Ist das Fleisch von Christen nd Juden auch Helal?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich hab hier einen interessanten Link, vielleicht hilft dir der Text ja weiter bitteschön :-)

http://www.enfal.de/is_de06.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Christen und Juden sind nicht helal, weil man Menschenfleisch nicht essen soll, auch nicht im Islam. Fleisch, das Du in Deutschen Supermärkten kaufst ist nicht koscher, weil Schächtung von Tieren in Deutschland verboten ist. Es gibt allerdings Spezialläden, wo Du das bekommst. Hallelujah!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user909
11.12.2010, 19:45

Guter Witz -.-'

0
Kommentar von nuurmanuela
12.12.2010, 17:26

Ich meine nicht Das Fleisch von den Menschen???!!!Hier gibt es Leute die haben meine Frage verstanden!!!!

0
Kommentar von nuurmanuela
12.12.2010, 17:29

Wie kann man sowas denken????Man das tut doch echt weh!!!!!!!!!!!!!!HA HA

0

سلام, In der jüdischen Religion muss Fleisch "koscher" sein, was z.B. heißt, "Alles, was unter den Vierfüßlern gespaltene Klauen hat, und zwar völlig durchspaltene Klauen, und wiederkäut." "Alles, was im Wasser, in den Meeren und in den Bächen Flossen lebt und Schuppen hat. (..) Nur diejenigen von allen geflügelten, vierfüßigen Kleintieren dürft ihr essen, die oberhalb der Füße Schenkel haben, um damit von der Erde zu hüpfen." Das sind dann zum Beispiel Rind, Schaf, Ziege, Hirsch, Gazelle, Rehbock und Antilope. Außerdem gibt es auch bestimmte Regeln zum Schlachten. Helal und koscher sind aber nicht deckungsgleich, obwohl Schwein bei beidem ausgeschlossen wird. Wir Christen haben keine besonderen Vorschriften zum Fleisch, obwohl REIN theoretisch die Speissegesetze der Thora auch für uns noch gültig sein müssten, da die Bücher Mose (Thora sind die Bücher Mose) in unserer Bibel ja auch noch vorkommen. Allerdings habe ich noch nie gehört, dass ein Christ versucht hat, sich koscher zu ernähren. Ich lasse mich zu dem Thema aber gerne noch belehren....

Lies aber doch am besten mal jüdische Speisegesetze bei Wikipedia nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wirkungsquantum
05.02.2011, 11:00

Das wir Christen keine besonderen Vorschriften zum Thema Fleisch hätten ist nicht korrekt.

In der Apostelgeschichte 15,19 (GNB NT) steht geschrieben:

"19 Darum bin ich der Ansicht, wir sollten den Menschen aus den anderen Völkern, die sich Gott zuwenden, nicht eine unnötige Last auferlegen. Wir sollten sie nicht dazu verpflichten, das ganze jüdische Gesetz zu befolgen, 20 sondern sie nur in einem Schreiben auffordern, dass sie kein Fleisch von Tieren essen, die als Opfer für die Götzen geschlachtet worden sind, denn es ist unrein; weiter sollen sie sich vor Blutschande hüten, kein Fleisch von Tieren essen, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist, und kein Tierblut genießen."

Und in der Apostelgeschichte 15,29 steht:

"29 Esst kein Fleisch von Tieren, die als Opfer für die Götzen geschlachtet wurden; genießt kein Blut; esst kein Fleisch von Tieren, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist; und hütet euch vor Blutschande. "

Und in der Apostelgeschichte 21,25 steht:

"25 DIE GESCHICHTE DER APOSTEL (Apostelgeschichte) Was die Nichtjuden angeht, die Christen geworden sind, so haben wir ja schon eine Entscheidung getroffen. Wir haben ihnen geschrieben, sie sollen weder Fleisch vom Götzenopfer essen noch Blut genießen, kein Fleisch von Tieren essen, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist, und sich vor Blutschande hüten.«"

D.h. also, du darfst als Christ kein Opferfleisch essen. Auch darfst du kein Blut essen/trinken, also z.B. auch keine Blutwurst. Und das Blut sollte aus dem Fleisch abgeflossen sein, ehe du es isst. Ich hoffe also damit deine Frage beantwortet zu haben. Ein Christ.

0
Kommentar von Wirkungsquantum
05.02.2011, 11:02

Das wir Christen keine besonderen Vorschriften zum Thema Fleisch hätten ist nicht korrekt.

In der Apostelgeschichte 15,19 (GNB NT) steht geschrieben:

"19 Darum bin ich der Ansicht, wir sollten den Menschen aus den anderen Völkern, die sich Gott zuwenden, nicht eine unnötige Last auferlegen. Wir sollten sie nicht dazu verpflichten, das ganze jüdische Gesetz zu befolgen, 20 sondern sie nur in einem Schreiben auffordern, dass sie kein Fleisch von Tieren essen, die als Opfer für die Götzen geschlachtet worden sind, denn es ist unrein; weiter sollen sie sich vor Blutschande hüten, kein Fleisch von Tieren essen, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist, und kein Tierblut genießen."

