Ist das hier eine gute Erörterung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Legalizep,

hast du überhaupt schon mal eine Eröterung geschriebenß

1.) Schreib in die Einleitung einen Aufhänger wie z.B: Heutzutage beschweren sich viele Politiker, dass die Jugendlichen zu wenig über unser Rechtssystem bescheid wissen. Doch was machen sie überhaupt dafür? Eine Möglichkeit wäre, dass man schon ab 16 ein Mitspracherecht in der Politik hat.

2.) Sammle vorher in einer Tabelle Pro und Kontra Argumente (mind. 2 pro Seite)

3.) Formuliere deine Argumente aus und belege sie mit Beispielen (Studien usw.)

4.) Formuliere den Schluss, hier fasst du alles nochmal zusammen und kommst dann zu deinem Fazit.

Hoffe, dass das dir ein bisschen hilft.

Liebe Grüße, HoneySophie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Legalizep 20.03.2014, 18:43

Danke für das Feedback^^ Werd jetzt noch fleißig lernen xD

0

Eindeutig zu kurz. Lehrer wollen immer viel haben. Außerdem solltest du auch die Kontraseite darlegen (am besten als erstes), dann aber stärkere Argumente für die Proseite. Und mehr beispiele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht gut, wenn du krampfhaft versuchst,dich fachmännisch auszudrücken und viele verschiedene ausdrücke verwendest , wenn du es halt einfach nicht kannst. Sprachlich eindeutig verbesserungsfähig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?