Ist das eine sexuelle Belästigung, ja oder nein?

3 Antworten

Dass du weder etwas sagst, noch etwas tust, wägt ihn in Sicherheit. Das heisst, er wird immer mutiger werden und dich womöglich noch mehr bedrängen oder gar versuchen, dich zu nötigen.

Sobald du Unbehagen spürst oder Ängste durchstehst, ist es Belästigung. Daher ist es unabdingbar, dich an deinen Vorgesetzten zu wenden und die Belästigungen zu melden.

Deine Fürsorge um seine Familie ist zwar vorbildlich, aber es geht um dein Wohlbefinden. Der fehlbare Mitarbeiter wird zu einem Gespräch geladen und womöglich eine Abmahnung erhalten. Bestenfalls wird er einsichtig und lässt dich in Ruhe.

Wird mich sehr viel Mut kosten werde am Montag mit dem Chef reden. Du hast recht, jetzt wo du es sagst nicht, dass er noch mehr macht ausübt.

0
@30052016

Du hast Rechte, aber auch Pflichten; In deinem Fall bin ich der Meinung, ist es eine Pflicht, Meldung zu erstatten.

Es ist ja auch möglich, dass sich dieser Bengel nicht einmal bewusst ist, was er bei dir anrichtet oder er geht sogar davon aus, dass es dir gefällt. Zudem muss er lernen, nicht nur gegenüber dir, sondern auch gegenüber seiner Familie Respekt und Rücksicht zu wahren. Im übertragenen Sinne brauchen manche Leute eine Ohrfeige, um zur Gesinnung zu kommen.

Dass du vor diesem Gespräch mit deinem Vorgesetzten Bammel hast, ist vollends verständlich. Du hast sicher eine gute Kollegin in der Firma, der du dich anvertrauen kannst. Sie wird bestimmt Verständnis aufbringen und kann dich in deinem Vorhaben moralisch unterstützen. Das erleichtert den Gang zum Chef.

Jedenfalls wünsche ich dir Mut, viel Glück und eine rosige Zukunft.

0

Trau dich und geh zum chef!

Der Mann neben dem ich mich unwohl fühle ist 34 Jahre alt und ich bin 21 Jahre alt.

Das sind Sachen, die er gesagt und gemacht hat, es gibt noch viel mehr Sachen.

•Du bist sehr schön. Ich hab noch nie so ein schönes Mädchen, wie dich gesehen.
•Er ruft mich extra zu der Pausenecke zurück und sagt ich solle, mich kurz neben ihm hinsetzten. Als ich warum gefragt habe, meinte er noch einmal ich solle mich kurz hinsetzen, als ich das tat fragte ich noch einmal, dann sagte er damit alle eifersüchtig werden.
•Die sollen für dein Lachen sterben.
•Es gefällt mir mehr, wenn du die Teile elegant abwichst.
•Ich hab Angst bekommen, dass du wieder hoch gehen musst.
•Mein Herz tut schon weh zu hören, dass du gehst.
•Mit Finger auf mich zeigen und jemanden dabei anzwinkern und angrinsen.
•Solange ich hier bin, kann niemand dir was antun.
•Hab keine Angst, ich fang dich von hinten schon auf.
•Mein Beschützer spielen.
•Wenn ich teile putze kommt er von hinten an.
•Wenn ich Pause mache, kommt er Richtung Pausenecke angerannt.
•Er fragt mich, ob ich in sein angebissenes  Mr.Tomm, auch mal reinbeißen möchte.
•Er packt mich, ab und an den Schultern.
•Versucht jedes Mal ein Gespräch anzufangen, obwohl er weiß, dass ich nicht reden möchte.

Meine Frage ist übertreibe ich? Steigere ich mich zu sehr hinein?

0

du übertreibst definitiv nicht, sowas ist widerlich und dagegen solltest du dich wehren.

0

Ich werde am Montag mit dem Chef darüber sprechen.

Danke für deine Antwort.

0

Und woher sollen wir das nun wissen wenn du nicht erzählst was er sagt oder tut? 

Du bist sehr schön. Ich hab noch nie so ein schönes Mädchen, wie dich gesehen.
•Er ruft mich extra zu der Pausenecke zurück und sagt ich solle, mich kurz neben ihm hinsetzten. Als ich warum gefragt habe, meinte er noch einmal ich solle mich kurz hinsetzen, als ich das tat fragte ich noch einmal, dann sagte er damit alle eifersüchtig werden.
•Die sollen für dein Lachen sterben.
•Es gefällt mir mehr, wenn du die Teile elegant abwichst.

0

•Ich hab Angst bekommen, dass du wieder hoch gehen musst.
•Mein Herz tut schon weh zu hören, dass du gehst.
•Mit Finger auf mich zeigen und jemanden dabei anzwinkern und angrinsen.
•Solange ich hier bin, kann niemand dir was antun.
•Hab keine Angst, ich fang dich von hinten schon auf.
•Mein Beschützer spielen.
•Wenn ich teile putze kommt er von hinten an.
•Wenn ich Pause mache, kommt er Richtung Pausenecke angerannt.

0

Mr.Tomm, auch mal reinbeißen möchte.
•Er packt mich, ab und an den Schultern.
•Versucht jedes Mal ein Gespräch anzufangen, obwohl er weiß, dass ich nicht reden möchte.

Meine Frage ist übertreibe ich? Steigere ich mich zu sehr hinein?

0
@30052016

Das hätte alles schon in die Frage mit rein gemusst statt deinem langem Text ... 

Geh zum Chef oder Abteilungsleiter und sag dass du belästigt wirst, und dass du entweder einen anderen Kollegen, oder in einen anderen Bereich willst. 

Und ob er Familie hat oder nicht ist nicht dein Problem. Die scheint ihm ja nicht so wichtig zu sein wenn er dich angräbt. 

1

Der Mann neben dem ich mich unwohl fühle ist 34 Jahre alt und ich bin 21 Jahre alt.

Das sind Sachen, die er gesagt und gemacht hat, es gibt noch viel mehr Sachen.

0

Was möchtest Du wissen?