Ist das leben mit 30 schlecht und schon vorbei?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

So ein Blödsinn!

Es ist halt so... mit 30 erntet man schon ein bisschen von dem, wofür man schon vorher die Weichen gestellt hat. Entweder das Studium ist beendet und man hat einen Job, der einen befriedigt, oder man hat sich schon heraufgekämpft in seinem Job, oder man ist schon Meister in irgend einem Beruf...  Man hat eine Partnerschaft /Ehe, in der man gerne ist, hat ein Haus oder eine Wohnung und auch Nachwuchs, wenn man möchte....

Aber: Es kann auch ganz anders laufen! Man hat geschlampt beim Studium, hat es abgebrochen, hat schon 17 x den Beruf gewechselt, nix fertig gemacht, sich nie durchgebissen, ist mit jemandem zusammen, nur damit man nicht ganz alleine ist und weil man sich die Wohnung gar nicht leisten könnte - alleine, ...

Ich wette, Du wirst ganz verschiedene Antworten bekommen von den Betroffenen, wie das Leben so ist, mit 30.

Man kann Pech haben, man kann auch krank werden... manche Sachen kann man schwer beeinflussen. Aber oft ist man nicht ganz unschuldig daran, wie das Leben so läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt am Ende bei Dir, wie spannend Dein Leben wird. 

Viele Leute begeben sich ja in die allgemeine Tretmühle mit Jobs, die sie eigentlich anöden, und einer Freizeit, die sie zu reinen Konsumenten degradiert. Verwunderlich ist es da nicht, dass heutzutage so viele Leute unzufrieden bis krank sind. 

Ein Patentrezept gibt es aber wohl nicht. Schau einfach, was Dir Spaß macht und bleibe Dir treu. 

Alles Gute :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Quatsch :) Du kannst immer Spaß am Leben haben, egal wie alt du bist, es ist nur wichtig, dass du dich wohl fühlst und zufrieden bist ! Und 30 ist sicher noch kein Alter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Totaler Quatsch
Weder mit 30 noch mit 40 ändert sich viel.
Die Kumpels etc werden älter.
Klar sexuelle Attraktiviät ist mit 20 eine andere Liga als mit 40.
Aber auch wenn manche das nicht glauben: das Leben besteht aus viel mehr Facetten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Quatsch!

Mit 30 hat mein Leben erst mal richtig begonnen. 

Meine Familienplanung war abgeschlossen. Ich war frisch geschieden. Und konnte mein Leben so leben, wie ich es für richtig hielt. War nur meinen Kindern und mir Rechenschaft schuldig. 

Jetzt bin ich 60 und erwarte immer noch viel vom Leben. Ich werde noch gut und gern 20 Jahre leben. Das will ich nicht gerade in Totenstarre verbringen. Ich habe immer noch viele Wünsche und Hoffnungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, dann fängt das erst an, vorher baust du auf, was du später genießt. Aber klar, wenn du klug gebaut hast, richtig gelernt, einen guten Überblick gewonnen hast, ist das viel besser.

Wenn du deine Jugend mit Nullinteresse  und nur Gedaddel verbracht hast, naja, das kann schon nervig sein, wenn du das später ausbaden musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haha :D Nein das ist definitiv nicht so.

Jeder ist selber dafür verantwortlich was er aus seinem Leben macht und wie es verläuft. In meiner Familie sind alle zwischen 20 und 80 Jahren noch immer lustig drauf, machen mehr Blödsinn als die Kinder und genießen einfach das Leben.
Das Alter ist nur eine Zahl und spielt nicht wirklich eine Rolle was die Lebensfreude angeht. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer erzählt denn solchen Quatsch ?

Mit 30 geht das Leben erst richtig los !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 30 fängt das Leben erst an ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?