Ist das Leben vorbestimmt? Oder Zufall? Oder beides?

14 Antworten

Hi Kopfgeist,

ich halte es mit dem Spruch: Jeder ist seines Glückes Schmied. Also ist das Leben weder vorherbestimmt, noch Zufall, sondern das Ergebnis einer Summe von individuellen Entscheidungen. Klar spielt der Zufall eine Rolle (in welche Familie man geboren wird, ob man "gute" Gene hat oder nicht) und auch mögen manche Dinge vorherbestimmt erscheinen, aber die es sind die individuellen Entscheidungen, die bestimmen, was man druas macht.

Grüsse aus Mainz

Ach das Leben ich weiß es nicht es weiß niemand oder doch. Naja ich glaube manche Ereignisse sind einfach vorbestimmt wenn sie auch schlimm oder schön sind. Was man daraus macht ist entscheidend. Nun als erstes Bsp. ein schönes Ereignis im Leben man trifft die Liebe seines Lebens. Har man jz Angst vor der Zukunft und klammert & verliert ihn oder ist man dankbar. Als zweites Bsp. ein schlechtes Ereignis im Leben dein Mann wird bei einem Autounfall halbseitig gelähmt. Okk das stand von Anfang an fest. Nun liegt es aber an dir was du daraus machst fällst du in tiefe Depressionen oder machst du so blöd das klingt das beste draus. Naja nun ein noch ein Bsp. aus einem Buch ein Mädchen weiß ihr Freund wird an 4.5 sterben nur sie weiß das. Sie will es verhindern und denkt sich da nur sie weiß wann er stirbt muss sie selber sterben damit er vielleicht dann nicht stirbt sie denkt wenn sie den Tod nicht sieht gibt es ihn nicht für ihren Jungen. Sie möchte sich vom Kichturm stürzen sie steht schon auf einem breiten Geländer da überredet sie ihr Freund noch mit ihm zu kämpfen er steigt auf das Geländer möchte ihr hinab auf sicheren Boden helfen taumelt und fällt selbst hinab in die Tiefe und stirbt. So jetzt kann man sich fragen wäre er noch so gestorben hätte er überlebt war sie nun doch der Auslöser nun... ja mann kann sein Schicksal das einem gegeben ist verändern besser oder schlechter aber manchmal ist es besser zu vertrauen auf das was ihm gegeben wurde denn: nichts passiert ohne grund.

Ist das Leben vorbestimmt? Oder Zufall? Oder beides?

Das Leben ist so mannigfaltig, dass früher oder später zwangsläufig Dinge passieren, die uns unwahrscheinlich erscheinen oder als Zufall eingeordnet werden. Nur weil wir uns etwas nicht vorstellen können, sei es inhaltlich oder hinsichtlich Eintreffen, muss es nicht auch Realität werden können.



Was nun?

Nichts, einfach nur weiter ...


Denkt ihr unser leben ist vorprogrammiert und wir leben es einfach runter?

Schicksal halt. Denkt ihr das stimmt? Ganz teilweise oder gar nicht? Vlt ist diese fage auch vorbestimmt? Man kann es nicht beweisen oder? Was denkt ihr?

...zur Frage

Was soll das alles, wieso sind wir hier?

Ich habe gerade eine Dokumentation gesehen, in der Stephen Hawking seine Meinung über Gott erklärt hat und dass er glaubt, dass nichts nach dem Tod kommt und es keinen Gott gibt. Jetzt frage ich mich: Was soll das alles dann? Wieso sind wir hier? Für was? Was lohnt es sich das alles hier auf sich zu nehmen, wenn nach dem Tod nichts kommt? Bitte nur ernstgemeinte Antworten.

...zur Frage

Schicksal oder Zufall?

Wenn man z.B. hört, wieviel "Dusel" jemand hatte, der gerade knapp einem Unfall entgangen ist oder der als Einziger einem Unglück entkommen ist - z.B. eben gerade nicht dort war, wo etwas passiert ist usw., dann überlegt man doch: ist das Zufall? Oder ist das Leben vorbestimmt und es gibt für Alles einen schon individuell festgelegten Zeitpunkt? Oder kann ich gar mein "Schicksal" beeinflussen? Was denkt ihr? Woran glaubt ihr?

...zur Frage

Ist es richtig, dass Gott ein Name ist, den wir etwas geben das wir nicht verstehen?

...zur Frage

Beweise für Schicksal / Beweise für Zufall?

Es existieren diverse Artikel über Schicksals- und Zufalls Theorien. Im Sommer habe ich einen Zeitungsartikel gelesen, indem es heißt: Es ist bewiesen, dass alles Schicksal ist!

Vor Kurzem las ich jedoch: Es gibt Beweise, dass alles Zufall ist und zufällig passiert!

Da ich fest an das Schicksal glaube, hat mich das alles verwirrt. Wenn alles Zufall ist, was am Leben würde dann noch Spaß machen? Der Gedanke daran, dass man ein Wesen ist, dem von Geburt an sein Leben in Bahnen gelegt ist, dass eine höhere Kraft alles Leben bestimmt, ist irgendwie schöner als zu glauben, man habe alles selber in der Hand...

Aber, was ist nun wahr? Für alles scheint es Beweise zu geben. Aber was ist nun wirklich bewiesen??

Danke für hilfreiche Antworten, DinoExperte!

...zur Frage

Warum schaut Gott zu, was auf der Erde passiert und greift nicht ein? Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?

Warum schaut Gott zu, wie Elend, Leid, Krieg auf der Erde passieren?

Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?
Hat es einen Sinn auf einen Erlöser zu warten, den man nie gesehen hat? Auf den man nur hoffen kann?

Hätte es einen Sinn, etwas zu tun, mit all seiner Kraft, was im gleichen Moment vorbei sein könnte?

Es stellt sich die Frage, warum es überhaupt Menschen gibt? Durch Evolution oder durch einen Schöpfergott.

Während in Asien und in anderen reichen Teilen der Welt über das nachgedacht wird, was der Menschheit helfen könnte, wissen arme Menschen auf einer einsamen Insel, die noch in unseren Augen gesehen, im Mittelalter leben, nicht einmal, dass es Handy, Fernseher etc gibt.

Folgend daraus könnte man sagen, dass Leute, die nichts haben, nur sich selber und die Hoffnung an etwas besseres die glücklicheren sind.

Für uns Äußeren, scheint es nicht so zu sein.
Wir geben uns heute kaum mehr mit materiellen Dingen zufrieden. Es fällt auf, steigt der Konsum, steigt die Habgier und die Unglücklichkeit.

Und das sehen wir heute. Es gibt kaum mehr Leute, die sich um Menschen kümmern.
Die Menschen kümmern sich um materielle Dinge, die im Nachhinein nichts einbringen und unzufrieden machen.

Diese Ungleichheit zwischen Arm und Reich, wird in Zukunft noch erheblich mehr Schaden verursachen.

Aber jetzt nochmal zur Frage.
Warum greift Gott nicht ins Weltgeschehen ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?