Ist das Huhn ein Nachfahr des T Rexes?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ein direkter Nachfahre des Tyrannosaurus ist das Huhn natürlich nicht, denn der starb vor 66 Millionen Jahren infolge des Chicxulub-Einschlages aus. Da alle Tyrannosaurier dieser Katatstrophe zum Opfer fielen, hatten sie auch logischerweise keine Nachfahren - die Linie endet bei ihnen.

Hühner sind jedoch aus einer Linie hervorgegangen, die auf einem anderen Weg auch zu den Tyrannosauriern geführt hat. Beide gehören zur großen Gruppe der Theropoden, beide außerdem zu den Tetanurae, zur Avetheropoda, zur Coelurosauria und zur Tyrannoraptora - alles gemeinsamen Kladen, die ein relativ enges Verandtschaftsverhältnis anzeigen. Das Huhn und der Tyrannosaurus stehen sich verwandtschaftlich viel näher, als es T-rex und Triceratops und auch viele andere Theropoden wie Spinosaurus oder Allosaurus tun.

Somit ist ein Huhn zwar nicht der Nachfahre vom Tyrannosaurus, sondern eher so etwas wie ein nah verwandter Cousin. Übrigens gab es die ersten Hühnervögel bereits schon in der Zeit des Tyrannosaurus: Austinornis ist ein früher Hühnervogel und lebte ebenfalls in der Kreidezeit, allerdings bereits gut 20 Millionen Jahre vor dem Tyrannosaurus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es Konsens gewesen, auch wenn neuere Studien etwas anderes behaupten (Stephen Czerkas und Alan Feduccia führten die Vögel in einer Veröffentlichung von 2014 im Journal of Ornithologiy nicht mehr auf Dinosaurier zurück, sondern auf Archosaurier), was auf einer Analyse eines in den 90ern gefundenen und ab 2002 untersuchten Skeletts eines Scansoriopteryx beruht, den sie nach digital-mikrospopischen Untersuchungen den Archosauriern, aber nicht den Coelurosauriern wie nach den ersten Untersuchungen zuordneten, entsprechend die Vögel nicht mehr als direkte Nachfahren der Dinosaurier einordbar erachteten:

http://link.springer.com/article/10.1007/s10336-014-1098-9

Die Diskussion geht deshalb wohl noch weiter und der alte Konsens ist damit ein wenig brüchig geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
30.09.2016, 12:29

Nein, ist er nicht. Feduccia ist seit langem schon ein Leugner der Theorie, dass Vögel ihren Ursprung in den Dinosauriern haben. Seine Beweise wurden und werden immer wieder ad absurdum geführt, trotzdem hält er an seiner Meinung fest. Ein solcher "Wissenschaftler" kann nicht ernst genommen werden, und die wenigsten Fachkollegen tun dies.

0

Die Vögel sind direkt aus den Dinosauriern hervorgegangen, was man sehr gut an den Zwischenstufen sehen kann, beispielsweise der Archaeopteryx. Sehr gut sieht man das auch, wenn man sich die Beine bzw. Füße eines Straußes anschaut. Da denkt man unwillkürlich an Dinosaurier. Insofern sollte die Aussage zumindest indirekt stimmen. Ob das Huhn nun aber ein direkter Nachfahre des T-Rexes ist oder eher einer anderen Dinogattung, kann ich nicht sagen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mhhmm, das brutale Raubhuhn... *bösegrins

Man sagt,  dass die Vögel Nachfahren der Saurier sind aber solcherlei Aussagen wie Du es in der Zeitung lasest empfinde ich als ein etwas heftiges "Ausdemfensterlehnen"😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was Du als "Nachfahr" definierst. Ein Weißer Haie wäre eher ein Nachfahr von Megalodon wird aber nicht so gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, nur ein naher Verwandter. Die Nachkommenschaft ist nicht erwiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip ja, Vögel sind evolutionstechnisch aus Echsen entstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
30.09.2016, 12:59

Nein, sind sie nicht.

Vielleicht meinst du richtig "aus Reptilien" (heute eher Sauropsiden genannt), aber Echsen sind eine völlig andere Tiergruppe. Der Name "Dinosaurier", der schreckliche Echse bedeutet, ist irreführend: Im 19. Jahrhundert, als der Begriff von Richard Owen geprägt wurde, erkannnte dieser bloß einige Gemeinsamkeiten im Knochenbau, weshalb er die damals bereits bekannten Dinosaurier in die Klasse der Reptilien stellte. Ob die Dinosaurier dort heute noch hineingehören, kann aber diskutiert werden, denn eigentlich gibt es zwischen Echsen und Dinosauriern mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten. Zwar sind Echsen wie auch Dinosaurier beide Sauropsiden, jedoch haben sich die Linien, die zu den Echsen führte und die, die zu den Dinosauriern und Vögeln führte, bereits am Anfang des Perms voneinander getrennt. Echsen sind also weder mit Dinosauriern noch mit Vögeln besonders eng verwandt.

1

Was?! Nee denke ich nicht. Könnte sein, aber ich glaube das nicht wirklich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der T Rex hatte aber keine Federn und war Fleischfressen, das passt nicht zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
30.09.2016, 12:52

Dass der Tyrannosaurus keine Federn hatte, wissen wir noch nicht. Yutyrannus, ein Verwandter des T-rex aus der Unterkreide Chinas, hatte jedoch ein fossil nachgewiesenes Federkleid. Da Yutyrannus über 9m lang wurde, also ebenfalls für einen Theropoden schon recht groß, kann man davon ausgehen, dass auch Tyrannosaurus gefiedert war.

Warum passt es nicht zusammen, dass der Tyrannosaurus Fleisch fraß? Ein Wellensittich und ein Falke ernähren sich auch völlig unterschiedlich, und doch sind sie recht nahe miteinander verwandt.

1

Wenn du es da gelesen hast, wird es wohl stimmen.

Kannst aber selbst mal googlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?