Ist das Leben wie ein interaktiver Film bereits geschrieben?

10 Antworten

Wäre das irgendwie erklär- oder denkbar?

Erklärbar ist es sicher nicht; es sei denn, du kannst in die Zukunft sehen.

Denkbar aber schon. Die meisten Menschen sehen darin allerdings einen Angriff auf ihren "freien Willen": Dass alles, was sie gestern gemacht haben, unveränderlich fest steht, bereitet ihnen keine Kopfschmerzen. Aber dass alles, was sie bis morgen Abend gemacht haben werden, auch unveränderlich fest steht, führt immer wieder zu dem Trugschluss, dass sie es nicht selbst aus freiem Willen machen, sondern von irgendjemand anderem "ferngesteuert" werden.

Ich würde es lieber so formulieren:

wir fügen uns mit unserem freien Willen in genau die von ihm bereits geschriebene Schiene.

Damit ist alles, was vergangen ist oder noch kommen wird, unter einem Hut: Deinem freien Willen.

Stelle Dir zwei Fragen:

  • Stört es Dich, wenn jemand, der Dich sehr gut kennt, ziemlich exakt erraten (berechnen) kann, was Du gestern getan hast?
  • Stört es Dich, wenn jemand, der Dich sehr gut kennt, ziemlich exakt erraten (berechnen) kann, was Du morgen tun wirst?

Dein "sehr sehr komisches Lebensgefühl" sagt mir, dass Du die zweite Frage bejahst. Warum eigentlich? Ist es eine Tugend, chaotisch und unberechenbar zu sein? Oder hast Du nur das Gefühl, dass jemand, der Dich "berechnen" kann, mit diesen Berechnungen irgendwie in Deine Entscheidungen pfuscht? Dann lerne Dich doch einfach selbst noch besser kennen als dieser Jemand! So wird aus Deinem "komischen Lebensgefühl" ein "saugutes Lebensgefühl". Weil Du dann besser weißt, was morgen passieren wird, und dass Du es schaffen wirst!

Wie lernt man sich besser kennen?

0
@Philipp3141

Das ist eine sehr gute Frage! Die sollte man mal hier stellen... (ernsthaft!)

0

Wenn Du möchtest, zimmere ich Dir was zusammen, dass das erklärt. Der entscheidende Punkt ist – aus meiner Sicht als Naturwissenschaftler – welche Theorie das Geschehen am einfachsten und widerspruchsfrei beschreibt. Und solche "Vorbestimmungserzählungen" laufen immer wieder in Widersprüche und sie sind auch nicht leichter aufzubauen als unsere Naturwissenschaften.

Dagegen gut erklärt werden könnte, Dein Selbsterkennen in Handlungen, die nicht unbedingt von Dir sein müssen und auch unzeitlich geschehen könnten. Genauso magst Du Dich mit Personen vergleichen, die ggf. schon verstorben sind.

Das als "Echo" des eigenen Erkennens zu sehen, finde ich widerspruchsfrei und auch viel einfach als andere Erzählungen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Diplom in Physik

Das ist eine echt gute Frage. Ich würde sofort mit ja antworten, weil der "Film" ja unendlich viele Möglichkeiten haben kann, und das Leben auch unendlich viele Möglichkeiten haben kann.

Es gibt auch Leute (Und ich zähle mich so langsam auch dazu), die behaupten, dass Gott eine Art Programmierer wäre, ist oder war, würde ja auch zu deiner Theorie passen.

Das das Leben schon geschrieben wurde, würde voraussetzen, dass es einen Schreiber gibt. Diese Vorstellung lehne ich ab.

Aber es wäre durchaus denkbar, dass alles was passiert unausweichlich ist und berechenbar wäre, hätte man nur genügend Informationen.

Meinst du Determinismus?

Hier sind interessante Gedankenexperimente, die du dir dazu durchlesen kannst, wenn du willst:

http://www.ethik-werkstatt.de/aa_Determinismus_1.htm

Weniger dass es das eine Schicksal gibt sondern vielmehr das die unendlichen Möglichkeiten alle bereits geschehen sind

0
@Philipp3141

Ah okay interessant! Aber wie sollen alle unendlichen Möglichkeiten bereits geschehen sein, wenn es unendlich viele gibt?

3
@Falco522

Diese Argumentation geht jetzt über zu Abendgesprächen betrunken mit Freunden. Wenn du deinen Gedanken vertiefen willst, dann vielleicht nicht mit Science Fiction Filmen.

3
@Falco522

parallel unendlich auf unendlich? mathematisch gesehen würdest du in einem unendlich großen hotel unendlich viele leute also in ein anderes paralleles unendlich großes hotel tun? was haben parallelwelten jetzt damit zu tun, dass alles schon mal passiert ist? wenn es nämlich in dieser welt passiert ist, ist es immer noch nicht in deiner welt passiert - also auch nicht passiert.

4

Was möchtest Du wissen?