Ist das Jobcenter verpflichtet mir einen Minijob zu vermitteln wenn ich Volljährig werde?

7 Antworten

Solltest Du tatsächlich Leistungen vom Jobcenter bekommen (darüber lässt sich aufgrund der wenigen Detailinfos nur spekulieren), dann ist es deren Aufgabe Dich aus der Hilfsbedürftigkeit rauszubringen.

Dazu gehört, dass Sie Dich zu Eigenbemühungen aufforderen & diese kontrollieren, aber auch das sie versuchen Dir Stellen zu vermitteln, jedoch nicht nur Mini-Jobs. Selbst wenn Du zu dem Zeitpunkt 1 Tag in der Woche zur Schule gehst, stehst Du der Vermittlung beinahe noch Vollzeit zur Verfügung. Es gibt also keinen Grund nur Mini-Jobs zu suchen & das wird das Jobcenter auch nicht durchgehen lassen.

Zumutbare Jobs sind für ungelernte Jugendliche ohne Berufserfahrung eigentlich jede Anlerntätigkeit. Wählerisch kannst & darfst Du da nicht sein.

Kindergeldanspruch könnte schon noch bestehen, die Legitimation Kindergeld zu beantragen muss man aber regelmäßig nachweisen können. Ich hatte das bei einer bekannten Familie miterlebt. Der Sohn bekam bis 25 zwar Kindergeld, das mussten die Eltern aber regelmäßig beantragen & nachweisen was er verdient und so, damit es berechnet werden konnte...

Ansonsten ist das Jobcenter nicht verpflichtet dir eine Stelle zu "basteln". Die werden dir wohl regelmäßig Briefe zusenden mit Hinweisen auf Stellen die passen könnten mit der "Bitte" dich dort zu bewerben/vorzustellen, aber sie werden dir keine Stelle vor die Nase setzen die du dann sofort antreten kannst.

Würde mir aber eher eine Ausbildungsstelle suchen denn einen Minijob.

Viel Erfolg für dich ;)

Deine Eltern sind für dich verantwortlich bis du 25 bist ;) (das ist übrigens eine Grenze die unabhängig davon ist ob du eine Ausbildung machst oder nicht)

diese Altersgrenze existiert nicht. Unterhaltspflicht hat nichts mit dem Alter zu tun!! wie kommt ihr alle auf diese komplett falsche Info?

1
@comedyla

Die Altersgrenze steht nicht direkt im Gesetz, allerdings ergibt sich das oftmals genantne Alter durch konsolidierte Rechtsprechung.

0

Aber wenn ich keine Ausbildung mache dann nicht! Ich würde ja nur einen Tag in der Woche in die Schule gehen und sonst nichts machen und dafür bekommt man glaube ich keinen unterhalt. ich würde auch kein geld mehr bekommen wenn ich arbeiten gehe.

0
@Freitagder5te

Na warum solltest Du auch noch Geld bekommen wenn Du arbeiten gehst?

Genau DAS ist Sinn und Zweck einer Arbeitsstelle... Man verdient damit sein eigenes Geld...

0

Stimmt nicht, sie sind nur zahlungspflichtig solange eine Ausbildung läuft. Keine Ausbildung, kein Geld. Und schon gar nicht bis 25 Jahre, das würde vielen gut gefallen.

0

Nur solange er in der ersten Ausbildung ist oder sich tatsächlich um einen Ausbildungsplatz bemüht.

0

Was möchtest Du wissen?