Ist das eine Psychische Erkrankung oder normal?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist halt schon auffällig, dass du dir so sicher bist, welche Krankheiten du hast!

Nicht jeder Mensch, der sich unwohl fühlt, wenn er rot wird, hat Eine Phobie.
Das muss genauso diagnostiziert werden, wie andere Krankheiten auch.

Es ist ja auch nicht jeder Mensch, der mal traurig ist von einer Depression betroffen...

Dass du als Kind immer gesagt hast, wo du dich verletzt hast, ist für ein Kind auch ziemlich normal.

Auch der Wunsch nach einem Knochenbruch, muss nicht krank sein.

Viele Menschen möchten einfach mal wissen, wie sich das anfühlt, wenn es passiert.

...

Da ich aber kein Arzt bin und nur laienhaftes wissen vorweisen kann, empfehle ich dir dringend zum Arzt zu gehen und das anzusprechen!

Der Arzt kann das viel besser einschätzen und dich, wenn es nötig ist, entsprechend überweisen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du glaubst, krank zu sein, gehst du zum Arzt. Das ist bei psychischen Krankheiten nicht anders. Kein Laie hat irgendwas zu diagnostizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bitte seit euch bevor ihr Antworten schreibt im Klaren, dass es
mir emotional gerade überhaupt nicht gut geht, und ich deswegen negative
Kommentare wie "du tust doch nur so" oder "alles nur aufmerksamkeit"
nicht gebrauchen kann.

Wenn du derart empfindlich bist, ist eine Internetplattform sicher nicht der beste Ratgeber. Vordergründig bist du für dein Wohlergehen selbst verantwortlich. Sicherlich scheinst du im ungesunden Rahmen nach der Aufmerksamkeit zu suchen die du vermutlich im Elternhaus nicht bekommen hast und versuchst dir deine Zustände zu erklären mit Depressionen, Erythrophobie, Magersucht, Misophonie und scheinst Borderline auch schon im Auge zu haben.

Deine Erklärungen und Vermutungen sind eine Sache was aber klinisch auffällig ist, was einen Krankheitswert hat ist eine ganz andere Sache und das können keine Laien im Internet beurteilen sondern muss von einem Facharzt oder psychologischen Psychotherapeuten beurteilt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal ist das mit Sicherheit nicht. Wenn man sich selbst verletzt, aus welchem Grund auch immer, rührt es meist daher, dass der Betroffene nicht mit inneren und äußeren Konflikten umgehen kann und so durch sichtbare Verletzungen nach Hilfe schreit. Die Stimmungsschwankungen, Ernährungsprobleme usw. können aber auch eine andere Ursache haben. Darf ich mal fragen, wie alt du bist und wie es mit deinem sozialen Umfeld an sich so aussieht? Hast du jemanden, mit dem du reden kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liisaa123
18.09.2016, 08:38

Ich bin 14 Jahre alt, ich habe ein paar gute Freunde (bin nicht gerade sehr beliebt, aber 3 oder 4 gute Freunde reichen finde ich auch super aus). Mit meiner Familie verstehe ich mich eigentlich auch ganz gut, ab und an halt die typischen Streitereien, aber das ist ja normal. Ich traue mich aber nicht mit meinen Freunden zu reden, weil ich mir sicher bin, dass sie mit sich selbst gerade genug zu tun haben. Mit meinen Eltern würde ich ja gerne reden, aber ich will nicht, dass sie sich dann Sorgen machen und schlecht fühlen wegen mir.

0

Ist das eine Krankheit? Echt jetzt?! Alles was du hier aufzählst ist nicht normal, hast du eben schon eine Frage gestellt?

Ja, du solltest dich behandeln lassen, das ist doch kein Leben, das du führst.

Und das mit den Essensgeräuschen kann ich sogar sehr gut verstehen, ich hasse es wenn Menschen sich bei Tisch, wie Schweine am Trog benehmen. Nur habe ich absolut kein Problem das zu sagen, genau so unverschämt wie die laute Fresserei ist. Und ich esse dann mit diesen Menschen auch nicht mehr wen sie sich nicht benehmen.

Das solltest du auch tun, es hat etwas mit Höflichkeit, Erziehung und Benehmen zu tun, jeder Mensch sollte sich zivilisiert benehmen, gerade bei Tisch.

Die anderen Probleme, die du hast, gehören in die erfahrenen Hände eines Arztes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WastedYout
18.09.2016, 02:32

Sorry aber der ein oder andere kann nichts dafür wie er isst

0

Würde Dir vorschlagen, dass Du mal zum Psychiater gehst, denn das von dir beschriebene sollte von Profis abgeklärt werden und nicht in einem Laienforum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde eher sagen du redest dir zu viele Krankheiten ein ob du jetzt gewisse Krankheiten hast oder nicht hast spielt in erster Linie doch gar keine rolle verschwende deine kraft nicht mit solchen unnötigen Gedanken :) 

Das Problem mit den Stimmungsschwankungen hatte ich auch aber das legt sich wieder Jane gelernt wenn man viel unternimmt kommt man garnicht dazu soviel nach zu denken 

Falls du jemand zum schreiben brauchst schreib mit eine PN falls dass hier geht 😆✌ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Borderline hast du nicht.

Was heißt für dich ADHS? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liisaa123
18.09.2016, 17:58

ADHS ist eine Aufmerksamkeitsstörung (soweit ich weiß, ich kenne ein paar in meiner Klasse, die das haben). Man kann sich kaum konzentrieren und sucht eben immer Aufmerksamkeit. Das verstehe ich unter ADHS, kann auch sein, dass ich falsch liege.

0
Kommentar von liisaa123
19.09.2016, 18:01

Kannst du mir bitte mal ADHS genau erklären? Ich dachte immer das ist größtenteils so, dass Leute mit ADHS Aufmerksamkeit von anderen suchen. Wenn das nicht stimmt, habe ich unter ADHS eine ziemlich falsche Vorstellung.

0

Was möchtest Du wissen?