ist das eine psychose oder nur gestörte hirnchemie?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vermutlich ist das eine psychische Erkrankung, ich meine aber, dass auf jeden Fall eine Epilepsie ausgeschlossen werden sollte, zumindest sollten die Hirnströme gemessen werden (EEG). Zuständig ist ein Facharzt für Neurologie und Psychiatrie (Nervenarzt). Der kann ggf. auch Medikamente wegen einer psychischen Erkrankung geben.

Hallo! Ich weiß, die Frage hast du bestimmt schon öfter gehört, aber trotzdem frag ich: Bist du zur Zeit vielleicht sehr gestresst?

Du siehst noch recht jung aus, studierst du oder gehst du zur Schule?

Mach dir da mal nicht allzu viele Sorgen, wenn du noch so jung bist. So wie du mit dem Fachbegriff 'Depersonalisation' angeflogen kamst, so scheinst du doch ganz gut bei Sinnen zu sein ;-)

Lasse es trotzdem mal vom Neurologen abklären.

Gleichzeitig empfehle ich dir - wenn du für sowas offen bist- erde dich. Dazu gibt's in Youtube einige Anleitungen:

https://www.youtube.com/results?search_query=meditation+erdung

Wenn man nicht geerdet ist, 'fliegt' man ein bisschen in der Welt umher und ist vergesslich und fühlt sich als würde man seinen Körper verlassen.

Vielleicht nimmst du auch sehr stark deine Umwelt wahr, was dich manchmal überfordert (auch wenn du es nicht merkst...), Google doch dazu mal nach Hochsensibilität und schau ob es zu dir passt!

Grüße

hey, vielen dank für deinen aufwand.:) ich werde das mal probieren.;) 

und ja,gestresst bin ich in der tat. ich bin zwar wirklich noch sehr jung, aber ich kann das alles nicht nur auf ein sensibles gemüt schieben. 

ich vermute, dass ich mir durch meinen substanzmissbrauch wohl paar schäden zugefügt habe. meine psychologen hat mir außerdem eine bipolare störung diagnostiziert. 

ich denke,entspannungsübungen reichen da nicht. 

mich würde nur wirklich interessieren, ob noch mehr menschen unter diesen symptomen leiden, und ob es medikamente gibt. meine psychologin zieht bloß lithium in betracht. 

lg,luisa 

0
@EvenxxxFlow

Na, das ist doch klasse, dass du schon ärztlich so gut eingebunden bist! Ich kann dir von meinem Arbeitsalltag versichern, dass du nicht die einzige bist mit dieser 'Diagnose'.

Du schreibst von Substanzmissbrauch- leider stimmt es, dass z.B. Drogenkonsum bei anfälligen Menschen eine Psychose auslösen kann- der dann auch so schnell nicht mehr zu entkommen ist, da die Psychose irreversibel sein kann, auch wenn nicht mehr konsumiert wird. Dann wird ganz üblich bei deinem Neurologen mit Psychopharmaka behandelt.

Ich kennen aber Heilpraktiker, die mit der Ausleitung von den konsumierten Stoffen arbeiten, vielleicht hast du ja bei so jemandem Erfolg.

Du suchst aber glaube ich eher Austauschmöglichkeiten, dann schau doch mal hier: http://www.psychologieforum.de/drogenpsychose-hppd-oder-auf-drogen-haengengeblieben-thread-26897.html

1

Ich würde damit schnellstmöglich zum Arzt gehen, so pauschal kann man das nicht sagen und du solltest auch nicht auf Halbwissen von Fachsimplern auf gutefrage.net oder allgemein im Internet vertrauen. Mache einen Arzttermin, dann hast du auch Klarheit und bekommst eine Behandlungsmethode

Was ist ein 8 Bit-Binärzähler und bis zu welcher Dezimalzahl kann er zählen?

Hallo, Ich habe seit einigen Wochen das Intresse an Elkektrotechnick. Ein 8 Bit-Zähler kann bis zu 256 Zustände speichern, also 2^8 Zustände. Aber ein 8 Bit-Binär-Zähler ist mir nicht geläufig. Wie viel Zustände kann er speichern und bis zur welchen Dezimalzahl kann er zählen.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was hilft gegen Derealisation?

