Ist das Leben wirklich so unfair wir alle sagen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Hautzellen der Fußsohlen halten es für unfair, zertreten zu werden.

Die Leber hält es für unfair, mit Alkohol geschädigt zu werden.

Die Muskulatur hält es für unfair, überlastet und mit Muskelkater traktiert zu werden.

Der ganze Mensch hält es für unfair, wenn seine Organe streiken.

Doch die Natur hält nur das für fair, was ihr nützt. Sie entscheidet über die Evolution, was bleiben soll und was wieder verschwinden soll.

Unfair ist deshalb nur, sich nicht den Grundbedingungen des eigenen Existierens anpassen zu wollen oder gar zu versuchen, diese Grundbedingungen zugunsten trendiger Begehrlichkeiten ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einigen ist es "fair" bei einigen "unfair".

Viele sagen, dass Leben ist das was du daraus machst. Dann stimmt auch irgendwo, doch man ist auch sehr abhängig von den Mitmenschen und wenn es irgendwie blöd läuft, bestimmen andere über dein Leben. Du bestimmst dann nur noch über Leben und Tod. Ich spreche da jetzt aus eigener Erfahrun. Das leben kann richtig toll sein, anderer seits kann es auch einfach nur eine Qual werden. Bei vielen verläuft es auch super, sie machen ihr Ding und werden kaum bis gar nicht daran gehindert. Manch andere, versuchen genau das gleiche doch ihnen werden immer Steine in den Weg gelegt. Ob es sich am Ende, wie die meisten es immer zu mir gesagt haben, ins positive wendet..wer weiß. Ich hoffe es natürlich und tu immer noch alles dafür, dass es irgendwann so weit kommt. Aber man weiß nie. Freunde können morgen schon Feinde sein, aus liebe kann Hass werden. Aber auch das kann alles wunderschön verlaufen. Man muss es einfach auf sich zu kommen lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz Unterschiedlich. Die einen haben nur Glück, die anderen nur Unglück und bei manchen ist es ganz gemischt. Lass es auf dich zukommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst dich nicht aufs Leben/Schicksal verlassen. Bei vielen Dingen ist Initiative gefordert. Es wird nichts verschenkt im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

,,Em ende wird alles wieder gut, und wenns nicht gut wird dann ist es nicht das ende." Es gibt leute die überleben Flugzeug abstürtze. Ist das unfair? Nein. :) Mach dir keine sorgen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einen haben nur kein Glück und bei den anderen kommt noch Pech dazu. Das Leben ist nicht fair und es gibt auch keine Garantie das sich alles zum Guten wendet. Es kann auch immer nur schlimmer werden.

Und aus dem Chaos sprach die Stimme. Lächle und sei froh. Es hätte schlimmer kommen können. Und ich lächelte und war froh. Und es kam schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach ist das Leben weder fair noch unfair - sondern es sind lediglich unsere Erwartungen und Vergleiche, die zu dieser Bewertung führen.

Erwarten wir von Anfang an den großen Erfolg in allen Bereichen und vergleichen uns mit anderen Menschen, werden wir eher unzufrieden sein.

Sind wir aber bescheidener und leben nicht in einem ständigen Konkurrenzkampf mit Anderen, werden wir leichter Zufriedenheit finden.

Es ist also nur eine Frage unserer vorgefassten Meinungen und der damit verbundenen Erwartungen, ob wir glücklich, oder unglücklich sind.

Meiner Meinung nach ist das Wichtigste in diesem Fall, wirklich offen zu sein für das Leben und alles, was es mit sich bringt.

Wenn wir uns ständig selbst beschränken, indem wir behaupten "ich kann nur glücklich sein, wenn..." dann stehen wir uns selbst im Weg..

Ein dauerhaftes Glück gibt es nach meiner Ansicht nicht, denn schließlich ist  alles auf dieser Welt vergänglich. Manchen erscheint das unfair.

Eigentlich können wir aber im Frieden mit und und der Vergänglichkeit leben, denn das ist einfach der natürliche Lauf der Dinge.

Was du aus deinem Leben machst, hängt von dir ab - deinen Wünschen, Hoffnungen, Plänen und dem Willen, sie zu realisieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist in erste Linie das was DU daraus machst und wie Du die Dinge siehst.

Die Welt und unsere Mitmenschen - oder das was wir Schicksal nennen sind nicht immer fair - mag sein.

Aber je älter du wirst um so mehr wirst Du jede Erfahrung im Leben, ob gut oder schlecht, als wertvolle und wichtige Erfahrung machen die dich prägten und zu dem einzigartigen und besonderen Menschen gemacht haben, der der Du bist.

Das Leben ist schön. Mach was draus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist eine Achterbahn.

Für manche ist diese Achterbahn rasanter und mit mehr Höhen und Tiefen als für andere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kategorie "Fairness" gibt es in der Natur nicht, daher kann das Leben weder fair noch unfair sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist manchmal unfair, aber du kannst es dir schon gut genug machen :)

keine panik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder das Leben/Schicksal, noch die Welt, noch "Gott" und noch sonst wer ist unfair.

Wir selbst entscheiden was mit dieser Erde passiert, was mit uns passiert. Und sei es gut oder schlecht, am Ende verdienen wir alles, denn am Ende waren wir an der Sache ALLE beteiligt, egal ob gewollt oder ungewollt. Da zählen auch keine Ausreden, wenn alles schon vorbei ist, alles schon kaputt.

"Jede Niederlage liegt am Unvermögen jedes einzelnen." ...

Weiß nicht wie oft ich das noch schreiben soll aber es stimmt einfach zu sehr. Hört auf, jeden dreck was in euer Leben oder auf dieser Welt an sich passiert, anderen zu schieben. Oder zu sagen, dass alles nur "Schicksal" ist und alles der heilige "Gott" entscheidet .. Ihr habt euer Leben selbst in der Hand, ihr könnt alles selbst entscheiden, sei es gut oder schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst keine Angst haben davor. Aber es stimmt, es ist unfair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?