Ist das erlaubt, wenn ein Lehrer sowas fragt?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Darf er! 71%
Ist seine Sache! 14%
Darf er nicht! 14%
Muss er machen! 0%

10 Antworten

Darf er nicht!

Nein, das hat ihn gar nichts anzugehen. Wenn der Vormund der Schüler eine Entschuldigung schreibt, dann gibt es erstmal keinen Grund daran zu zweifeln. Ausserdem kann man sich das bei Mädchen in dem Alter auch zusammenreimen, was da los ist, wenn sie "aus gesundheitlichen Gründen" irgendwas nicht machen können. Da muss man eigentlich nicht erst noch fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an: Normalerweise fragt man sowas nicht, auf der anderen Seite hängt das von der Situation ab: Sollte sowas öfter vorgekommen sein, darf der Lehrer schon nachfragen, deine Mitschülerinnen müssen aber nicht antworten. Hat der Lehrer weiterhin Zweifel bei häufigen Sportbefreiungen, kann ein amtsärztliches Zeugnis verlangt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei uns braucht man keinen Grund anzugeben, aber was ist daran denn rücksichtslos und gemein? Das ist etwas ganz normales & es ist vollkommen egal ob euer Lehrer es weiß oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das darf er nicht! Lass dich nur nicht von Lehrern runterkriegen. Die denken immer sie dürfen alles dabei reicht eine Entschuldigung mit Unterschrift vollkommen aus und muss nicht begründet sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darf er!

Natürlich darf er das.

Fragen ist erlaubt - die Schülerinnen können allerdings antworten, dass sie sich dazu nicht äußern möchten.

Er kann sie nicht zum Reden zwingen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zebrafink152003
25.06.2016, 13:13

Das war ja auch noch was: Er sagte: Wenn du es mir nicht sagst, dann musst du schwimmen.!!!

Hab ich noch vergessen zu schreiben.

Danke!

1
Ist seine Sache!

Dass Frauen nun mal ihre monatlichen Blutungen haben, ist eine allseits bekannte Tatsache. Danach zu fragen ist weder gemein noch rücksichtslos.

Aber wenn sogar Mütter so schamhaft sind und diese Selbstverständlichkeit unter dem Etikett "gesundheitliche Gründe" verstecken, dann ist die Welt verklemmter als ich dachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zebrafink152003
25.06.2016, 13:18

Wenn du das so siehst...

0
Kommentar von Muadeep
25.06.2016, 13:51

Ist aber irgendwie richtig.

0
Darf er!

Ich würde ihn selbst fragen, wieso er nachgefragt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frage ist keine Anklage. Wichtig wäre zu wissen, was er getan hätte, wenn sie nicht geantwortet hätten. So ist das völlig in Ordnung. Wie in der Sesamstrasse: "wer nicht fragt, bleibt dumm."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darf er!

fragen darf er alles, nur antworten muss man nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Darf er!

Fragen darf  er schon. Die Schüler müssen ihm aber keine detaillierte auskunft geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?