Ist das eine gute Textstellenanalyse vom buch der schimmelreiter?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Ende könntest du noch umfassender schreiben. Ansonsten, vielleicht ein bisschen mehr über die Struktur. Es ist zu nah an einer Inhaltswiedergabe. Geschrieben ist es gut, lässt sich auch leicht lesen. :)

was meinst du über die struktur? was kann man da denn noch schreiben? das mit der inhaltsangabe könnte ich ja noch verbessern....danke :D

1
@uhupatafix01

Struktur: wenn besonderheiten auftauchen wo ein Punkt, Komma, Ausrufezeichen, ect gesetzt wurden wo ungewöhnlich sind oder etwas besonderes hervorheben. Oder eben einen kurzen vermerk das alles normal ist.

0
@uhupatafix01

So wie ich mich erinnere, waren die Friesen ja deshalb freie Bauern, weil sie sich um die Deiche kümmern mussten. Jeder Einzelne war verpflichtet, bei Schäden mitzuhelfen, sie auszubessern. Gemeinschaftssinn und -Verantwortung waren Merkmale dieser Menschen.

Ich werde mir den Schimmelreiter und mein Literaturheft aus meiner Schulzeit wieder rausholen. Leider habe ich nur von "Böttjer Basch" die Handlungen und Charaktere der einzelnen Figuren verewigt, auch die von Storm selbst.

0

Auf meiner Schule hättest du damit nicht mal mehr eine 4 bekommen.

1) Du machst keine Inhaltsangabe. Man weiß als Leser nicht, worum es in der Stelle geht.

2) Du nimmst keine Abgrenzung zum Kontext vor. Eine Textstelle steht ja nicht allein, sondern ist in einen Gesamtzusammenhang eingebunden.

3) Für eine Analyse bist du wild am rumspekulieren (z.B.: "anscheinend will er diese Diskussion nicht weiterführen und zeigt dies aus seinem Sohn. Er ist wahrscheinlich auch beunruhigt, dass Hauke sich an den Deichen herumtreibt, wobei es dort sehr gefährlich ist")

4) Im Mittelteil belegst du streckenweise gar nichts mehr (insbesondere nicht dein Rumgerate).

Insgesamt versteht man deine Analyse nicht, sie macht den Text nicht klarer.

ok...war meine erste...meine lehrerin hat nicht mal gesagt wie das geht. die hat nur gesagt, das geht fast wie eine gedichtsinterpretation.. mehr nicht ... :( trotzdem danke für die tipps... :)

0
@uhupatafix01

Und mache Absätze nach jedem behandelten Punkt!

Aufsätze, Refarate, Vorträge laufen immer nach einem Schema: Interesse erweckende Einleitung, Punkte/ Gedanken sammeln und nach Wichtigkeit sortieren, aus jedem behandelten Punkt einen Absatz machen und mit dem einleitenden Gedanken schliessen, indem vielleicht auch der Sinn und die Schlussfolgerungen für uns erwähnt werden.

Wir haben das in der Schule so gelernt und da ging so ein Aufsatz wirklich fast wie von selbst. Leider war für mich immer die Zeit zu knapp.

0

Was möchtest Du wissen?