Ist das eine Krankheit, oder nur Boshaftigkeit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So einfach wird man nicht Betreuer. Wenn Ihr nicht vom Gericht angeschrieben worden seid, dann wird man von Amts wegen eine Betreuung eingerichtet haben, weil man davon ausgegangen ist, daß Ihr Euch nicht kümmert. Nur Du weißt, weshalb man auf solche Gedanken kommen könnte.

Ich würde zu einem Rechtsanwalt gehen und mir dort Rat holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BuffyAngel
05.12.2015, 22:26

Doch so einfach wurde er Betreuer. Er hat gesagt: Wir kümmern uns nicht. Und es wurde ihm einfach so geglaubt.
Aber darum gehts ja nicht.
Das Problem ist einfach: wenn er mir die Tür nicht aufmacht kann ich meine Mutter nicht sehen. Und vor zwei Tagen war er noch überfreundlich.
Ich will wissen, ob es so eine Krankheit gibt. Weil er sich immer so Okt/Nov so benimmt.

0
Kommentar von BuffyAngel
05.12.2015, 22:46

Nein, das hat er nicht. Ich weiss, dass es nicht einfach ist einen demenzkranken Menschen zu pflegen. Aber deswegen musst du mich nicht als krank bezeichnen. Du kennst mich nicht und ich versuche mich nur kurz zu fassen. Weil ich selbst heute aus allen Wolken gefallen bin. Und das Verhalten auf einmal nicht verstehe.
Bin einfach auf der Suche nach einem Grund wieso wieder so plötzlich. Wenn keine Ahnung hast, dann musst nicht antworten. Es geht hier um meine Mutter. Die ich, egal wie krank sie ist sehen möchte.
Was ist daran krank?

0
Kommentar von BuffyAngel
05.12.2015, 23:19

Er ist seit 2012 Betreuer und wir wurden nicht angeschrieben. Wie ich schon in meiner anderen Antwort schrieb, die Richterin sagte mir: Sie hat 335 Fälle im Jahr und hat uns halt nicht angeschrieben.

Und glaube mir, auch ich ging felsenfest davon aus, dass man mich anschreibt wenn jmd als Betreuer eingesetzt wird.
Ich erfuhr es erst auf meine Nachfrage letztes Jahr vom Amtsgericht. Weil er das eben im Okt. letzten Jahres genauso getan hat. Und ich mit Sozialstationen etc. telefoniert hatte was ich tun kann. Sie rieten mir beim Amtsgericht nachzufragen. Was ich dann auch tat. Und mir es da erst gesagt wurde.

Ich würde das auch nur schwer glauben können, aber wieso sollte ich lügen? Bringt ja keinen Vorteil. Lies meine Fragen vom letzten Jahr.
Alles hier schreiben, wäre sinnlos.

Und einen Betreuer wird man nicht so schnell los wie alle glauben. Geh mal googeln, es gibt genug Menschen die gekämpft haben um Geschwister oder Eltern und verloren haben.

Du kannst dich drüber informieren und mir dann deine überlegte Meinung um die Ohren hauen oder kannst es lassen. Aber immer schön freundlich bleiben.... Oder still!

0
Kommentar von BuffyAngel
06.12.2015, 00:17

Ich lebe in Baden Württemberg. Landkreis möchte ich nicht unbedingt nennen. Grosstadt ist Freiburg.

Das mit dem Gericht war auch so mein Gedanke. Oder aber, dass ich seinen Geburtstag vergessen habe? Kam mir aber grade erst in den Sinn. Da wir uns noch nie was geschenkt haben und er aber dieses Jahr für mich was mitbrachte. Klar das er mir das nicht sagen will. Aber dennoch kann man doch wie zwei Erwachsene miteinander reden. Ich hab nur keine Möglichkeit mich da zu entschuldigen.

Zu dir: Meine Mama hat gedacht wie du. Uns beiden war klar, dass ich sie eines Tages pflegen werde falls sie pflegebedürftig wird. Ich habe einen Schlüssel zu ihrer Wohnung. Aber wir haben den Fehler gemacht, keine Patientenverfügung zu erstellen. Man denkt soweit nicht. Und schliesslich ist Demenz eine Krankheit, die der Betroffene meist gut verstecken kann am Anfang.

Ich weiss nicht, welche Krankheit du hast, aber macht eine Patientenverfügung. Bitte bitte bitte. So bist du und deine Kinder auf der sicheren Seite. Dir wird somit nie ein fremder Betreuer zugewiesen. Das dürfen sie dann nicht.

0

Was möchtest Du wissen?