Ist das eine Mandelentzündung23451

Bild 1 - (Krankheit, Mandelentzündung) Bild 2 - (Krankheit, Mandelentzündung) Bild 3 - (Krankheit, Mandelentzündung)

7 Antworten

Ein Arzt wird dir das mit Sicherheit beantworten können! Aber deinen Symptomen zu urteilen, ist es wahrscheinlich das es eine ist.. Aber geh einfach mal zum Arzt.

Nein. Das ist keine Mandelentzündung. Es ist weder was angeschwollen noch bildet sich eiter. Ich hatte eine Mandelentzündung und das sieht wesentlich schlimmer aus als deins.

Meine Zähne sind schon immer so gelb. Trotz regelmäßiger Prophylaxe :( Und ich rauche auch nicht und habs noch nie getan.

Gehe morgen zum Arzt, wollte nur eine grobe Einschätzung, ob meine Vermutung stimmt.

Freundin will mich an meinen Geburtstag nicht sehen.?

Hallo Community,

Ich habe ein schwieriges Anliegen. Ich hatte gestern Geburtstag, diese Woche sollte eigentlich die schönste Woche der Ferien werden. Der Grund: Meine Freundin wäre eine ganze Woche zu besuch da gewesen. Ich muss dazu sagen, dass wir uns sonst nur Recht selten sehen können und so ein Ereignis eine absolute Ausnahme darstellt und das die längste Zeit geworden wäre die wir uns bisher am Stück gesehen hätten.

Leider hat sie sich jetzt aber eine Mandelentzündung zu gezogen. Das fing einen Tag vor meinem Geburtstag an. An dem Tag sollte sie zu mir kommen und dann die Tage bei mir übernachten. Dafür kann sie ja auch gar nichts. Leider war es so schlimm, dass sie nicht kommen konnte.

Als ich das erfuhr war das erstmal ein riesen Schock für mich. Einerseits weil ich immer mit Leide, wenn es ihr schlecht geht und andererseits, weil ich mich schon ewig auf dieses Treffen mit ihr gefreut habe. Der ganze Tag war für mich gelaufen. Ich wollte eigentlich nicht mehr Gebby haben... Am Abend bevor sie schlafen ging (18 Uhr) haben wir nochmal telefoniert. Da habe ich ihr dann gesagt das ich sie, gerne morgen kurz sehen würde, wenn es ihr ein bisschen besser ginge. (So haben wir es auch gemacht, als ich eine Mandelentzündung hatte.) Sie meinte sie müsste gucken wie es aussieht. Dann habe ich nichts mehr von ihr gehört, auch um 0 Uhr nicht.

Um 12 Mittags hat sie mir dann eine Whattsapp geschrieben, mir einen schönen Tag gewünscht und geschrieben das sie nicht vorbei kommen kann, da es ihr nicht besser geht. Ich habe ihr geantwortet, dass ich auch kurz bei ihr vorbei kommen könnte nur um sie mal zu sehen und mich vielleicht um sie zu kümmern. Stundenlang kam nichts. (Laut ihrer Aussage und ihren Whattsapp Onlinezeiten ^^ liegt sie hauptsächlich Zuhause und schläft.) Dann ein kurzes: (Es tut ihr leid, sie sei noch ansteckend.) Nun das war eigentlich schon gestern klar, dass sie egal wie es ihr geht ansteckend sein würde. Wieso hat sie das dann jetzt erst als Argument gebracht.

Gestern Abend dann wieder telefoniert. (Sie hat mir übrigens überhaupt nicht gratuliert.) Sie meinte ihr geht es wesentlich besser. Und nochmal darüber geredet ob wir uns dann heute sehen können. Sie meinte wieder sie muss gucken und heute Mittag um 12 wieder das gleiche Spiel ihr geht es wieder schlechter. Ich habe sie dann auf Whattsapp angerufen, sie war Online und ging nicht ran... Jetzt ist sie wieder Offline und schläft oder so...

