Ist das Leben für dumme Menschen leichter?

9 Antworten

Ich denke überwiegend schon. Dumme Menschen verstehen viele Dinge und Zusammenhänge nicht. Sie müssen sich daher weniger ärgern über Gesellschaft, Politik etc. Außerdem bekommen dumme Menschen oft ihr Leben nicht auf die Reihe und es wird ihnen ein Betreuer an die Seite gestellt, der Aufgaben abnimmt, die jeder andere aber selbst regeln müsste. Außerdem gibts ja auch Sozialgelder. Einige können nicht arbeiten usw.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – S. Profil

Glaube du siehst das zu sehr schwarz weiß. Klar hat er nicht unbedingt die Sorgen eines Intelligenten Menschen dafür aber andere.

Ich kenne da jemanden der bei uns den Wachschutz macht, nennen wir ihn einfach Ernst.

Ernst ist zwar ein Lieber und Netter Mensch, aber leider überhaupt nicht Lebensfähig. Schulabschluss hat er nicht, er ist komplett auf das Wohlwollen seines Arbeitgebers angewiesen und dieser nutzt es natürlich aus. Erfolg bei der Liebe hat er genauso wenig, seine Frau hat ihn verlassen weil Ernst nicht in der Lage war die einfachsten Dinge die zum Leben dazugehörigen zu erledigen. Menschen aus seinem Umfeld ziehen ihn auf ohne das er es merkt, erst viel später und das macht ihn natürlich auch wütend.

Und glaub mir Ernst ist weder Glücklich im Leben noch hat er es leicht.

Woher ich das weiß:Beruf – Dr. oec. publ. (Volkswirtschaft)

Man sagt dass Leute mit weniger Intelligenz auch weniger Sorgen machen Usw. Also ich denke ja.

Das könnte man so sagen. Ich würde es eher unbeschwerter nennen.

Gibt es dumme Menschen? Wie definierst du dumm? Denn ich behaupte, dass es keine dummen Menschen gibt. Und es kommt auf die Einstellung der Person an, ob für ihn/ sie das Leben leicht oder schwer erscheint.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?