Ist das ihr Ernst oder wie? Was haltet ihr davon?

11 Antworten

Haha, ich habe erst mit meinem Freund wegen einer ganz ähnlichen Sache "gestritten". Bzw. ich ihn angezickt.

Ergebnis: Wir haben einfach nie so wirklich über unsere Sommerplanung geredet. Wenn ich einige Zeit im Voraus gesagt hätte: "Ich habe da Urlaub, so stelle ich mir das vor", hätte er sich auch danach richten können.

In eurem Dialog - sie schlug vor, gemeinsam zu gehen. Sie konnte ja nicht riechen, dass du da nicht kannst. Und sie hat recht, davon, dass sie dann auch noch zuhause sitzt, wart ihr immer noch nicht gemeinsam im Bad. Sie lebt ihr Leben und lässt sich nicht anketten, klug von ihr.

Sie kann auch nicht riechen, wie wichtig dir diese Unternehmung ist und es ist nicht ihre Aufgabe, dich zu babysitten und zu gucken, dass all deine unaugesprochenen oder nur halb kommunizierten Bedürfnisse gestillt werden.

Redet :D Mehr offene Kommunikation!

Geh etwas im Voraus hin und sag: "Ich habe am XY den Vormittag frei. Ich würde da gerne mit dir ins Bad, bist du dabei?"

Kann mir kaum vorstellen, dass sie Nein sagt, wenn sie noch nichts anderes vorhat. Sie verbringt bloß ihr Leben nicht damit zu warten, bis du daherkommst. Wenn jemand anderer sie zuerst fragt, sagt sie dem zu...

Wenn du schon sagst, dass du am Nachmittag nicht kannst. Warum schlägst du nicht vor davor hin zu gehen?

Natürlich denkt sie in dem Moment allein hin zu fahren oder etwas alleine zu unternehmen, da du keine Zeit hast...

Nimm dir die Zeit für deine Freundin!! Irgendwann hilft dir die Arbeit auch nicht weiter. So eine Freundin (Wenn du sie über alles liebst und euch die Zukunft zusammen teilen willst) findest du nicht immer. Aber Arbeit gibt es genug.

Überleg, was dir wichtig ist und was du vielleicht in dem Moment falsch gemacht hast. Es klingt so, als würde eure Liebe langsam erlischen.. Rette deine Beziehung.

Ich finde es halt einfach blöd, dass sie nur an sich denkt.

Sie hat doch Recht. Sie muss nicht neben dir sitzen und warten bis du ein freies Zeitfenster findest. Du sagst ""Ne, aber man könnte ja auch am Vormittag bzw. Mittags gehen und dann passt es." - warum tust du es dann nicht?

Sie muss sich nicht nur nach dir richten und ich finde es auch gut wenn sie mit ihren Freundinnen weg fährt.

Eine "gemeinsame Lösung" finden heißt auch "gemeinsam" und nicht nur darauf warten, dass sie dir den richtigen Vorschlag im richtigen Moment unterbreitet.

Ich finde du reagierst über. Ich hätte da genauso wie sie geantwortet. Schließlich hat sie ja auch vorgeschlagen, dass ihr morgen gemeinsam ins Freibad könnt. Es wäre dann an dir gewesen zu antworten "morgen Nachmittag kann ich nicht, aber vormittags würde es klappen". Stattdessen klang deine Antwort so, als würdest du morgen allgemein nicht wollen. Klar, dass sie dann meint alleine zu gehen, wenn du keine Zeit hast ^^

Finde aber auch, dass sie mal daran denkt es möglich zu machen, dass wir zusammen etwas machen und nicht, dass sie wieder alleine was macht. Das ist mein Anliegen. Nicht mehr nur Einzeln denken, sondern gemeinsam.

0
@Eifelkind2506

Sie hat nicht nur dich, sie hat auch einen Freundeskreis der Zeit beansprucht, sie hat sicherlich eine Familie mit der sie Zeit verbringt. Sie hat mutmaßlich Hobbies die Zeit beanspruchen. In einer Beziehung sitzt man üblicherweise nicht 24h wie zwei Bruthennen aufeinander. Du musst arbeiten, sie nicht. Sie kann sich ihre Zeit einteilen. Warum sollte sich dann bei schönstem Wetter in der Bude sitzen? Dafür gibt es keinen Grund. Anstatt zu schmollen weil sie etwas unternimmt kannst du ihr konkret einen Tag vorschlagen an dem ihr was unternehmt. Das ist doch kindisch deswegen ein langes Gesicht zu ziehen und sich auf einem Onlineportal Fürsprecher suchen. Dafür hast du nämlich die Zeit.

