Ist das grammatikalisch richtig, Bewerbungg?

3 Antworten

"das Korrespondieren von ausländischen Geschäftspartner sehr ansprechen."

Mit, nicht von. 

Außerdem besser: "die Korrespondenz" 

Davon abgesehen klingt der ganze Ausdruck etwas altmodisch. 

Und Du solltest irgendwas an Interesse mit reinbringen, was tatsächlich auch auf Spedition bezogen ist: Verzollung,Frachtbriefe im Akkordarbeit, Spaß an Überstunden und Wochenendschichten, Transportmodi...

Auf jeden Fall den entsprechenden Artikel davorsetzen.

[...] wie zum Beispiel die Beratung der Kunden [...]

...oder...

[...] wie zum Beispiel das Beraten der Kunden [...]

Also das würde so durch gehen: 

"Ich möchte diesen Beruf erlernen, da mich die vielfältigen Aufgaben, wie zum Beispiel die Beratung der Kunden, die Finanz- und Rechnungswesen oder das Korrespondieren von ausländischen Geschäftspartner sehr ansprechen." ?

0

Ein Komma vor dem "sehr ansprechen"

NEIN ! Und das Komma vor dem "wie" ist falsch, da es keinen NS einleitet !

pk

0

Bewerbungsanschreiben für Ausbildung bei Lidl als verkäuferin

also ich hab gerade ein riesengroßes problem. ich MUSS (bin beim bewerbungstraining) eine bewerbung an lidl schreiben, dass ich nen ausbildungsplatz als verkäuferin suche. da bis jetzt leider noch keine richtige bewerbung schreiben musste, fällt mir das sehr schwer & ich werd dazu auch noch unter druck gesetzt, ich solle das anschreiben heute noch fertig kriegen. ich weiß nur einfach nicht, wie ich das formulieren soll...

das einzige, was ich bis jetzt habe ist folgendes:

Sehr geehrte Damen & Herren,

durch das Internet bin ich darauf aufmerksam geworden, dass Sie Auszubildende für das Jahr 2013 suchen. Ich würde den Beruf Verkäuferin sehr gerne erlernen, da mir der Umgang mit Lebensmitteln und die Beratung der Kunden sehr viel Freude bereitet.

Und ab da fängts auch schon an: wie mache ich weiter? wäre sehr dankbar wenn jemand tipps geben könnte, wie ich evtl. weiterschreiben könnte. :)

...zur Frage

Heißt es "(...) in ihr Unternehmen verschaffen" oder "(...) in Ihrem Unternehmen verschaffen?

Es geht um folgenden Satzbau:

"Durch meine Ferientätigkeit im Werk xxx sowie meinem 5-monatigen Praktikum im Werk xxx, konnte ich mir interessante Einblicke in Ihrem Unternehmen verschaffen."

Heißt es nun "in Ihrem Unternehmen verschaffen" oder in Ihr Unternehmen verschaffen"?

...zur Frage

Hilfestellung bei dem Anschreiben Könnt ihr mir mal dort helfen?

Sehr geehrte Frau Schmidt,

die Stadtwerke Musterstadt GmbH sind in der Stadt Musterstadt für Ihr Know-how über Fernwärme, Wassertechnik und Internetanbindung, wohlbekannt und suchen noch einen Auszubildenden zum Fachinformatiker in der Fachrichtung Systemintegration. Ihr gewünschtes Anforderungsprofil sowie die Perspektive einer Ausbildung in Ihrem Unternehmen haben mich sofort begeistert. Der große Vorteil in Ihrem Unternehmen liegt ganz eindeutig darin, dass IT-Gesamtlösungen die Kernkompetenz Ihrer IT-Abteilung sind. Gerade die Vielseitigkeit der Anforderungen von Beratung, Installation, Fehlerbeseitigung und Schulung der Mitarbeiter, ist nicht nur reizvoll, sondern garantiert auch, dass man ständig über die neusten IT-Entwicklungen informiert ist.

Seit längerer Zeit beschäftige ich mich mit dem Berufsbild des Fachinformatikers und nach sechs Jahren, in denen ich in verschiedenen Bereichen Erfahrungen gesammelt habe, möchte ich nun durch eine anerkannte Berufsausbildung festen Fuß auf dem Arbeitsmarkt fassen. Durch mein großes Interesse für den Hard- und Softwarebereich habe ich mir eine Vielzahl von Kenntnissen angeeignet, wie zum Beispiel das Integrieren und Konfigurieren von neuen Netzwerkgeräten, was ich wiederum in mehreren Praktika, in verschiedenen Betrieben, weiter vertiefen konnte. Hier wurde auch mein Wunsch, eine Ausbildung in der Fachrichtung Systemintegration zu absolvieren, gefestigt.

Aufgrund meiner Erfahrung weiß ich, dass meine vielen Lücken im Lebenslauf nicht für mich werbend wirken, aber in mir finden Sie einen engagierten Auszubildenden der sehr zuverlässig ist, eine gute Auffassungsgabe hat und stets zielstrebig an den Aufgabenlösungen arbeitet. Dabei habe ich den festen Willen die gesteckten Ausbildungsziele nach bestem Wissen und Gewissen zu erreichen.

Wenn Sie also einen kompetenten, belastbaren und erfahrenen Auszubildenden suchen, dann freue ich mich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und würde sie auch im Rahmen eines Praktikums von meiner Eignung überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?