Ist das erlaubt oder eine "illegale nettigg

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun, wenn Deine Lehrerin bei erneuter Durchsicht der Arbeit noch einen positiven Aspekt finden kann, den sie ursprünglich übersehen hat, darf sie die Note selbstverständlich noch nach oben korrigieren. Es liegt nun an Dir, sie auf diesen "positiven Aspekt" hinzuweisen, beispielsweise eine besonders sorgfältig ausgeführte Zeichnung etc.

Eigentlich ja nicht einfach so schenken. Würde ich auf jeden Fall unfair finden den Leuten gegenüber, die dafür hart gelernt haben. Auch wenn es nur ein halber Punkt wäre: Pech gehabt

Wie unfair ist das denn von eurer Englischlehrerin? Da muss man nur hingehen, und ein wenig traurig schauen, weil man eine Note knapp verpasst hat und schon bekommt man die bessere?

Somit wertet sie die besseren Leistungen ab, da diese trotz der besseren Leistung nun die selbe Note haben! Und somit verschiebt sich die Grenze doch wieder um einen Punkt ...?

Eigentlich sollten die Zensuren nur bei entsprechender Leistung gegeben werden. Das Leben ist kein Wunschkonzert!

Nein,das macht sie bei der korrektur mit den Punkten aber dann macht sie die besser note ungefähr so: 1-----------------------------------------------(also eins minus)

0

Ich glaube nicht, dass Lehrer das dürfen, das ist Betrug

Ist alles erlaubt, du hättest die Aufgabe halt richtig lösen müssen. Aber Fragen kann nicht schaden.

Nettigkeit sollte oben stehen ;)

Was möchtest Du wissen?