Ich fange langsam an, an ihr zu Zweifeln. Mir fällt es generell schwer zu Vertrauen, aber das klingt alles so als wollte sie mich nicht sehen. Dazu muss ja nicht mal die Mandelentzündung erfunden sein. Alles andere spricht dafür das sie mich einfach nicht sehen will. Sie gibt kaum Begründungen und wenn ich Nachfrage schläft sie bis kein Zeit mehr dafür ist. Besonders das mit dem Whattsapp Anruf schockt mich, wenn der feste Freund anruft geht man doch ran... Was soll ich tun? Kann ich ihr noch vertrauen? Wie klingt das für euch?

...zur Frage

Ist das eine Mandelentzündung auf dem Foto?

Hey Leute, (Sorry für das Bild) gestern Morgen bemerkte ich Schmerzen in meinem Hals mit Schluckbeschwerden.. Ich ging zum Spiegel um in meinem Mund zuschauen was es sein könnte. Ich sah rein und sah was gelbliches in meinem Mund.. Was könnte es sein? :/

...zur Frage

Mandelentzündung seit 4 wochen?

hallo, vor ca 4 Wochen hat es so angefangen das ich nicht mehr gut schlucken konnte. es tat nicht weh oder so aber mein hals hat sich ganz eng angefühlt und es war so als ob mir das essen stecken bleibe würde. bin dann zum Arzt und der sagte das ich eine Mandelentzündung habe. ich war dann mega erleichtert und musste dann halt 7 tage Antibiotikum nehmen. nach den sieben tagen ging es mir wieder richtig gut und ich konnte normal essen. 2 tage später bin ich draussen nass geworden und hab dann auch gefrohren. ich hab halt gedacht das es nichts macht wenn ich mir eine jacke anziehe aber anscheinend wars nicht so gut. konnte abends wieder nicht schlucken und hatte auch starkes Halsweh. als es besser wurde fing es dann wieder von vorne an. ich war dann nochmal bei einem anderen Arzt und der sagte das die Entzündung durch viren ausgelöst wurde und da bringt Antibiotikum ja nichts. es hat meiner Meinung nach beim ersten mal was gebracht!? im moment ist es wieder ganz schlimm, wenn ich was esse wie zb Tomaten bleiben mir die kerne im hals hängen usw. das heisst das ich mich fast nurnoch von suppen und eis ernähre und ich weis echt nicht was ich tun soll. könnt ihr euch vorstellen wie das ist wenn ihr in einer pizzaria mit eurer Familie sitzt richtig starken hunger habt, jeder leckere Pizza oder nudeln isst und ihr nur ne suppe essen könnt? ich mein ein paar tage ist das ja mal in ordung aber das geht jetzt seit 4 Wochen so. Ich bin richtig verzweifelt. könnte das doch was anderes sein? danke schonmal

...zur Frage

Bläschen im Rachen - Mandelentzündung (Foto)?

Hallo,

ich hatte bis letzte Woche fast 1,5 Wochen lang Halsschmerzen (kein Fieber, keine Schwellungen). Bis gestern war es dann endlich fast vollständig weg, dann merkte ich Schluckbeschwerden (also anders als davor, wo der Rachen gekratzt hatte). Am Abend sah ich, dass im Rachen links und Rechts Schwellungen sind, deshalb habe ich heute seehr viel getrunken, Lösung gegurgelt, Tabletten gelutscht und morgens auch eine Ibuprofen genommen. Nun habe ich fast gar keine Schluckbeschwerden , auch keine Schmerzen. Trotzdem beunruhigen mich diese Bläschen im Rachen und habe Angst, es könne eine Mandelentzündung sein. Hier ist ein Foto: http://www.abload.de/img/2koda.jpg

Gibt es eine Experten unter euch, der sagen kann, ob ich Antibiotika nehmen soll (der Arzt, bei dem ich wegen der Vorgeschichte war, hat mir auch Antibiotika für den Notfall verschrieben). Danke für eure Hilfe.

Gruß, asker1

...zur Frage

Kann ich meinen Hund mit Angina angesteckt haben?

