Ist das eine gute Gitarre und Tipps?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist keine "gute" Gitarre.

Es ist afaik eineHausmarke von Kirstein. Diese Gitarren sind vergleichbar mit ähnlichen Instrumenten, die von anderen Musikalienversendern unter den Namen "Harley Benton" oder "Jack and Danny" verkauft werden.

Diese Billiggitarren im 50-Euro-Bereich taugen eigentlich nichts. In den meisten Fällen sind sie aber was Saitenlage und Oktavreinheit angeht, durchaus spielbar und zum Erlernen der allerersten Griffe oder so nicht völlig unbrauchbar.

Im Musikgeschäft gibt es ähnliche Gitarren.

Ich rate aber davon ab, so etwas zu kaufen. Wenn du nämlich Spaß am Gitarrespielen bekommst, wirst du nach wenigen Wochen, oft schon nach wenigen Tagen, merken, dass du lieber eine bessere Gitarre haben möchtest. Dann fehlen dir die fünfzig Euro, die du für diese billige Gitarre ausgegeben hast!
Wenn du merkst, dass Gitarre nichts für dich ist, wirst du diese Billigklampfe nicht verkaufen können.
In beiden Fällen hast du einen Fuffi zum Fenster rausgeschmissen.

Ich rate dazu, lieber gleich etwas mehr auszugeben und eine ordentliche Gitarre zu kaufen, an der man auch längere Zeit seine Freude hat. Im Bereich der Konzertgitarren beginnt das bei 200€. Aber auch schon für weniger Gedl gibt es durchaus brauchbare Konzertgitarren, die einigermaßen okay sind.

Selbst wenn man seine Ansprüche ganz weit nach unten schraubt, ist die absolute Untergrenze jedoch immer noch über hundert Euro. Das absolute Minimum wäre bei Kirstein zum Beispiel das hier:

https://www.kirstein.de/Gitarren/Konzertgitarren-Sets/Rocktile-CG-70F-4-4-Konzertgitarre-Starter-Set-inkl-5-teiligem-Zubehoerset.html

Empfehlen würde ich als Anfängergitarre die Yamaha C 40. Die bietet jeder Versender an und die führt auch jeder Gitarrenladen. Die Yamaha C 40 kostet 113 €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinista11
22.09.2016, 20:06

Vielen Dank. Ich kann es sehr gut nachvollziehen, aber ich muss erstmal meine Eltern überreden. 

1

Ich würd sagen, es ist keine besonders gute Gitarre, aber für den Anfang eigentlich gerade ausreichend. Du kannst ja dann, wenn dir das Gitarre spielen Spaß macht, nach einer Zeit eine bessere Gitarre kaufen, dann wirst du größere Unterschiede im Klang merken. Musikgeschäfte sind sicher nicht schlecht, weil man sich den Klang der einzelnen Gitarren direkt anhören kann und selbst entscheiden kann, was einem gefällt. Ob du von Beginn an überhaupt so viel Unterschied hörst, ist die Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich find die Gitarre jetzt nicht so gut.... am Anfang mag das vielleicht reichen, aber nach kurzer Zeit ist man dann unzufrieden :( also lieber gleich was ordentliches....

worauf du unbedingt achten solltest ist eine massive Decke. Die sorgt dafür, das der Ton gut ist und bleibt. 

Dann noch die Frage, was du für Musik machen willst. Richtige Stücke (klassisch) oder eher Rock/ Pop und Begleitung? Beim ersten ist eine Konzertgitarre mit Nylonsaiten sinnvoll, bei allem anderen ist die Westerngitarre mit Stahlsaiten besser. Nachteil von Saiten aus Stahl ist halt, das sie etwas mehr wehtun.... aber nach so 2 Wochen ist das kein Problem mehr :) (gibt auch verschiedene Stahlseiten, auch weichere zb von Elixir)

Preislich ist eigentlich so zwischen 100- 150€/ 200€ am Anfang. Du bekommst was ordentliches, was nicht frustet. Und bezahlbar ist das auch....

So Sets sind am Anfang wahrscheinlich ganz gut, Plektren evtl (bei Western ists besser mit), Ersatzsaiten, Stimmgerät und Tasche....

Viel Erfolg bei deiner Suche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NuckiNuss003
21.09.2016, 19:57

Aber lass dich mal in einem Musikgeschäft in deiner Nähe beraten, da kannst du die verschiedenen Gitarren auch ausprobieren und gucken, was dir gefallen würde, vom Klang, Handling etc

0

Was möchtest Du wissen?