Ist das kraut undbraunfäule an meinen Tomaten?

auf dem Balkon - (Garten, Tomaten) im Garten - (Garten, Tomaten)

3 Antworten

Ich tipe auf Milbenbefall. Hier hilft nur spritzen mit Mischung aus 1Liter Wasser, 15-30g Schmierseife oder Spülmittel, 10-30ml Spiritus, allen schön mischen und mit Spühflasche oder weichem Pinsel aufbringen. Es gibt natürlich auch handelsübliche  Mittel dagegen von z.B. Neudorff, Bayer zur Schädlingsbekämpfung.  

Ich seh nix, die Fotos zeigen keine Flecken. Wenn du die weißen Stellen meinst, das sieht aus, als ob von unten etwas das Blattgrün abfrißt, die weiße Fliege käme da in Frage. Von Fäule seh ich nix.

Mal sind die stellen fast durchsichtig, mal ausgebleicht. An anderen Stellen sind sie bräunlich. Wie sieht den das Schadbild der Braunfäule im Anfangsstadium aus?

0
@kernel211ger

guck mal unter die Blätter, die hellen Stellen sehen aus wie von unten angefressen, so daß nur die Blatthaut stehenbleibt. Braunfäule zeigt sich braun. Dafür ist es auch noch etwas früh im Jahr.

1

Neue Mode gegen Braunfäule bei Tomaten - Kupferdraht durch den Stengel stecken - soll funktionieren?

Mir haben schon einige in den letzten Wochen erzählt (es hat sich aus einem Gärtnertipp in einer Gartensendung im TV herumgesprochen) : prophylaktisch gegen Braunfäule : Kupferdraht unten durch den Strengel stecken...

Jetzt meine Einschätzung: Keine Frage: Kupfermittel sind ja probates Mittel gegen Braunfäule, ich kann mir auch vorstellen, dass es was bringt, einen Kupferdraht um die unteren 20 cm des Stengels zu wickeln, denn das könnte der Infektion aus dem Erdreich Abwehr bieten! Aber ich kann mir nicht denken, dass eine Tomatenpflanze das übersteht, einen Kupferdraht direkt durch den saftführenden Stengel durch zu spießen!

Denn jeder kennt doch den Tipp um einen ungeliebten Strauch oder Baum ins JEnseits zu befördern: Kupfernagel einschlagen!

...zur Frage

Was tun mit Kraut- und Braunfäule verseuchter Erde?

Hallo an alle Gärtner hier! Ich habe im letzten Jahr in einen selbstgebauten Pflanzkübel hunderte Liter Erde gefüllt und ihn dann mit verschiedenen Gemüsesorten und Kräutern bepflanzt. Leider haben meine drei Tomaten Kraut- und Braunfäule bekommen und ich habe sie erst nach einiger Zeit (ich war im Urlaub) aus dem Kasten entfernt. Nun fürchte ich, dass auch die Erde verseucht ist. Ich kann aber nicht dieses Jahr schon wieder mehrere hundert Euro für Erde ausgeben... Was kann ich also tun? Kann ich die Erde "entseuchen"? Oder gibt es Gemüsesorten, die ich darauf pflanzen kann, die dagegen resistent sind? Schon mal ganz lieben Dank an die, die mir helfen können :D

...zur Frage

Braunfäule an Kartoffeln?

Hallo liebe Gartenfreunde,

ich habe an meinen Frühkartoffeln (Sorten Linda, Desiree und Melina) braune Flecken an den Stielen, die Knollen sehen aber noch ok aus. Ist das Braunfäule?(habe in der Nähe (dummerweise) Tomaten stehen, ebenfalls mit Braunfäule) Kann man dann die gekochten Kartoffeln noch essen, oder mit dem befallenen Kartoffellaub mulchen? Bitte um schnelle Antwort und Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?