ist das hundefutter gesund?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie Du ja merkst, schreiben die meisten, dass es sich um ein Müllfutter handelt. Es gibt aber auch ein paar (zumindestens einer) der schreibt, dass es gesund wäre.

Glaube niemanden - überzeuge Dich selbst.

Wie Du das machst? Ganz einfach - lese die Zusammensetzung und denke nach.

Der Hund stammt vom Wolf ab. Was frißt der Wolf? Fleisch. Frißt er Getreide - nein tut er nicht. Also logischerweise benötigt auch ein Hund Fleisch und kein Getreide. Nun lese die Zusammensetzung. Steht als erstes Fleisch drauf mit einer Prozentangabe von 60-70%? Nein, tut es nicht. Was wird genannt? Getreide. Kann es also gesund sein? Nein.

Aber denke selbst nach. Es bringt nichts, wenn Du hier jedem alles glaubst und dummerweise genau auf die falschen Antworten reinfällst.

Und bitte denke darüber nach, was passieren kann, wenn Dein Hund mit nicht gutem Futter gefüttert wird - vor allem im Wachstum. Gerade im Welpen und Junghundealter legt man den gesundheitlichen Grundstein für das ganze Leben. Daher ist gerade jetzt ein gesundes Futter sehr sehr wichtig.

Ansonsten muß ich echt sagen, der Beitrag von Seshikas ist perfekt.

Barfen ist das gesündeste und natürlichste. Wenn Du nicht barfen kannst oder willst, wäre als zweit beste Variante das Kochen angesagt (im Grunde wie barfen, nur halt gekocht). Als dritt beste Variante wäre das Naßfertigfutter und danach das Trockenfertigfutter zu nehmen. Allerdings nur eines mit mind. 60-70% Fleischanteil und ohne Getreide.

Die Marken wurden von Seshikas bereits genannt. Wobei beim Trockenfutter am besten das Wolfsblut ist. Beim Naßfutter gäbe es auch noch die Möglichkeit z. B. Fleischdosen mit 100% Fleisch zu kaufen und wie beim Barfen Gemüse etc. dazu zu tun. Diese Fleischdosen bekommt man z. B. bei Futter-Fundgrube.de (Queeny).

LG

HI,

also was ich noch in Erinnerung hab, waren bei dem Spurty Futter 13% Rindanteil drin. Was der Rest war, kann man sich ja vorstellen, ich Tipp mal ganz stark auf Getreide, bei diesen "billig" Marken meist der Fall. Das ist dann nur das Zeugs was auf der Verpackung steht, es müssen nicht alle Inhaltsstoffe angegeben werden ;)

Wenn du deinem Hund wirklich was gutes tun willst, barfe ihn hier http://www.barfers.de/ kannst dich mal einlesen.

Ich würd meinem hund garnix von dem Fertigfraß geben, voller Zucker und abfälle. Idealerweise BARFen, vertragen die meisten am besten, ist Artgerecht und das gesündeste. Kann selbst leider nicht voll Barfen wegen dem Magenkranken Hund, daher koche ich Hühnerfleisch gemeinsam mit Gemüse und gebe ergänzungsmittel dazu.

Nein es ist nicht gut.

Hunde sind fleischfresser, daher sollte ihr futter zu 60-70% aus Fleisdch bestehen. Getreide, der Hauptbestandteil jeden Discounterfutters, kommt eigentlich im Speiseplan nicht vor Und wenn dann in vorverdauter Form.

Damit die Hunbde den Trockenkram überhaupt runterwürgen ist er mit Zucker und anderen Lockstoffen versetzt. Gesund ist das nicht.

Akzeptables Trofu: Platiunum , Worfsblut oder Orijen

Besser Nassfutter: gut und bezahlbar Landfleisch

Noch besser: Barf (Rohfütterung)

Optimal: selber jagen lassen - in Deutschland nicht erlaubt

Minderwertiges Fuitter führt zu Nierenprobklemen, Zahnproblemen, Fellproblemen,...und zum reichwerden des Tierarztes

shark1940 23.07.2013, 17:10

Minderwertiges Futter mit Getreide steht sogar im Verdacht HD und ähnliches auszulösen oder zu verschlimmern.

Auch bekommen viele Hunde Allergien durch Getreidehaltiges Futter.

P. S. im Discounterfutter aber auch bei Fertigfutter von namhaften und teuren Herstellern wie z. B. Royal Canin, Hill´s etc. ist generell viel Getreide enthalten, weil Getreide ein billiger Füllstoff ist. Dadurch kann ein Futter entweder billig verkauft werden oder die Firmen wie z. B. Royal verdienen mehr.

1

Je mehr Du das Futter wechselt, desto mäkliger wird Dein Hund. Kaufe bitte ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter, z.B. Terra Canis, Pfotenliebe oder Granatapet. Davonstellst Du Deinem Hud ohne Aufhebens eine Portion hin. Wenn er nicht innerhalb von 10 Minuten frißt, dann servierst Du es zur nächsten Mahlzeit. Es ist noch kein Hund vorm vollen Napf verhungert. Spätestens am nächsten Tag wird er fressen:

Viel Glück!

Dr4ch3 23.07.2013, 14:56

Und du glaubst in den Marken is weniger Mist drin als in allen anderen Sorten? Täusch dich mal nicht.

0
Seshikas 23.07.2013, 16:51
@Dr4ch3

Wer lesen kann lese die Zusammensetzung. Da ist (wie ij einigen anderen Marken auch) wenigher Müll drin

1
roadrunn3r 23.07.2013, 19:05
@Seshikas

@Seshikas, ich hoff dir ist bewusst das man hier Deutschland die Inhaltsstofe nich alle auf die Verpackung schreiben muss.

Wenn der Hersteller, Zutaten für seine Ware von anderen Firmen bezieht, ist er nicht verpflichtet die Inhaltstoffe die, die andere Firma in die Zutaten gemischt hat anzugeben...

Somit weiß keiner zu 100% was in Fertigfutter alles drin ist.

0

Is gesund, könntest du auch essen

daymosh18 23.07.2013, 14:01

danke für die schnelle antwort !

0
roadrunn3r 23.07.2013, 15:02

Und wie kommst du zu dieser absurden Ansicht, dass es "gesund" ist?

0
Seshikas 23.07.2013, 16:52

Für den Memnschen definitiv wqeniger schädlich als für Hunde. Aber gesund ist anders

1
shark1940 23.07.2013, 16:57

Gesund??? Sicher nicht.

Lese die Zusammensetzung und denke nach. Hund ist ein Fleischfresser - das Zeug besteht aber vor allem aus Getreide. Getreide ist ungesund - es steht sogar im Verdacht Dinge wie HD etc. aus zu lösen. Viele Hunde bekommen auch Allergien davon. Getreide kann von einem Hund nicht verwertet werden.

Finger weg von Futtersorten mit Getreide.

Hinzu kommt, dass dieser Müll voll mit Aromastoffen etc. ist, denn ein Hund würde ein Futter bestehend hauptsächlich aus Getreide, freiwillig nicht anrühren - daher Aromastoffe und Zusätze.

Der Mensch verträgt hingegen Getreide. Das Futter wäre auch für einen Menschen sicher nicht gesund - aber es würde dem Mensch weniger schaden als dem Hund.

1

Was möchtest Du wissen?