Ist das Glasvisier eines Sek Beamten Kugelsicher?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Visier muss für Weichkerngeschosse durchschusshemmend sein.

Wenn du Genaueres zu den ballistischen Schutzhelmen wissen willst, lies dir die Technische Richtlinie "Gesamtsystem ballistischer Helm" von Mai 2010 durch. Dort stehen sämtliche Bedingungen für diese Helme drin. 

https://www.google.de/url?sa=t&source=web&rct=j&url=http://www.pfa.nrw.de/PTI\_Internet/pti-intern.dhpol.local/WG/Regelungen/Helm-ballistisch/TR\_Helm-ballistisch-05-10.pdf&ved=0ahUKEwi0w-T6gqbQAhXKshQKHbBlDNEQFggaMAA&usg=AFQjCNFDqm-PdmKZBht911trogTBCa4qzg&sig2=yB3uCR2tJIBC8zaUMsR7CQ

Aus Plexiglas sind die Visiere mit Sicherheit nicht, m.E. dürfte es Polycarbonat sein.  Beim Helm selbst setzen sich allmählich Titan-Aramid-Komposithelme durch.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Sicherheitsglas...oder besser gesagt Kunststoff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich nicht. Die Helme selber sind auch nicht Kugelsicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
13.11.2016, 16:31

Kommt auf das Material an. Reine Aramidhelme sind kaum durchschusssicher, Titan schon eher. Vielfach gibt es Komposithelme aus beiden Materialien. 

Aber: was heisst schon durchschusssicher?  Das Geschoss einer Langwaffe, vielleicht noch mit Hartkern, dürften sie kaum aufhalten. 9mm Para schon eher.  

Das Problem ist nicht nur die Durchschusssicherheit, die Geschossenergie muss auch irgendwo bleiben. Es hilft nichts, wenn zwar das Geschoss gestoppt wird, aber dem Helmträger durch den schweren Schlag gegen den Kopf das Genick bricht. Die Restenergie muss daher nach Möglichkeit auch begrenzt werden, sprich der Helm muss sich energieaufnehmend verformen ohne den Träger zu gefährden. . 

0

Was möchtest Du wissen?