziehenden Charaktereigenschaften, seine Stärken und Vorzüge - aber auch mit einem sehenden Auge (das andere muß man gelegentlich zudrücken) für seine/ihre Schwächen und liebenswerten Macken. Dabei im Hinterkopf behalten - das man im echten Leben auch nicht für immer das Bild des glorifizierten Helden aufrecht erhalten kann ;)

Wenn du es bis hierhin geschafft hast, sieht es gut aus für eine glückliche gemeinsame Zukunft...denn ab hier ist dein Empfinden nicht mehr allein auf dich selbst gerichtet - sondern auch darauf, deine Frau glücklich zu sehen.

Das ist ein guter Boden für Vertrautsein, Geborgenheit, Liebe und gemeinsame Verantwortung (wie zb.Kinder). Selbst wenn man nach einigen Jahren Ehe nicht mehr automatisch eine Gänsehaut bekommt, wenn der andere deine Hand nimmt, so kann man sich durch romantische Momente, doch immerhin ein leises Prickeln bewahren :)

In diesem Sinne LG IID

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AdoreSunrise
23.03.2012, 16:57

Eine sehr schöne, für viele leider nur theoretische, Antwort.

0

nja liebe als gefühl verfliegt immer nach einer zeit.. bist du denn gern bei ihr oder mit ihr zsm ? und streitet ihr euch nun auch öfter oder ist alles beim alten nur das gefühl fehlt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeBIKE
22.03.2012, 23:28

streit ist weniger geworden, ich bin eigentlich immer noch gerne mit ihr zsm.

das gefühl fhelt halt

0

Der letzte Satz sagt schon alles... : ''Dann mach ich lieber Schluss, als mich und sie noch weiter zu stressen... ''

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann, NikeBIKE! Du wolltest doch mit dem Quatsch hier aufhören! Du hast doch gar keine Freundin. Denk dir doch endlich mal etwas Neues aus! Das ist inzwischen auch langweilig, was du sagst! Du warst mit deinen Märchen hier schon mal besser! Also: gib dir mal wieder Mühe oder höre auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?