Ist das eurer Meinung nach der Fall?

 - (Meinung, social-media)

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soetwas wie „mental health“ hatte ich nie.

Ja ist es, siehe Statistiken Burnout, depression, Lifestyle etc.

Social Media hat aber auch sehr viele positive Seiten, aber ich glaube unsere Spezies nimmt den ganzen Mist zu ernst.

Ich denke wir sollten mit social media ganz anders umgehen. Manche Menschen schaden sich mehr damit als es als positiv zu nutzen. Ich gehöre da leider auch zu, irgendwo trifft es dann einem doch wenn jemand sein Fakelifestyle posted, obwohl man selbst bewusst genug ist, dass man weiß, das es meistens staged, oder besser dargestellt ist als es wirklich ist. Wer möchte auch schon Foto hochladen, welches trauer, streit etc darstellt? Man lädt meistens nur Bilder hoch die positiv sind und Erfolg ausstrahlen und einem das Gefühl geben, dass man das nicht erreichen kann, oder selbst viel unglücklicher sei.

google übersetzter regelt xD.

Auf jeden Fall laut Übersetzer bedeutet harms schaden und das ja! definitiv! Habs bei mir selbst gemerkt, deshalb habe ich auch alle Social Media Apps deinstalliert.(ausgenommen WhatsApp xD) Geht mir seitdem um viel besser. Ich hab 1. einfach den Glauben an die Meschheit verloren und 2. durch Social Media bekommt ja so gut wie alles aus dem Leben 100 Menschen mit und man steht ja unter enormen Druck und ist überfordert mit den vielen Informationen. Das kann das Gehirn ja gar nicht verarbeiten. Außerdem ist 1. der Druck da, dass man nicht perfekt ist, obwohl alle Influencer immer sagen "niemand ist perfekt, ich auch nicht" erscheint uns diese Erkenntnis der jeweiligen Person als perfekt und somit ist diese Person ja perfekt. verständlich? haha. Und es ist einfach eine Welt in der Welt. Eine Welt in der du siehst, wie andere ihr Leben leben, du denkst du kannst es auch so leben und dann deprimiert bist, dass du dein Leben nicht so lebst wie die anderen, dann noch mehr auf Social Media bist um den anderen nachzutrauern, dass sie so ein tolles leben haben und erst recht nicht dein leben lebst. außerdem dreht sich das leben nur mehr um follower. Das sind die GRÖßTEN Träume. Eine Follower Zahl zu erreichen. Die meisten sehen einfach gar nicht mehr, dass sich das leben außerhalb Social Medias abspielt. Ich habe den Glauben an die Jugend jedenfalls größtenteils verloren und schäme mich, dass ich auch in die Generation gehöre. und ich bin wohl der einzige Mensch, der auf Artikel 13 hofft...

Was ist deine Meinung?

LG

12

Ich vertrete dieselbe Meinung. Mein erstes Handy hatte ich (ungewollt) mit 16.

0

Was möchtest Du wissen?