4
@Eifelkind2506

Sie hat doch erst an euch gemeinsam gedacht! Sie meinte ja, dass ihr morgen GEMEINSAM ins Freibad könnt. Du hast das ja dann abgelehnt :D

1
@AmysAngel

Ja aber man muss doch nicht nur an den Nachmittag denken. Das liegt auch wieder daran, dass ich nicht weiß, wann sie wieder zu ihren Eltern fahren will. Heute Morgen z.B. hat sie zu mir gesagt: "Ich überleg gerade, wann ich zu meinen Eltern fahre..." Dann hab ich gesagt: "Du hast doch gesagt Donnerstag!? Willst nur immer weg von mir." Sie: "Neeeeinnn... Aber ich hab nichts mehr zu Anziehen" Ich: "Ja, dann kann ich doch auch was in die Waschmaschiene tun."

Würdest du dir da nicht veräppelt vor kommen? Und dann würden wir uns bis Dienstag wieder nicht sehen.

0
@Eifelkind2506

Sorry wenn ich das so sage, aber als Freund wärst du mir echt zu anstrengend. "Willst nur immer weg von mir" alleine schon diese Unterstellung, nur weil ich zu meinen Eltern fahre, geht gaaar nicht. Lass ihr auch mal Freiraum, du klingst wie eine Klette, die immer oberste Priorität sein muss.

3
@Eifelkind2506

Ich stimme da cansweroo zu. Du interpretierst ihre Worte zu egoistisch. Sie meint das doch gar nicht so.

Die meisten würden deine Worte mit "nachmittags kann ich nicht" so interpretieren, dass du allgemein an dem Tag nicht kannst. Es wäre wie gesagt deine Aufgabe gewesen zu erwähnen, dass du dafür vormittags Zeit hättest.

Und das mit den Eltern. Es ist doch normal das sie auch dabei an ihre Wäsche denkt und überlegt wann sie zu denen fahren sollte. Ich hätte auch nicht daran gedacht die dann bei dir zu waschen.

Ich stimme dir ja bei deinen anderen Fragen zu, dass sie manchmal etwas egoistisch ist. Aber manchmal bist du, wie in diesem Fall, grundlos auf sie sauer bzw im Unrecht, reagierst über und liest mehr rein als da ist.

2

Finde es echt schade, wenn man sich wegen solchen Kleinigkeiten, geauer gesagt wegen eines Missverständisses, so viele Gedanken macht und jedes Wort auf die Goldwaage legt, wenn nicht sogar darüber streitet.

Ich finde gar nicht, dass sie nur an sich denkt - im Gegenteil: mit mir wäre die Konversation genau so verlaufen, wie mit ihr. Ich wäre auch im ersten Moment davon ausgegangen, dass du morgen den ganzen Tag arbeiten musst und wäre auch alleine geganen, weil soll sie dir dabei zusehen? Dass es aber Vormittags und Mittags bei dir schon geht, wäre mir auch nicht in den Sinn gekommen und hättest du auch gleich sagen können, anstatt ihr vorzuwerfen, dass schon wieder nichts unternehmt (obwohl sie zu dem Moment wie gesagt noch nicht wusste, dass du vor deinem Termin könntest).

Schaut einfach dass ihr euch nicht immer auf so Kleinigkeiten aufhängt und förmlich danach sucht, den anderen irgendetwas unterstellen zu können. Ich finde, so eine simple Konversation sollte sich nicht so zickig anhören mit so schroffen Wörtern, das hätte man ganz einfach klären können.

Ich wäre auch im ersten Moment davon ausgegangen, dass du morgen den ganzen Tag arbeiten musst und wäre auch alleine geganen, weil soll sie dir dabei zusehen?

Nein, natürlich nicht. Das verlange ich nicht, mache ich ja auch nicht. Aber es geht mir darum, dass es mein Wunsch war ins Freibad zu gehen und sie denkt dann an sich und will es alleine durchziehen bzw. hat mich ja gar nicht ausreden lassen.

0
@Eifelkind2506

Du redest die ganze Zeit von "gemeinsamen Denken" und beschwerst dich, dass sie das nicht macht, aber selber denkst du: "dass es mein Wunsch war, ins Freibad zu gehen". Wenn es heiß ist, haben mehrere diesen Wunsch oder meinst du, nur weil du es zuerst ausgesprochen hasst?. Dir gehts einfach darum, dass sie dir den Vorschlag nicht gemacht hat, schon vormittags hinzugehen. Aber das ist unfair von dir, weil sie es wie gesagt nicht wissen konnte und es sich nach deinem Wortlaut in dem Argument davor auch nicht so angehört hätte, als könntest du vor deinem Termin.

Wie wärs wenn du einfach mal normal und ruhig mit ihr redest, wenn du das Gefühl hast, ihr macht zu wenig miteinander anstatt bei jeder gegebenen Gelegenheit sie blöd anzumachen und zu unterstellen. Rede doch mal Klartext um was es dir wirklich geht und wenn es nur das ist, weil von ihr nicht der Vorschlag kam, schon früher was zu machen, dann würde ich den Fehler wirklich bei dir Suchen ..

1

Was möchtest Du wissen?