Ist das Getriebe abhängig vom Motor?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

Der Motor hat ein nutzbares Drehzahlband das man über die, durch die maximale Leistung mögliche, Geschwindigkeit verteilen muss.

Das ergibt die nötige Gangspreizung die man dann im Getriebe realsieren muss. Ob das Getriebe dann von Hand, Halbmanuel (automatisiert) oder Vollautomatisch schaltet ist eher nebenrangig.

Die Getriebabstufung hängt wiederum vom Nutzprofil und dem Drehmomentverlauf ab. Ein kleiner Hochdrehzahlmotor braucht kürzere Gangsprünge und mehr Gänge als ein Hubraumriese der schon im Leerlauf genug Zugkraft hat.

Vor 100 Jahren war die Autoindustrie schon mal an der selben Stelle und hat sich in den USA auf Hubraumriesen konzentriert die warem leichter fahrbar und denen reichten meist 2 Gänge der erste ging meist bei Schleichgeschwindigkeit los und reicht für Stadttempo. In Europa waren Hubraumriesen teuer deswegen wurde der Getriebebau forciert und während in Amerika 2 Gänge ausreichten hatten die Europäer schon 3 oder gar 4 für die selben Geschwindigkeitsbereiche.

Also die Antwort ist Komplex jeder Motortyp hat abhängig vom Einbauort ein optimales Getriebe.

Bei einem leichten Sportwagen ist das Getriebe anderst übersetzt als wenn der selbe Motor in einem PKW verbaut ist oder in einem schweren SUV steckt oder gar in einem Kleinlaster oder Zugschlepper.

Das Getriebe muss zum Einsatzzweck die optimele Übersetung liefern bei Drehmomentstarken Motore reichen weniger Gänge als bei Hochdrehzahlmotore. Ob das Getriebe dann manuel oder automatisch ist ändert nichts ausser dass die Drehmomentwandlerkupplung quasi 1 bis 3 Reale Gänge ersetzen kann.

Da inzwischen der Getriebebau "effektiver" ist als der Motorbau gibt es die Tendenz zu 6,7,8 und 9 Gang-Getrieben oder CVT Ausführungen.

Zudem wird vermehrt ein Hybrid E-Motor ins Getriebe intengriert, das kann Drehmomentschwache Motore boosten und damit kann man wieder Gänge rausnehmen und generel mit E-Power anfahren und damit die Kupplung "weglassen". Damit wird der Motor eigentlich unnötig weil der E-Drive alles bis 50km/h erledigt und man mit einem Konstantdrehzahlmotor und CVT Getriebe noch effektiver als mit einem 9Gang Getriebe wird.

Wenn dann noch ein Tempolimit kommt reicht ein 20kW Motor für die üblichen Transportleistungen eines PKW.

Grüsse

Nein, das ist er nicht. Nur machen manche Getriebe nur mit einem bestimmten Motor Sinn, z. B. Wandlerautomatik nicht unbedingt mit dem kleinsten und schwächsten Motor. Außerdem muss das Getriebe die Motorkraft aushalten und umsetzen können. Bei Doppelkupplungsgetrieben wurde mal angegeben, welches Drehmoment sie maximal aushalten.

Automatikgetriebe: die Gänge werden Drehzahlabhängig in der höchstmögliche Stufe gelegt - außer bei erzwungenen Beschleunigungen, da schaltet nämlich 1-2 Gänge zurück. Früher ging das ausschließlich über den Öldruck im Getriebe, ein "Wandler" schob den Gang höher und höher. Heute sind andere Lösungen vorhanden, sog. elektronisch geregelt (Tiptronic, Schaltpaddeln oder Wippen am Lenkrad), was bei weitem nicht so Kraftstoffmordernd ist. Schaltgetriebe: der Fahrer legt selbst die Gänge nach Gefühl ein. Das alle shat mit dem Motor nichts zu tun, alle Motoren sind gleich sowohl bei Schalt- als auch beim Automatikgetriebe. Einzige Ausnahme: Toyotas großer Land Cruiser 100HDJ, da hat der Motor in Verbindung mit dem Automatikgetriebe einen höheren Drehmoment, einige km/h mehr Endgeschwindigkeit und - man hlöre und staune - angeblich auch weniger Verbrauch.

Der Motor ist immer der selbe, egal ob Schalt, oder Automatik Getriebe.

Das Getriebe übersetzt nur die Kraft vom Motor auf die Räder, in 4, 5 oder 6 Stufen.

Wenn Du zB. einen Opel Astra mit Schaltung hast kannst Du einfach das Getriebe gegen ein Automatik tauschen.

Beim Motor gibt es kein Automatik oder Schalt Motor, das ist immer der gleiche Motor.

Das Getriebe wird getrieben, und zwar vom Motor und gibt die Kraft zu den (Antriebs)Rädern weiter. Also, ob Automatik oder Schaltung, es ist vom Motor abhängig.

Die gröste Schwachsinns Antwort die ich je gelesen hab.

0
@Kallo182

Die größte Schwachsinns Antwort die ich je gelesen hab.

Da hast Du wohl Recht.

0
@shalom

Ihr klugen Kerlchen, keine Getriebe kann ohne Motor etwas ausrichten! Wer ist nun von wem abhängig?

0

Es werden durchaus baugleiche Motoren sowohl mit Automatik- als auch mit Schaltgetriebe angeboten.

Das Getriebe macht im Wesentlichen den Unterschied.

Motoren hoher Leistung werden eher als Automatikversion verkauft, um den Motor vor der Dummheit des Fahrers (Überdrehen) zu schützen.

Motor ist der Zylinder, Kolben und Kurbelwelle. Getriebe eben die Übersetzung, Schaltung bzw, Automatik usw ;-)

Was möchtest Du wissen?