Ist das legal/normal? Friedhof besuchen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn da keine Öffnungszeiten stehen (wenn Öffnungszeiten sollten diese eingehalten werden), er nicht Abgeschlossen ist und du wirklich nur für deinen Innerlichen Frieden hin gehst (also ohne Böse absichten wie z.b. Grabschändung) kannst du jeder zeit auf den Friedhof gehen, da soll dir nichts im Weg stehen. Denn dann ist es legal 🙂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du die Ruhe auf einem Friedhof genießen. Es gibt sogar Städte wie Hamburg, wo es parkähnliche Friedhöfe gibt, die viele Besucher anziehen.

Ob es so eine gute Idee ist vom Tod zu träumen, ist für mich eher die Frage.  Auch dazu findest du ein paar Antworten auf dem Friedhof. Du kannst mal davon ausgehen, dass die, die da liegen liebend gerne noch hier wären - bei  Familie oder Freunden. Oder einfach nur zum Musikhören, oder Zeichnen oder um noch einmal die frische Luft zu schnuppern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PicaPica
19.05.2017, 22:27

Auf einem Grabstein steht, `Hier liegen meine Gebeine, ich wünschte, es wären deine´. LG.

0

Ja selbstverständlich darfst du den Friedhof besuchen. Niemand weiß, ob du einen Verstorbenen dort hast oder jemanden besuchen willst, den du kanntest. Das ist deine Sache.

Ich gehe auch gern auf Friedhöfe, aus dem gleichen Grund wie du: es ist so schön ruhig, es wachsen Pflanzen, wie sie wollen, niemand hat ein Interesse daran, Unkraut zu vernichten - alles ist friedlich. Man sieht z.T. seltene Tiere, die ebenfalls die Ruhe für ihren Lebensraum brauchen. Die Luft ist gut - was will man mehr!

Außerdem ist es, wenn es ansonsten sehr heiß ist, unter Bäumen dort etwas angenehmer.

Am Eingang jedes Friedhofs hängt eine Friedhofsordnung: wenn du dich an die Bestimmungen hältst (und nicht radfährst, Musik machst, picknickst bzw. dich unangemessen verhältst) ist alles in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Tag YanaliaSaira,

klar dürfen Sie das. So lange Sie dort selber alles heile lassen, wachsen lassen, stehen lassen, am Leben lassen, können Sie dort sehr wohl zeichnen und Buch lesen. 

Warum denn nicht? Am Eingang steht oft die Friedhofs-Ordnung. Die ist zu berücksichtigen. Wenn es wen stört, wird der was sagen. Auch wenn sie mit Hut/Kopftuch dort sitzen sollten, ist das möglich. Nur wenn Sie vollverschleiert sind, das ist für viele Menschen ein Graus, ein Gesicht nicht sehen dürfen/können, dann wird´s eng für Sie.

Auch ich lese ab und zu auf einem Friedhof.  Gruselig ist es mir dennoch immer wieder mal. Immerhin taucht die Frage auf- wo ist die Seele dieser Menschen jetzt?

Gruß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spielwiesen
19.05.2017, 23:03

Die Seelen schwirren um einen rum - in der Erde liegen nur die physikalischen Überreste.

2
Kommentar von Spielwiesen
21.05.2017, 09:02

Die Äußerung zum Kopftuch u.ä. ist eine persönliche Angelegenheit - genau wie der persönliche Glaube auch - da hat sich von außen niemand einzumischen. Aussagen dazu wie die hier gemachten bedeuten eine Bedrohung (inwiefern wird es da eng für jemanden???? was ist der Plan????) und sind nicht mit geltendem Recht vereinbar. 

Meine Tante war ihr Leben lang als Diakonisse in der Pflege tätig und trug IMMER ihr Habit - freiwillig. Da war kein Härchen zu sehen!  Sogar ihr Kreuz trug sie offen sichtbar! Das hätte nie jemand zu hinterfragen gewagt

Der Friedhof soll als Ort der Begegnung und Besinnung dienen.

1

Wenn die Friedhofstore nicht verschlossen sind, kann sich dort jeder aufhalten.

Friedhöfe sind sehr schöne grüne Inseln, manchmal auch richtige Kleinode der gärtnerischen Gestaltung. Sie erzählen auch viel über Geschichte und Kultur des Ortes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Solange du nichts störendes oder unpassendes machst dürfte sich keiner beschweren. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Friedhöfe darf man Besuchen, wie Parkanlagen, solange die Öffnungszeiten eingehalten werden und die Ruhe nicht gestört wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz auf den Friedhof drauf an. Es gibt private als auch staatliche. Nichts desto trotz stört sich sicher niemand an dir. Es sei denn du bist respektlos gekleidet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber ja, Sie dürfen in Deutschland auf christliche Friedhöfe gehen.

Solange die Tore offen sind, Sie niemanden stören und die an solchen Orten erfordete Ruhe und Respekt einhalten. Zum Beispiel sich nicht auf einen Grabstein oder auf ein Grab setzen. Und Leute, die zu einem Grab kommen, voll in Ruhe lassen. Sie nicht fotografieren, sie nicht zeichnen. Sich unsichtbar machen.

Wie das in anderen Ländern und anderen Religionen ist, weiss ich nicht wirklich.

In manchen Gegenden der Welt kann es als schwerste Beleidigung und Verunreinigung, Nichtachtung der Verstorbenen, angesehen werden, als Fremder solche heilige Orte zu besuchen. Das kann tödlich enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar ist es erlaubt.

Friedhöfe sind schön ruhig und schattig. Ein Paradies für Regenwürmer.

Ich kenne so einige Angler, die im Hochsommer, wenn der Boden ausgetrocknet ist und sich alle Regenwürmer verzogen haben, nachts auf dem Friedhof nach ihnen suchen. Denn nachts kommen sie hoch und man kann sie fangen. Mit der Stirnlampe und auf allen Vieren. Nicht darüber wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sicher. Du machst da ja jetzt nichts Respektloses, was als Störung der Totenruhe bezeichnet werden könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hej YanaliaSaiira,

in Kopenhagen dürfen einige Friedhöfe, z. B. der Assistens Kirkegård, in einem gewissen Rahmen genutzt und genossen werden wie öffentliche Parkanlagen. Man darf dort mit dem Fahrrad fahren, den Rasen betreten, Picknick machen, sonnenbaden und auch Hunde dabei haben. Diese Möglichkeiten werden gerne und ausgiebig von der Bevölkerung genutzt.

Warum sollte dies anstößig oder verboten sein, wenn man sich respektvoll verhält?

Eben so stufe ich Dein Verhalten und Deine Vorliebe ein. Also genieße es weiterhin.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus DK

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich machte das auch mal; wünsche dir eine gute zeit dort, entspannung und gute gedanken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich darrfst du da sein solange du dich anständig benimmst

Aber bitte genieße dein Leben und träume nicht vom Tod!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, wieso nicht? Es gibt viele, die über Friedhöfe spazieren, wenn sie dran vorbeikommen, ohne jegliche Verbindung dazu zu haben.

Solange du keine Gräber ausbuddelst wüsste ich jetzt nicht, was dagegen sprechen sollte :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?