Ist das eine gute Lebenseinstellung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dann behandelst du als Neutrum den Unbekannten ebenfalls als Neutrum. Und noch eins: Jemanden den man nicht kennt, kann man weder has-sen, lieben noch für ihn Gefühle entwickeln. Ich finde, dass du die Frage nicht exakt genug gestellt.

Ich befinde das für eine gute Lebenseinstellung, allerdings nicht was Lieben angeht. Ich finde, man sollte versuchen, alles durch Liebe zu betrachten und vorallem sichselbst in Liebe zu umarmen, um der Welt die Liebe die man in sich trägt, zu schenken. Und zwar nicht, um im Gegenzug etwas zu erwarten oder schlimmer, zu verlangen, sondern bedingungslos. Das erfordert natürlich einiges an Arbeit an einem selbst, aber die Liebe ist es allemal wert.

Wenn du glaubst, dass die beschriebene Lebenseinstellung für dich richtig ist, dann ist sie für dich gut. Das muß aber nicht bedeuten, dass sie auch für den Rest der Menschheit gut ist. Jeder hat seine eigene Lebenseinstellung.

Ich halte es definitiv für sinnvoll, niemanden zu verurteilen. Aber warum niemanden lieben?

Hab auch so ne ähnliche Lebenseinstellung,
Aber mit der Liebe hat das nicht so geklappt 😂 bin sehr glücklich mit meinem Schatz ❤
Gegen die Liebe kannst'e dich sowieso nicht wirklich wehren 😱

Eulaley 16.01.2017, 16:39

doch

0

Ich bin 28m und habe eine recht ähnliche Lebensphilosophie.

Mir tut das nicht gut.

Was möchtest Du wissen?