Ist das Kommunistische Manifest heute noch aktuell?

1 Antwort

Das Kommunistische Manifest ist eine utopiegetränkte Programmschrift einer politischen Bewegung und Partei. In Deuschland und erweitert in Europa, wo dieses Programm auf der Basis der gesellschaftlichen Verhältnisse um 1850 geboren wurde, hat es sich nie durchsetzen können. Versuche dazu, die mit Abwandlungen der Theorie durch Lenin oder Mao Tse Tung, in Realität umgesetzt wurden, sind sämtlich gescheitert. Was lebendig geblieben ist, sind schwammige Begrifflichkeiten, die sich Marxismus nennen, und so hochabstrahiert worden sind, dass sie auf alles und jedes passen, wenn man nur die ausreichende emotionale Stimmung dazu mitbringt. Man muss schon viel abstrahierende Phantasie mitbringen, um die Situation von 2007/2008 mit der Zeit von 1850 zu vergleichen. Bei etwas mehr wissenschaftlich differenzierender Analyse zerschellen die emotionalen Assoziationen, die vor allem eine Bais haben, das Gefühl, zu den Loosern zu gehören. Dazu steht schon in der Bibel: Wenn Blinde Blinde führen, fallen beide in die Grube.

Nach meiner Meinung eine gute Antwort. Sagen wir so: Durch den aufkommenden Neo-Liberalismus werden die Mißstände vom 19.Jahrhundert wieder aktuell. Es ist interessant, dass einige der größten Ausbeuterstaaten (China und Nord-Korea) sich als kommunistische Volksrepublik bezeichnen.

Nach meiner Meinung sind einige Mißstände , die im Kommunistischen Manifest angeprangert werden, leider immer noch vorhanden; die Wege zur Lösung (Klassenkampf usw.) nicht tauglich.

0
@ulrich1919

Dass ich nicht missverstanden werde: Das Kommunistische Manifest ist ein wichtiges Zeitdokument, das allerdings auch vor dem konkreten historischen Hintergrund seiner Zeit gelesen werden sollte. Wenn da von Ausbeutung die Rede ist (allerdings in speziell marxistischem Sinn, den die meisten heute gar nicht mehr kennen), dann kann man nicht sagen, dass das Kommunistische Manifest bereits 6000 v.Chr. in Ägypten aktuell war, nur weil es da auch schon Ausbeutung (historisch spezieller Art) gab. Wenn man Begriffe wie Ausbeutung ihrer historischen Sonderheiten beraubt, kann man das Kommunistische Manifest noch in alle Ewigkeit für aktuell erklären, auch wenn es nicht sehr hilfreich ist.

1

Auswirkungen/Umsetzung des kommunistischen Manifests?

Hallo, ich halte bald ein Referat über Karl Marx und das Kommunostische Manifest. Dafür brauche ich aber noch dringend eine Antwort auf folgende Frage : Wurde die Theorie Marx's je umgesetzt? Wenn ja wie? Danke für die Antworten schonmal :) LG Eva

...zur Frage

Wenn die UdSSR kommunistisch war?

Kann man auch sagen dass das 3.reich national-kommunistisch war oder nicht

...zur Frage

Religion als Machtinstroment der herrschenden Klasse? Marx.

Bisher war ich immer der Annahme das aus Marx Sicht die Religion ein Machtinstrument der herrschenden Klasse war.

Googelt man dies findet man auch zahlreiche Linke Seiten auf denen das behauptet wird.

Beispiel :

http://www.linksjugend-solid.de/buko_2012/a15_religionsmacht_brechen/

"Religion war und ist schon immer ein Machtinstrument der herrschenden Klasse oder einzelner Interessensgruppen gewesen."

Allerdings habe ich dazu noch kein Zitat von Marx gefunden.

Ich habe eben eine andere Frage gestellt in der ein andere Nutzer behauptet hat das nicht so sei und das Zitat von Liniks Jugend falsch wäre.

Das hat mich stutzig gemacht.

Wie ist es nun also? Ist der Religion (schon immer) ein Machtinstrument der herrschenden Klasse gewesen so wie in Spanien?

...zur Frage

Wie findet ihr Kommunismus?

Ich bin großer Fan des Kommunismus doch viele Leute sind nur von den Eindrücken Stalins (welcher keinen Kommunismus sondern eine glorifizierte Diktatur geführt hat) überzeugt

Wie denkt ihr von Kommunismus? Denkt ihr es wäre möglich Kommunismus oder eine Version davon in dem heutigen Gesellschaftssystem einzuführen?

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen dem kommunistischem Manifest und "Das Kapital"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?