Und in der Apostelgeschichte 15,29 steht:

"29 Esst kein Fleisch von Tieren, die als Opfer für die Götzen geschlachtet wurden; genießt kein Blut; esst kein Fleisch von Tieren, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist; und hütet euch vor Blutschande. "

Und in der Apostelgeschichte 21,25 steht:

"25 DIE GESCHICHTE DER APOSTEL (Apostelgeschichte) Was die Nichtjuden angeht, die Christen geworden sind, so haben wir ja schon eine Entscheidung getroffen. Wir haben ihnen geschrieben, sie sollen weder Fleisch vom Götzenopfer essen noch Blut genießen, kein Fleisch von Tieren essen, deren Blut nicht vollständig ausgeflossen ist, und sich vor Blutschande hüten.«"

D.h. also, du darfst als Christ kein Opferfleisch essen. Auch darfst du kein Blut essen/trinken, also z.B. auch keine Blutwurst. Und das Blut sollte aus dem Fleisch abgeflossen sein, ehe du es isst. Ich hoffe also damit deine Frage beantwortet zu haben. Ein Christ.

0
Kommentar von Wirkungsquantum
05.02.2011, 11:06

Sorry für's Doppelpost weiter oben, aber die Forensoftware hat den ersten Beitrag leider überschrieben, als ich einen zweiten noch schreiben wollte.

Das wollte ich in dem zweiten noch erwähnen:

Warum wir Christen übrigens einige Dinge essen dürfen, die Juden nicht essen dürfen, z.B. Tiere die keine Wiederkäufer sind oder keine zweigespaltene Hufe haben, Tiere aus dem Wasser ohne Schuppen wie Hummer, Krabben, Tintenfisch usw., steht in der Apostelgeschichte 10, 10-15 geschrieben: "Da bekam er Hunger und wollte essen. Während das Essen zubereitet wurde, hatte er eine Vision. 11 Er sah den Himmel geöffnet und es kam daraus etwas auf die Erde herab, das sah aus wie ein großes Tuch, das an vier Ecken gehalten wird. 12 Darin befanden sich alle Arten von vierfüßigen Tieren, Kriechtieren und Vögeln. 13 Eine Stimme rief: »Auf, Petrus, schlachte und iss!« 14 Aber Petrus antwortete: »Auf keinen Fall, Herr! Noch nie habe ich etwas Verbotenes oder Unreines gegessen.« 15 Doch die Stimme forderte ihn ein zweites Mal auf und sagte: »Was Gott für rein erklärt hat, das erkläre du nicht für unrein!«"

In Apostelgeschichte 11,7-18 wird das entsprechend nochmals wiedergegeben.

0

Wassalam,

Nein ist es nicht, das Fleisch ist erst dann Halal wenn es Islamisch gerecht geschächtet worden ist und von einem Muslim. Aber da unterscheiden die Rechtsschulen und Gelehrten von einander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harterkampfer
25.03.2011, 01:47

Verstehe! Der Christ muss also ausbluten...!

Muss er mit  leben, mein Gott, es gibt Schllimmeres...!

0

Da sehr viele mit Kopftuch bedeckte Damen bei ALDI, LIDEL und Co. zu finden sind, kann man davon ausgehen, dass das Fleisch auch Muslime satt macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Somayyah
11.12.2010, 23:47

Wer sagt denn, dass sie das Fleisch von dort auch kaufen?

0

Das war füher erlaubt , da sich die Christen und Juden noch an ihre Schriften gehalten haben , und das Fleisch daher wie die Muslime schächteten .

Heute wird das nur noch geschlachtet , jedoch nicht nach den islamischen (ursprünglich auch biblischen Regeln) geschächtet , was dazu führt , dass es nicht erlaubt wird .

Außerdem wird ja nicht im Namen Allahs das Tier geschächtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fleisch der Juden sollte soviel ich weiß "koscher" sein. Bei den Christen sind mir solche Vorgaben nicht bekannt.

Über Aldi Fleich würd ich keine Aussage wagen, da man wohl nicht genau weiß wo es herkommt.

helal oder koscher wird wohl eher nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Fleisch von 'Co.' ist nicht immer in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du denn Menschenfresser?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nuurmanuela
12.12.2010, 17:28

!!!!!!!!!!!Was soll man dazu sagen????

0

Hier bei uns gibts bei Aldi Halal-Hähnchen. Das steht auch auf der Packung. Ich glaube, es kommt aus Lüneburg. Dort gibt es eine Schlachterei, die 1x die Woche halal schlachten Zu unseren Feiertagen, darf hier ja auch halal geschlachtet werden. Also gibt es kein generelles Verbot in Deutschland dafür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich hab gehört, dass die juden, auch im namen gottes schlachten. also sie bezeugen, dass es keinen anderen gott gibt usw. deswegen sollte es bei juden (zbsp in israel) helal sein. aber von christen niemals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube kaum das der Islam Kannibalismus toleriert. Von daher dürfte das Fleisch von Christen und Juden tabu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau weiß ich es nicht:Aber wenn du dich hier mit der Tierhaltung auskennen würdest,dann würde die Frage bestimmt nicht kommen. Von daher denke ich :NEIN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Juden heißt das koscher und ist mit helal vergleichbar. Helal/halal ist aber Tierquälerei und ist in Deutschland verboten (außer für Muslime und Juden) und daher machen Christen sowas nicht. Die spritzen lieber Antibiotika und verfüttern Mastbeschleuniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilithSH
11.12.2010, 19:33

Halal heisst erstmal nur rein, erlaubt. Das, was du meinst ist die Schächtung. Man darf 2 Meinungen dazu haben. Geschächtete Tiere haben keine Stresshormone durch die Tötung, weil sie bis zum letzten Moment mit Respekt vor der Kreatur behandelt werden.

0

Das ist bei Christen und  Juden nicht anders, als sonst. Wenn sie richtig geschlachtet werden, ist ihr Fleisch auch halal. o_o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du missverstanden worden?

 

Schreib dann deutlicher:  kann man "das Fleisch der Christen und Juden." essen?

 

Ich denke ja, wenn man auf diese Weise die Ungläubigen dezimieren kann...!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?