Hallo,

Ich leide seit Jahren unter Unwirklichkeitsgefühlen, beobachte mich,habe Druck auf den Augen und sehe alles so irreal. Meine Frage ist,was man dagegen selber tun kann? Es nervt mich so sehr und es macht mich traurig dada mein leben so an mir vorbeizieht. Ich gehe in eine Therapie und nehme wegen meiner zusätzlichen depression mit psychotischen Symptomen Solian 600mg. Mein Thera sprach von Fluspirilen ,und ich habe etwas von Lamotrigin gehen derealisation gehört. Hat hier jemand damit erfahrungen gemacht? Was tut ihr gegen die dr/dp wie äußern sich die symptome und was hilft euch? Bin für jeden Tip dankbar. LG

...zur Frage

Bin ich beziehungsunfähig, oder habe ich doch irgendwas mit der Psyche?

hallöchen :)

So erstmal zur eigentlichen Frage ich in letzter Zeit treffe ich mich desöfteren 3-5 Mal die Woche mit einem Freund bzw meinem Freund .. ich weiss es leider nicht wir haben noch nicht darüber geredet ich glaube eher 2.... Wenn er mich küsst bekomme ich ein bauchgefühl wie schon lange nicht mehr... Gestern waren wir in der Stadt und auf einmal hat er meine Hand genommen ... Plötzlich war mir total unwohl, ich hab keine / kaum luft bekommen weil irgendwas auf meine Brust gedrückt hat... ich wollte einfach nur aus der Situation flüchten.. ich hatte so extreme / panische  Angst... das hatte ich noch nie Ich kann es nur so beschreiben : So stelle ich mir Leute mit Platzangst vor, die in einem Aufzugstehen mit 5 Leuten drin. oder menschen mit Höhenangst auf dem Eifelturm...

Wirklich SCHRECKLICH.. aber ich bin doch eigentlich glücklich...

Also erstmal zu mir und warum ich mich sowas überhaupt frage....

Ich leide an einer Paranoiden Schizophrenie , Zwangsgedanken und zur Zeit leide ich auch unter komischen extremen Gefühlsschwankungen nenn ich Sie jetzt mal .. Leider noch nicht diagnostiziert ob es wieder ein ausbruch der Psychose ist oder wie ich glaube was anderes -> https://www.gutefrage.net/frage/psychisch-vorerkrankt-anfaelliger-fuer-andere-psychische-erkrankungen?foundIn=list-answers-by-user#answer-183778675

Kann das vielleicht mit der Anderen Symptomatik zusammenhängen ?

Viele Grüße und Danke im Vorraus

...zur Frage

Wahrnehmung bei einer Depersonali- und Derealisation?

Treten bei euch auch besonders starke Zustände bei einer Veränderung der Sinne auf? Beispielsweise sind alltagsungewöhnliche Geräusche, wie die Veränderung der eigenen Stimme durch Schall, der Auslöser bei mir für Schwindel

...zur Frage

Psychose/Derealisationszustände und Narkose/Sedierung?

Hallo Leute... Ich habe eine Darmspiegelung vor mir die nur mit Narkose gemacht werden kann...

Mein Problem ich habe starke Proble mit dieser Situation... Ich leide unter psychischen problemen die in die richtung derealisation gehen... manchmal habe ich zustände wo mir alles vorkommt als wär meine umwelt nicht real... bzw nicht so richtig greifbar... als wär sie halt nur ein durch elektroimpulse erzeugtes bild in meinem gehirn (wie es ja auch ist)... schwer in so kurzer zeit zu beschreiben... es kommt mir halt vor als wär meine umwelt irgendwie unreal/nur eine illusion und in diesen momenten bekomme ich extreme panik... besonders schlimm ist es zum beispiel nach dem aufwachen oder bei mitteln die das bewusstsein verändern (wie zum beispiel schon eine stärke örtliche betäubung die n bisschen in den kopf steigt...)

nun habe ich eine darmspiegelung vor mir... und hab davor ENORM respekt... erstmal vor dem moment des einschlafens... in dem mir die norkose in den kopf steigt... und auch vor dem moment des aufwachens... habe halt schon öfter gehört man ist danach noch sehr benebelt und verwirrt... was für andere vielleicht ne lapalie ist... aber ich werde in diesem zustand echt komisch drauf sein befürchte ich... ich befürchte halt auch das ich das das bleibende schäden hinterlassen könnte... also das die narkose keine bleibenden schäden hinterlässt is mir bewusst aber ich befürchte psychisch danach noch damit zu kämpfen zu haben wenn ich in so einer ausnahme situation war...

ich bin echt verzweifelt... aber ich muss da wohl durch...

meine frage: gibt es jemanden der ähnliche erfahrungen hat? und wie war es bei euch? oder gibt es jemanden der sich damit auskennt...?

ich fänd es sehr gut wenn nur leute antowrten könnten die wirklich erfahrungen oder ahnung davon haben... "normale" leute die mir sagen das ist nicht so schlimm bringen mir nich so viel immoment... :) denn mir is klar ohne diese zustände wärs auch für mich nicht so das problem... :)

vielen dank schonmal leute...!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?