Ist das eine Warze auf dem Kopf?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey was war es denn jetzt? Ich hab auch sowas. Färbe auch seit Jahren meine Haare. Mein Hautarzt will eine Biopsie machen. Er meinte das er weißen Hautkrebs nicht ausschließen kann...daher meine Frage was bei dir das Ergebnis jetzt ist was das ist. Mein Arzt hat mir mega Angst gemacht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leilalotti
12.07.2016, 08:26

Ich musste ziemlich lange auf einen Termin beim Hautarzt warten, leider lassen Ärzte einen manchmal monatelang warten. Auch bei mir soll eine biopsie gemacht werden. Es war eine zeitlang mal etwas weniger aufgelegt, aber kleiner von der Fläche her ist es nicht kleiner geworden. Mein Hautarzt meint auch, es könnte ein Nävus also ein Muttermal sein, im schlimmsten Fall ein Lymphom bzw. Krebs. Ich muss mich erst mal sammeln. Schreib mal, was bei dir rausgekommen ist, wenn die Ergebnisse da sind.

0

Ja, würde es auch für eine Warze halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde ich mal einem Dermatologen zeigen. Wie eine warze sieht es mir nicht aus, eher wie eine Wucherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blacklight030
17.04.2016, 23:57

Eine Warze ist eine Wucherung

0

Ich habe etwas Ähnliches am Kopf, schon seit einigen Jahen, habe es aber immer für einen harmlosen Pickel gehalten. Der Hautarzt, dem ich es jetzt gezeigt habe, meinte, dass es evtl. eine Warze ist, ganz genau konnte er es aber nicht sagen. Es soll jetzt zur Sicherheit entfernt werden, OP-Termin ist aber leider erst im August und ich mache mir Sorgen, was dahintersteckt. Wie groß ist denn die Stelle bei Dir am Kopf? In der Vergrößerung sieht es riesig aus, ist aber wahrscheinlich recht klein, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leilalotti
29.07.2016, 23:09

Das Teil ist bei mir mittig auf dem Kopf, also dort, wo auch der Scheitel sitzt. Auf dem Foto ist es stark vergrößert, es ist in etwa 2 cm groß gewesen, unregelmäßig geformt, wird zwischendurch aber immer mal wieder blass und kleiner. Da ich einmal pro Monat meine Haaransätze nachfärbe, blüht das Teil dann sofort wieder auf. Ich lasse während des Farbauftrags schon einen Finger drauf liegen, damit die Farbe dort nicht einziehen kann. Derzeit ist es wieder etwas flacher geworden. Angrenzend ist aber eine kleine Fläche, die ähnlich aber doch leicht anders aussieht und zwar etwas dunkler in der Farbe (sieht man auf dem Foto, ist aber etwas durch Haare verdeckt, könnte ein Muttermal sein.) Ich reibe die Fläche desöfteren mit Bepanthen ein, das scheint ganz gut zu sein, denn danach beruhigt sich dieses Teil .

0

Das ist es ganz eindeutig...eine Warze...den Zusammenhang zur Färbung sehe ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leilalotti
17.04.2016, 23:52

Könnte das auch ein Xanthom sein?

0

Es könnte auch ein Leberfleck sein. Lass es mal vom Hautarzt anschauen. Sicher ist sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könnte das ein Talgdrüsennävus (Naevus sebaceus) sein? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?