Ist das Leben immer ein Kampf?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Ja 85%
Nein 15%

13 Antworten

Ja

Ich hab kurz drüber nachgedacht und muss sagen ja auch wenn ich es von dem Standpunkt von Leuten betrachte denen man nachsagt sie mussten nie kämpfen, denn eben diese "üble" Nachrede ist ihr Kampf mit dem sie zurechtkommen müssen. Man muss um seine Position ganz egal wann oder wo man ist, immer ein bisschen kämpferisch festigen oder gar verteidigen, manchmal auch für oder gegen sich selbst, manchmal sogar für Andere. Das leben ist ein Kampf von Anfng bis zum Ende, da bedeutet aber nicht das immer Tränen und Blut fließen müssen. Man kann einen Kampf auch mit sanften Worten und einem Lächeln auf dem Gesicht führen ;-)

Peace

Ja

Ja, ist auch gut so, da es immer neue Herausforderungen bittet, die als ,,Krampf‘ ' angesehen werden. Nur wenn du jung bist werden dir die Herausforderungen vorgeschrieben z.B durch Schule, wenn du aber älter bist kannst du dir selber welche such z.B ein anspruchsvoller Job oder Bodybuilding

Ja

ja, gewiss. Survival of the fittest eben. Nur hat sich seit einigen Jahrzehnten die Ansicht von "fit" verändert. Gemeint, bzw. korrekt ist "des Anpassungsfähigsten an die äusseren Umstände".

Solche Verallgemeinerungen führen zu gar nichts. Wer sich fleißig bemüht und gut lernt, der hat es leicht. Ich fand alles ziemlich easy und freue mich auf 5k Rente.

Ja also war es ein Kampf und am Ende wird es auch ein Kampf ums überleben aber vergeblich :(

0
@Radix606

Falls du mir deinem eigenen Ende nicht klar kommst, besuche doch mal einen Psychologen.

0
Ja

Ja das ist es, manchmal mehr, manchmal weniger. Hier ist aber auch die persönliche Sicht entscheidend. 😊

Was möchtest Du wissen?