Ist das eine Nötigung?

10 Antworten

in erster linie ist es wohl ehr eine wichtigtueriche aussage, im zweiten fall kann sich die betreffende person nicht genötigt, aber bedroht fühlen. einleuchtent, denn du drohst ihm ja mit konsequenzen wenn er seine geplante tat, die polizei zu rufen, umsetzt. Und der angesprochene hat ja damit keine widerrechtliche Tat vor, oder etwas was widerrum dritte schädigt oder dich selbst (im direkten sinn). Sondern er will mit dem rufen nach der Polizei lediglich von seinem recht gebrauch machen...was du dann aber mit deiner aussage unterbinden willst...

fragt sich nur um gegenüber sich davon beeindrucken lässt oder du nicht anschließend die ein oder andere beule hast

Es erfüllt den Tatbestand der Bedrohung (§ 241 StGB). Ob es für eine Verurteilung ausreicht kann ich nicht sagen; du drohst ja nichts konkretes an. Ärger mit dem Staatsanwalt gibt's aber auf jeden Fall.

Das ist lediglich eine Drohung.

Was möchtest Du wissen?