Ist das Kaninchengehege artgerecht/gut?

 - (Tiere, Haustiere, Kaninchen)

10 Antworten

Die Größe ist schon ganz okay. Hast du mal gemessen, auf wie viele Quadratmeter du insgesamt kommst? Mach das mal. Man verschätzt sich da sehr leicht. 4m² für zwei Kaninchen sollten es MINDESTENS sein, auch bei zusätzlichem Auslauf!

Allerdings machst du dir so den Boden kaputt. Auch für die Kaninchen ist so ein glatter Boden nicht optimal, da rutschen sie doch ganz schön drauf rum. Und dann finde ich es auch etwas zu voll...

Besorg dir für den Boden ein Reststück PVC im Baumarkt. Das legst du so aus, dass die Kaninchen nirgendwo den Rand anknabbern können (giftig!). Darauf legst du am besten einzelne, waschbare Teppichläufer aus 100% Baumwolle, ohne Fransen (im Zweifel abschneiden!). Das ist dann ein Untergrund für so ein Gehege, der sich gut sauber halten lässt, indem man die Teppiche regelmäßig in die Waschmaschine packt (am besten in einem Kissenbezug mit Reißverschluss, damit du deine Maschine nicht durch Haare und Streu verstopfst).

Auch würde ich dir dazu raten, die Wand besser zu schützen. Pressspanplatten, verbunden mit simplen Winkeln, haben mir bei meinen Fellnasen da viele Jahre lang gute Dienste geleistet! Ansonsten kann es nämlich passieren, dass die Kaninchen irgendwann mal an der Tapete rumnagen oder doch mal Pipi an die Wand gerät...

Bei der Einrichtung würde ich einige der Sachen einfach rausnehmen und regelmäßig durchtauschen. Das schafft Abwechslung und sorgt dafür, dass genug freie Fläche zum Toben bleibt. Wichtig sind vor allem Unterschlupfmöglichkeiten, im Idealfall mit zwei Eingängen, da die kleinen Stinktierchen dazu neigen, unterlegene Tiere auch mal in die Ecke zu drängen...

Die vorhandenen Häuschen wirken zudem etwas zu klein für die Größe der Tiere. Sie sollten sich schon bequem in ihrem Unterschlupf hinlegen können. Also auch da lieber weniger, aber dafür größer.

Dinde es schonmal nicht schlecht, aber rich würde dir empfehlen den Boden mit alten Teppichen auszulegen, dass sie besser einspringen können und nicht alles dreckig, kaputt machen. Ich würde noch etwas mehr Beschäftigungen für die Kaninchen im Gehege machen, z.b. eine Futterleine mit Gemüse oder erkundige dich Mal im Internet für Möglichkeiten. Ist das Gehege mindestens 6 Quadratmeter groß? Ich kann das nämlich nicht so gut abschätzen, weil pro Kaninchen sollten es 3 Quadratmeter sein, mehr ist natürlich besser. Außerdem kannst du einfach von draußen ein paar Äste den Kaninchen geben (recherchiere welche sie haben dürfen!)

Besser noch wäre es, wenn du deine Kaninchen draußen halten würdest

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

sie sind Tagsüber meistens im Garten

1

Das Gehege ist schonmal ganz gut!

Finde es vor allem gut wie viele Beschäftigungsmöglichkeiten sie haben, und dass du so umsichtig bist und die Steckdose gesichert hast :)

Schön dass sie tagsüber in den Garten können. Du solltest allerdings den Boden in dem Innengehege rutschfester machen, da sie auch nachts gerne rennen möchten. Vor allem musst du bedenken, dass Kaninchen Dämmerungsaktiv sind, und dann gerne Rennen veranstalten.

Ganz wichtig beim Teppichkauf: Achte darauf dass er aus 100% Baumwolle besteht, damit keine Reibungshitze entsteht beim Flitzen.

Wenn der Boden so hart und glatt bleibt wie er jetzt ist, können die Kaninchen schnell wunde Füße bekommen (Faustregel ist, die Krallen müssen einsinken können).

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – 15 Jahre artgerechte Kaninchenhaltung

Größe is ok, ich find es ist nur ein bisschen viel drin und der Boden ist zu rutschig. Schau dass ein wenig mehr Fläche zum hoppeln bleibt und die Kaninchen dies auch können ohne zurutschen.

Die Häuschen sind zu klein, selber bauen oder wirklich große mit 2 Eingängen kaufen.

Und die Fütterung gefällt mir nicht so ganz, da ich wenig Gemüse und zu viel TroFu sehe. Ein EL pro Tag/Tier HÖCHSTENS.

Ansonsten wurde ja eigentlich alles schon gesagt.

Woher ich das weiß:Hobby – 4 eigene Kaninchen

Ich finde es schön nur den Boden etwas zu glatt. Ich sehe das bei meinen wenn die mal ab und zu ins Haus dürfen(meistens zum Zecken entfernen und danach noch kurz zum erkunden, natürlich nur in Begleitung) dann rutschen die auf dem Parkett und den Fliesen ganz schön rum und bevorzugen Teppiche oder so was wo sie nicht ausrutschen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich hatte zwei Kaninchen in Außenhaltung

Was möchtest Du wissen?