Hallo zusammen, Ich liege jetzt seit Donnerstag mit einer heftigen Mandelentzündung im Bett, inklusive Halsschmerzen, Fieber etc. Seit ich Antibiotika nehme wird es langsam besser, allerdings bemerke ich seit gestern ein paar ungewöhnliche Symptome an meinem Hund (eine acht Jahre alte Labradordame). Sie hustet immer wieder und würgt ein wenig als hätte sie etwas im Hals (das ist an sich zwar manchmal normal, aber mir kommt es verdächtig häufig vor...). Seit heute morgen wirkt sie außerdem allgemein schlapp und irgendwie angeschlagen (trockene Schnauze, hängende Ohren, “trüber“ Blick).

Könnte es wirklich sein dass ich sie mit meinen Erkältungssymptomen angesteckt habe? Und was soll ich jetzt am besten machen? Erstmal abwarten oder gleich morgen früh untersuchen lassen?

Vielen Dank für alle Antworten Und Liebe Grüße :)

...zur Frage

SO oft Mandelentzündung?

Hallo Alles begann vor etwas mehr als einem Jahr Als ich starke Halsschmerzen bekam, ich konnte nicht schlucken gar nichts. Ich bin zu meinem (Jugend-)Arzt. Mandelentzündung. Hat mir Antibiotika verschrieben. Nach 2 -3 Tagen wurde es besser. Habe es fertig genommen als ich mit dem Antibiotika fertig war bekam ich nach 2 Tagen OHNE Antibiotika wieder so HÖLLISCHE unerträgliche Halsschmerzen. Bin wieder zu meinem Arzt und habe natürlich noch stärkeres Antibiotika verschrieben bekommen. Fertig genommen und nach wieder 2 Tagen ohne Antibiotika bekam ich es alles SCHON wieder. Das war ein Zeitraum von 3 Wochen oder so...Dann sind wir mal zu einer Heilpraktikerin. Sie hat aufgrund meiner damaligen Symptome etx etc das Pfeifersche drüsenfieber feststellen können. Rückschluss: damaliger jugendarzt gab mir eine ganz falsche Diagnose hat die HP gesagt.Habe dann Globulis bekommen. Besserung trat ein. Alles gut.

Allerdings bekomme ich etwa allein 3-4 Monate eine neue Mandelentzündung.. Esse meine Globulis die Helfen bisher immer gut und zügig und ohne Rückfälle innerhalb so kurzer Zeit. Aber alle 3 Monate muss ich mich wieder quälen. Diese Mandelentzündungen sind durch Viren ausgelöst (abstrich) und deshalb schlägt Kein Antibiotika an.

Vor ein paar Monaten bekam ich wieder eine. Ich bin dann mal ohnmächtig geworden, ob das deshalb ist weiss ich nicht.. Bim ma zu einem neuen arzt der hat dann auch gesagt dass da NIEMALS ein antibiotika anschlagen wird. Er machte ein EKG und nahm blut ab (Entzündungswerte ungelogen ver40facht). Jedenfalls schob deshalb mein neuer Arzt dann total Stress bla bla gefährlich HerzklappenEntzündung. Und dann hat er mir Antibiotika verschrieben, obwohl er am Tag vor der Blutentnahme gesagt hat dass keines anschlagen wird!!!!! Ohne Mist!! Das ist doch so wie, "ja keine Ahnung was da helfen soll - geben wir halt Antibiotika- egal ob es hilft oder net" Wurst ob mein Körper dann noch kranker ist als davor.

Ich weiss nicht ob ich mir die Mandeln rausoperieren lassen soll. HP sagt AUF KEINEN Fall. Ich soll froh sein dass mein Schwachpunkt so weit oben liegt wenn ich sie raus mache kommen noch schlimmere Sachen auf mich zu.

Arzt sagt, sofort raus machen. Wenn ich das länger mit mir rumschleppe drohen Herzklappen- und Hirnhautentzündung....

(Ich bin 16 und hatte als kleines Kindchen schon öfter Probleme- Polypen wurden mir mit 7 mal entfernt - meine Mandeln sind auch wenn ich gesund bin seeeehr gross hat HP gesagt, versuchten auch dass sie kleiner wird durch Globulis etc aber es tut sich da nix)

Ich weiss nicht was ich machen soll! Jeder sagt mir was anderes !!! Drin lassen? Raus? Liege schon wieder schlaflos wegen höllischen Schmerzen im Bett. Deshalb mein Aufruf an EUCH. Vielleicht hat ja einer Ahnung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?