Ist das eine Hormonausschüttung, wenn ich mich auf u.g. Weise konzentriere?

2 Antworten

Nö, mit Hormonen hat das nichts zu tun.

das ist wie beim meditieren.. versuch dich mal auf deine nasenspitze zu konzentrieren und beobachte ;)

Naja... Es hat weniger mit Konzentration zu tun. Es ist mehr wie eine Luke/Muskel im Hirn, den ich öffnen kann. An der Nasenspitze befindet sich so etwas nicht.

0
@Schdurmi

ich weiss was du meinst... versuche es einfach... google mal nach vipassana .. es gibt kurse da kannst du das sogar üben ;)

0

Unser reptilisches Hirn

Was ich weiß:

Unser Hirn hat, auf seinem Werdegang oder im Laufe seiner Entwicklung von den ersten Wasserlebewesen zum heutigen Homo sapiens, eine lange Reihe von Ahnen und Vorfahren überwunden. Dabei wurde das Hirn immer nur erweitert und ausgebaut, alte Bereiche wurden nie wirklich ersetzt.


Scheinbar (so habe ich es irgendwann aufgeschnappt) ist ein großer Teil unseres Hirns, nämlich der Kern, praktisch unverändert dem eines Reptils/(unseren Anzestoren, deren Erben wir in dieser Hinsicht sind) zu vergleichen.

Dadurch ließe sich begründen, dass und warum wir noch immer, wenn uns unsere Vernunft verlässt, in Extrem- und Ausnahmezuständen, wie in Gefahrensituationen, in so primitiven instinktiven Verhaltensweisen reagieren (Territiorialinstinkt etc.).

Meine Frage deshalb: Ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?