Ist das eine Gute idde mit der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kenn sehr viele Leute, die zwei Ausbildungen gemacht haben.

Ich lerne Operationstechnischer Assistent, da hat fast die Hälfte der Klasse vorher Medizinischer Fachangestellter gelernt.

Ich kenn auch den ein oder anderen, der bei der zweiten Ausbildung einen kompletten Branchenwechsel gemacht hat. Der hat einfach während der ersten Ausbildung gemerkt, dass das nicht unbedingt das ist, was er will, hat die Ausbildung aber durchgezogen und macht jetzt was anderes.

Ich find das auch nicht schlimm. Vorallem wenn man jung ist, kann man gerne zwei Ausbildungen machen. Und lieber hab ich zwei abgeschlossene Ausbildungen als dass eine abgebrochene im Lebenslauf steht.

Ich kenne jetzt sogar Leute, die mit 30 oder sogar 40 noch mal eine Ausbildung angefangen haben!

Und wie du unten schreibst, möchtest du das machen, damit du dann einen Realschulabschluas hast. Ich kenn das mit nur so, dass man dann einen 2,5 Schnitt in der Ausbildung haben muss. 3,0 reicht, wenn man erst Hauptschule und dann Berufsfachschule macht.

http://www.azubi-azubine.de/schulabschluesse/hauptschulabschluss.html

Ich find den Weg aber völlig ok! Toll wäre natürlich, wenn du da mit deinem Hauptschulabschluss bereits einen Beruf erlernst, der ähnlich ist wie deine zweite Ausbildung, da wirst du dir dann sicher leichter tun. 

Aber wie gesagt, du bist jung, du hast Zeit, lern das, was dich interessiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn man eine Ausbildung in einem Bereich macht, der einem liegt und gefällt, dann reicht die auch völlig aus, es sei denn das Gehalt reicht nicht aus. Da hilft dann aber auch eine zweite Ausbildung nicht weiter wenn es das ist was du meinst. Du verdienst nicht besser nur weil du zwei Ausbildungen hast. Obwohl, wenn man diese beiden Ausbildungen irgendwie miteinander verknüpfen könnte und man somit mehr verdienen würde, wäre schön, habe aber noch nie davon gehört.

Such dir etwas, was dir gefällt und guck nicht nur auf den Verdienst sonst machst du dir das Leben selbst zur Qual.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHelfer8
11.08.2016, 01:08

Hallo Danke für deine Antwort ich meint das ehr so 

Ich vermute das mein Schulabschluss nicht so gut wird.

Deswegen möchte ich eine Ausbildung mache wo man dann eine Mittlere reife erhält (nach der ausbildung)

Das ich danach mich mit der Mittlere reife bewerben kann.

So meinte ich das

0

Abi und dann Studium, anders hast du nur ganz schwer eine Chance genug Geld für ein Haus oder eine Familie zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabbsi
11.08.2016, 08:59

So ein selten blöder Quatsch. Da spricht ein Großteil der Menschen, die ich kenne, gegen deine dumme Behauptung. 

Warum soll man sich nur mit Abi und Studium ein Haus und eine Familie leisten können?! Selbst mit Abi und Studium heißt es nicht, dass man das mega Geld macht, mal ganz davon abgesehen, dass selbst die, die mehr verdienen, sich auch kein Haus ohne Kredit leisten können.

Und warum sollte man sich mit Ausbildungsberufen keine Familie leisten können? Kennst du etwa keine einzige Familie, in der beide Eltern “nur“ eine Ausbildung gemacht haben?

Zählt heute tatsächlich nur noch Abi und Studium bei den Leuten?!

0
Kommentar von jbbj1234
11.08.2016, 12:05

leider ja. wie gesagt: ohne sind die Chancen deutlich geringer

0

Ja ist meistens besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?