Ist das eineZwangsstörung!?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich würde es als zwanghafte Hygiene, aber nicht gleich als Zwangsstörung bezeichnen (ich kann keine Diagnosen stellen), eine Psychotherapie wäre eine gute Idee, einen Psychiater halte ich für nicht notwendig

Ich hatte mal was sehr sehr ähnliches, das hat sich aber nach einem Weilchen wieder gelegt, als ich ausgeglichener geworden bin, weil ich gemerkt hatte, dass ich eigentlich aus einem völlig anderen Grund genervt war die ganze Zeit!

Geh mal tiefer in dich und frage dich , wovor hast du überhaupt Angst? Denkst du andere sind dreckiger als du? Denkst du dein Immunsystem ist schwach? Stellst du dir sachen vor? Hinterfrage dann, wie realistisch das überhaupt ist.

Ich ekel mich dann davor. Ich sehe regelrecht die verseuchten abdrücke

0
@0PANDA0

Sei genauer. Verseucht? Meinst du Schweiß, Bakterien, Gerüche? Und was davon ist anders als bei dir selbst?

0

Ja, ich sehe schwarze Flecken, also Bakterien und einfach Ekel. Aber nur wenn andere meine Sachen anfassen. Von anderen kann ich Sachen problemlos anfassen

0
@0PANDA0

Ich kenne das selbst auch von mir, aber ich habe gelernt das abzulegen, weil nichts davon in irgendeiner Weise zusätzlich schädlich ist. Und dass du die Sachen der anderen anfassen kannst, die ja auch "verseucht" wären, ist es wohl ein reines Kopfproblem. Vielleicht ist es weniger eine Verseuchung als eher eine Sorge um dein eigenes Eigentum, welches du schützen möchtest und das von keinem anderen "verbraucht" werden sollte?

0

Ja, ich will meine Sachen schützen. Ich denke immer so, sie haben meine "Aura" und wenn jmd anders es anfässt, wurde meine zerstört und ist unrein. Verstehst du was ich meine?

0
@0PANDA0

Jap das kenn ich sehr gut. Es ist also kein Ekel sondern eher Angst um dein Besitz? Vielleicht hilft es, dir das klar zu machen, dann kannst du dir selbst immer sagen das geht ja nicht kaputt davon, das bleibt deins. Beim Bett lege ich immer eine Decke darüber wenn es als Sitzfläche dienen soll, und Besuch kriegt auch eigene Bettwäsche bei uns. So komm ich damit gut klar.

0

Nein, das ist keine Zwangsstörung.

Du willst einfach nicht, dass Leute mit Deinem Bettzeug in Berührung kommen, das ist ganz normal.

Sag ihnen das nächste Mal doch einfach, dass Bett und Kissen tabu sind. Dann ist das Problem behoben.

Das hat schon leicht zwanghaft Tendenzen. Allerdings verstehe ich nicht warum du deine Geburtstagsfeier so gestaltest wenn du dieses Problem hast???

Hatte was anderes geplant, aber das musste ich dann absagen. Und ich bin auf dem Boden eingeschlafen, also konnte ich mein Bett nicht verteidigen

0

Ich finde das normal und möchte auch nicht, daß jemand in meinem Bett schläft.Danach würde ich auch alles waschen. Von solchen "Maden", wie beschrieben,würde ich mich auch distanzieren.

Mir geht das auch so.
Du musst einfach niemanden mehr zu dir nachhause einladen oder du musst darauf klarkommen.

Ich will das ja, weg bekommen. Weiß halt nicht wie

0

Die werden dir schon nicht ins Bett Kacken.

0

Alleine, dass die drinnen lagen ist eklig. Variiert von Person zu Person

0

Hast Du keinen Sofa, sag´mal?

Doch, aber es sind so viele. Und ich bin in der Nacht eingeschlafen, da konnte ich mich nicht in mein Bett legen

0
@0PANDA0

Wieso hast Du so viel Besuch? Was gibt´s bei Dir so besonderes?

Ich würd´auch nicht Jeden mit seinen Klamotten auf meinem Bett ´rumlümmeln lassen! Und ohne erst recht nicht! 

2

Hab gefeiert. Wollte das ursprünglich woanders machen, aber das ging dann nicht.

0
@0PANDA0

Ja gut! Du hast die Frage gestellt, da konnte man meinen, das wär immer so bei Dir! Jetzt weißte ja Bescheid und nächstes Mal überziehst halt nach der Party Dein Bett neu!

2

Mein Bett werde ich jz eh neu beziehen. Und die alte Bettwäsche werde ich abkochen

0

Was möchtest Du wissen?