ist das gut um später mma zu machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

MMA besteht zum anderen auch viel aus Grapling usw. überleg mal ob du nicht auch evtl. den ein oder anderen einblick ins BJJ oder Judo wagen möchtest. Sollte es nämlich dazu kommen, dass ihr auf dem Boden kämpft oder dergleichen wirst du vermutlich ein leichtes Opfer in Sachen Würger / Hebel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist von Person zu Person anders, nehme ich an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UFCLover
13.01.2016, 17:35

wie meinst du das

0

Unnötig.
Wieso lässt du dir von anderen auf die F*esse schlagen?
Geh lieber ins Fitnessstudio oder sowas aber lass dir nicht vor den Kopf schlagen oder treten.
Außerdem denken die meisten, dass Kickboxen, Thau Boxen und sowas nur asoziale machen.
Also von dem was ich gehört habe
LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UFCLover
13.01.2016, 17:39

ich will aber in die ufc deswegen brauch ich das

0
Kommentar von Gerrit2013
13.01.2016, 17:42

Hm.. naja ich hab 5 Jahre Kung Fu gemacht und davor nen Jahr normales Boxen hsb begriffen dass Kung Fu viel besser ist da einem nicht nur ins gesicht geschlagen wird oder generell vor den kopf.. denk mal drüber nach

0
Kommentar von Shiranam
13.01.2016, 18:10

Denkst Du das auch? Also ich denke jedenfalls nicht, dass das nur Asoziale machen und betreibe auch einen Kung Fu - Stil.   

 Kick- oder Thaiboxtraining hat doch nicht im Geringsten ewas mit "asozial" zu tun. Was soll daran asozial sein? Ich finde es recht sozial, MITEINANDER zu trainieren.

0

Was möchtest Du wissen?